Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

Schwangerschaft und Kündigung

 Von 
Agnes L.
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)
Schwangerschaft und Kündigung

Hallo,

ich bin derzeit in einer Angestelltenstellung (seit über 1 Jahr). Jedoch plane ich schwanger zu werden. In dem Betrieb, in dem ich arbeite sind weniger als fünf Personen beschäftigt. Sollte ich nun schwanger werden, kann mein AG mich ohne weiteres kündigen, oder? Wenn ja, bekomme ich dann Arbeitslosengeld?

Bitte um Antwort
Agnes

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 4944 weitere Fragen zum Thema
Kündigung Schwangerschaft


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Gesil
Status:
Schüler
(414 Beiträge, 36x hilfreich)

Gemäß § 9 MuSchG ist es unzulässig, einer Frau während der Schwangerschaft und bis zum Ablauf von vier Monaten nach der Entbindung zu kündigen, wenn dem Arbeitgeber zum Zeitpunkt der Kündigung Schwangerschaft oder Entbindung bekannt waren. Weiß er es nicht, reicht es, wenn die Mitarbeiterin ihre Schwangerschaft innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Kündigung offenbart. Ein Überschreiten dieser Frist ist legal, wenn die Mitarbeiterin zum Zeitpunkt der Kündigung nichts von der Schwangerschaft wußte.
Siehe dazu auch :
http://www.rechtsanwaltschlag.de/p9muschg.htm

Ich vermute, das gilt unabhängig davon, wieviele Personen im Betrieb beschäftigt sind.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12323.02.2010 17:24:36
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
das MuSchG schützt Dich. Egal wieviel Beschäftigte das unternehmen hat.

Grüße

Peter

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Schwanger im Job - was muss ich beachten?
Die Antworten findet ihr hier:


Sonderurlaub für die Geburt des eigenen Babys?

Für Väter: Voraussetzung und Dauer von Sonderurlaub zur Geburt / Die Spannung steigt - Die Geburt eines Babys steht ins Haus. Man muss nun täglich mit dem Einsetzen der Wehen und der Entbindung des Babys rechnen. Für die meisten Väter ist es selbstverständlich, bei der Geburt dabei zu sein. mehr

Rechte und Pflichten von Schwangeren im Job

Mutterschutz, Elterngeld, Kündigungsschutz, Elternzeit – Ein Interview mit Rechtsanwältin Christine George-Jakubowski rund um das Thema Schwangerschaft und Job / Der Schwangerschaftstest ist positiv. mehr