Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

Schulrecht: Verweiseintrag entschuldigter Arztterm

6.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
Mirage
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Schulrecht: Verweiseintrag entschuldigter Arztterm

Hallo,

ich mache zur Zeit die 12. Klasse BOS und habe seit September ein paar Arzttermine während der Unterrichtszeiten wahrgenommen. Die Bescheinigungen der/s Fachärzte habe ich immer rechtzeitig in den extra dafür vorhandenen Briefkasten für Schülerangelegenheiten eingeschmissen. Eine Bestätigung war jedoch wie ich nach der Einsichtnahme in meine Unterlagen gesehen habe nicht vorhanden, eventuell habe ich dies auch vergessen, bin aber der Meinung immer alles gleich eingeworfen zu haben. Der Klassenleiter meinte dann letztens zu mir ich solle die Termine auf Nachmittagsverlegen sonst bekomme ich eine amtsärztliche Attestpflicht, was der Direktor auch befürworten würde.

Am nächsten Tag bekam ich dann wegen eines kleinen Fehlverhaltens meinerseits im Unterricht einen Verweis von diesem Lehrer. In der selben Woche kam er dann mit der schriftlichen Ausfertigung und hat noch zusätzlich in einen zweiten Absatz reingeschrieben, dass ich Facharzttermine vormittags hatte und nicht auf nach die Schulzeit verlegt habe, bei der Forumulierung bin ich mir nicht mehr ganz sicher. Es hieß er hat es jetzt noch reingeschrieben, damit es später nicht heißt er hätte mich nicht schon vorher darauf hingewiesen.

Die Anzahl der Fehltage, die im Verweis stand, machte mich aber etwas skeptisch, da ich sie auch für überzogen hielt. Also habe ich ihn darauf angesprochen. Er hat mir dann nach Schulschluss das Klassenbuch und die Behandlungsbestätigungen des/r Fachärzte vorgelegt, womit ich dann meine Fehlzeiten herausschreiben musste. Er hat dann gesagt es im Verweis auszubessern, die Sekretärin sei allerdings nicht mehr im Haus und wir würden das dann nach den Ferien neu schreiben.

etzt finde ich es etwas merkwürdig, da ich an allen Arztterminen auch rechtzeitig eine entsprechende Bestätigung abgegeben habe, bis auf einmal, gleich einen Verweis zu erhalten/erhalten zu können . Wobei ich der Meinung bin immer jede Bescheinigung gleich in den extra dafür vorhandenen Briefkasten für Schülerangelegenheiten eingeschmissen zu haben, wie auch an diesem einen Tag an dem ich, wegen einem Termin, eher gegangen bin.

Als ich meine Befreiungen immer vorher beantragt habe, hat man mir im Sekretariat zwar schon gesagt, dass es meine "Pflicht" wäre die Termine auf nach die Schulzeit zu verlegen, aber dass mir dafür gleich ein Verweis (er hat diesen ja noch um den Satz ergänzt) ohne weiteres gegeben werden kann, halte ich auch etwas übertrieben.

Kann er das so einfach machen? Schließlich könnte er mir ja jetzt beim nächsten Arzttermin der Vormittags ist auch einen verschärften Verweis geben.

-----------------
""

Verstoß melden

Im Behördendschungel oder einen Bescheid bekommen?

Ein erfahrener Anwalt im Verwaltungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen