Schlecht bewertet: Kein Auskunftanspruch

Mehr zum Thema:

Datenschutzrecht Rubrik, Daten, Herausgabe, Datenherausgabe, Bewertung, Auskunftanspruch, Persönlichkeitsrecht, anonym, Bewertungsportal

4,83 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
6

Landgericht: Bewertungsportal muss Daten eines Nutzers nicht herausgeben

Wer schlecht bewertet wurde hat keinen Auskunftanspruch gegen das Bewertungsportal. Das Landgericht München lehnte die Klage einer Ärztin ab, die vom Betreiber eines Portals wissen wollte, wer dort Unwahres über sie verbreitet hatte. Die Ärztin fühlte sich in ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt, ließ die Bewertung online löschen und wollte zusätzlich wissen, wer für den Eintrag verantwortlich war.

Das Bewertungsportal lehnte die Herausgabe von Daten zu Recht ab: Die Plattform sicherte ihren Nutzern eine anonyme Nutzung. Diese sei gesetzlich möglich und auch vorgesehen, so das Gericht. Es gibt kein Gesetz für einen Herausgabeanspruch, eine Verpflichtung zur Herausgabe der Daten an die Ärztin bestand daher nicht. Dieses Ergebnis sei für die Ärztin auch angemessen, da sie ja Strafanzeige wegen Verleumdung erstatten und so über die Behörden und Akteneinsicht an die Daten des Täters kommen könnte.

Arne Schinkel
Von Arne Schinkel
Mitgründer von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de. Schreibt über das Recht aus ungewohnter Perspektive: seiner. Beachtet die Symptome und bekämpft die Ursachen. Weniger Paragrafen, mehr Eigenverantwortung. "Was jeder einzelne tun kann? Sehr viel: Verantwortung übernehmen. Und im Fall von Unrecht entscheiden: Da mache ich nicht mit!"

Az. 25 O 23782/12

123recht.net Tipp:

Erstellen Sie mit dem interaktiven Muster von 123recht.net Ihre Datenschutzerklärung für Ihre Webseite, Ihren Webshop oder Blog. Einfach die Fragen beantworten und den fertigen Text ins Internet stellen.

Jetzt Datenschutzerklärung erstellen
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Datenschutzrecht Schutz von Daten durch das Bundesdatenschutzgesetz - Ein Überblick über die Entwicklung des Datenschutzrechts
Datenschutzrecht Registrierung bei Facebook - (vorerst) nur mit echtem Namen
Internetrecht, Computerrecht Facebook Nachricht darf nicht veröffentlicht werden