Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.814
Registrierte
Nutzer

Schranktür abgefallen Boden beschädigt

6.1.2015 Thema abonnieren
 Von 
mlit77
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 1x hilfreich)
Schranktür abgefallen Boden beschädigt

Hallo,

wir haben vor einem Jahr eine neue Küche gekauft - nun ist eine Schranktür abgefallen und hat den ebenfalls neuen Laminatboden beschädigt. Das Möbelhaus hat auch schon die Schranktür ausgetauscht und möchte dass der Hersteller des Schrankes für den Schaden am Boden aufkommt. Das heisst das Möbelhaus möchte die Reaktion des Herstellers abwarten damit dieser für den Schaden aufkommt. Das ist mittlerweile schon 6 Wochen her und trotz mehrfacher Mails heisst es immer, dass auf die Reaktion des Herstellers gewartet wird.
Meine Frage lautet daher: Bin ich auf die Reaktion des Herstellers angewiesen oder kann ich mich direkt an das Möbelhaus wenden? Entsprechende Bilder vom Schaden und auch ein Kostenvoranschlag wurden bereits eingereicht.

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
JogyB
Status:
Bachelor
(3160 Beiträge, 2885x hilfreich)

Die Frage ist, warum die Schranktür abgefallen ist.

Bei einem Montagefehler haftet das Möbelhaus, bei einem Materialfehler hast Du Pech gehabt (der Schaden dürfte unter 500€ sein, also nutzt die Produkthaftung nichts).

Das ist ein klassischer Mangelfolgeschaden, die Haftung des Möbelhauses beschränkt sich auf schuldhaft verursachte Folgeschäden. Ein Montagefehler würde einen Schadenersatzanspruch daher begründen, ein Materialfehler dagegen nicht (außer er war offensichtlich erkennbar und der Monteur hat das Teil trotzdem verwendet) - ein Verkäufer ist nicht zu einer 100%-Prüfung der verkauften Ware verpflichtet.

-----------------
"Juristischer Laie - Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
mlit77
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 1x hilfreich)

Ja, Ursache war ein Materialschaden.
Der verursachte Schaden über 1000 Euro. Was meinst du denn mit Pech gehabt? Also kann ich von niemandem Schadensersatz verlangen?
Oder ist doch der Hersteller verantwortlich und ich bin auf die Kommunikation zwischen Möbelhaus und Hersteller angewiesen?
Danke schonmal für eine Anwort.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
-Laie-
Status:
Richter
(8143 Beiträge, 3341x hilfreich)

Was meinst du bitte mit Materialschaden?
Wie hast du den Schaden gemeldet? Als Garantie oder als Gewährleistungsfall?

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
JogyB
Status:
Bachelor
(3160 Beiträge, 2885x hilfreich)

Bei einem Materialfehler sehe ich keine Haftung des Möbelhauses, da kein Verschulden.

Die Produkthaftung dürfte greifen, aber mit einem Selbstbehalt von 500€. Wobei mir der Schaden doch immens hoch vorkommt, für 1000 € legt man den kompletten Laminat in einer Küche - was bei einem neuen Laminat nicht notwendig ist, da man ohne Farbabweichung die beschädigten Teile austauschen kann (und bei einem alten Laminat hätte man sich den Abzug neu für alt gefallen lassen müssen). Evtl. reicht auch schon eine Reparatur.

Vielleicht springt auch die Hausratversicherung ein, das würde ich noch prüfen.

-----------------
"Juristischer Laie - Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht

Kaufvertrag, Kaufsache, Garantie, Gewährleistung und Rücktritt - die häufigsten Streitpunkte zwischen Käufer und Verkäufer / Das Kaufrecht begegnet uns fast täglich. Wir kaufen Waren im Geschäft oder online. Es handelt sich um neue, oft aber auch um gebrauchte Sachen - oder um zweite Wahl... mehr