Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.375
Registrierte
Nutzer

Schornsteinfegerkosten f, beendetes Mietverhältnis

2.1.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Mietverhältnis
 Von 
Newton36352
Status:
Beginner
(92 Beiträge, 37x hilfreich)
Schornsteinfegerkosten f, beendetes Mietverhältnis

Hallo,
wir hatten vom 01.01.-30.06.2012 ein Einfamilienhaus gemietet. Mitte Juli haben wir eine Nebenkosten-Endabrechnung des Vermieters erhalten und auch beglichen.
Heute nun habe ich auf unserem Konto einen Lastschrifteinzug des Schornsteinfegers für 2012 gefunden. Eine Rechnung habe ich bis heute nicht erhalten. Kann mir jemand sagen, ob die Forderung des Schornsteinfegers gerechtfertigt ist? Ich verstehe die Abrechnung einfach nicht. Die Auskunft des Schornsteinfegers: das machen wir immer so.
Vielen Dank für Erklärungen sagt
Newton36352

P.S.: scans der Rechnungen und der Nebenkostenabrechnung folgen etwas später

-----------------
""

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 52 weitere Fragen zum Thema
Mietverhältnis


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(17287 Beiträge, 11692x hilfreich)

quote:
Auskunft des Schornsteinfegers: das machen wir immer so.

Und woher hat der eure Bankverbindung? Habt ihr ihn beauftragt oder der Vermieter?
Sind Schornsteinfegerkosten im Mietvertrag benannt?

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Newton36352
Status:
Beginner
(92 Beiträge, 37x hilfreich)

Hier kommen die versprochenen Scans...

@ mepeisen
Im Mietvertrag steht folgendes:
Anlage 1 des Mietvertrages
...5. Die Kosten der Schornsteinreinigung, hierzu gehören die Kehrgebühren nach der maßgeblichen Gebührenordnung. ...
... 8. Sonstige Betriebskosten, hierzu gehören umlegbare Betriebskosten im Sinne des §1, die von den Nummern 1 bis 8 nicht erfasst sind. ...

§1 des Mietvertrages ist mit "Mietobjekt" betitelt, hierin ist das Mietobjekt genau beschrieben. Ich vermute, dass mit Punkt 8 der Anlage zum Mitvertrag die Betriebskostenverordnung gemeint ist. Es steht aber nirgends benannt.

Der Schorni hat unsere Bankverbindung, weil wir zu Beginn des Mietvertrages eine Einzugsermächtigung erteilen mussten. Ich habe die Lastschrift heute bis zur endgültigen Klärung zurückbuchen lassen. Wie gesagt, eine Rechnung haben wir leider nicht vorliegen.

VG,
Newton36352

-----------------
""

-- Editiert Newton36352 am 02.01.2013 18:51

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(17287 Beiträge, 11692x hilfreich)

Das oberste, kommt das vom Vermieter?
Weil das sieht nach einer Gutschrift aus und wenn das Teil der Abschlussrechnung des Vermieters war, dann hat der Schronsteinfeger gar nichts zu dürfen. Dann soll er sich an den Vermieter wenden. wieso bucht der Schornsteinfeger beim meiter ab, wenn das Teil der Nebenkosten ist?

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3600 Beiträge, 1334x hilfreich)

Wenn ich das richtig verstehe, habt ihr dem Vermieter Einzugsermächtigung erteilt, nicht dem Schornsteinfeger. Dann darf der auch nicht einfach abbuchen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
joebeuel
Status:
Lehrling
(1861 Beiträge, 1126x hilfreich)

Dir kann es egal sein wie der Schornsteinfeger 'es immer macht'.

Wenn du dem Schornsteinfeger keine Abbuchungserlaubnis erteilt hast, dann kannst du dir das Geld zurückholen. Einfach bei deiner Bank anrufen und den Fall schildern, die machen das dann für dich.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Nebenkostenabrechnung, worauf muss man achten?
Die Antworten findet ihr hier:


Nebenkosten: Vermieter ist nicht verpflichtet angemessene Vorauszahlungen zu verlangen

von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Betriebskosten sind verbrauchsabhängig und können nicht im Vorhinein kalkuliert werden / Leider nicht selten kommt es vor, dass bereits bei der ersten Nebenkostenabrechnung eine erhebliche Nachzahlung fällig wird, die ein großes Loch in die Kasse des Mieters reißt. .. mehr

Rückzahlung der Nebenkosten bei fehlender Betriebskostenabrechnung

von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
BGH rettet Vermieter: Vorauszahlungen von Betriebskosten können von Mietern nur noch eingeschränkt zurück verlangt werden / Betriebskostenabrechnungen sind lästig. Sie sind langwierig, schwierig und kompliziert. Sie sind aber vor allem auch eins: sehr fehleranfällig. Statistisch dürfte die Mehrheit aller Abrechnungen fehlerhaft sein. mehr