Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
458.000
Registrierte
Nutzer

Schenkung an Enkel &Altersheim

2.1.2006 Thema abonnieren
 Von 
Netboss
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Schenkung an Enkel &Altersheim

Guten Tag,

meine Großmutter (78) lebte mit Ihrem Ehemann in Ihrem Haus. Nach seinem Tode Erbte Sie das Haus . In dieser Zeit lebte ich dort bis zu meinem 31 Lebensjahr. Danach zog ich aus da ich Geheiratet habe. Meine Frau und ich Wohnen zusammen mit dem Stiefkind (2,5 Jahre) in einer Mietwohnung. Nun möchte meine Großmutter in das Altersheim.
Sie hätte gerne das ich das Haus bekomme, nun ist es so das Ihre Rente ca. 1100 Euro Beträgt. Was wird nun geschehen wenn Sie mir das Haus überschreibt bzw welche möglichkeiten gibt es sonst noch? Wie wird das Sozialamt reagieren (bei meiner Großmutter) ich selber bin Beruftätig und Verdiene ca. 1500 Euro und muss damit den kompletten Lebensunterhalt leisten. Welche möglichkeiten gibt es für uns mit dem geringsten Schaden herraus zu kommen? Ich bitte um eilige Antwort, da der Fall sehr Aktut ist.
MfG
Radermacher

-----------------
"Radermacher/W/M"

Verstoß melden

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Chylla
Status:
Lehrling
(1976 Beiträge, 487x hilfreich)

Wenn das Sozialamt einspringen muss, um die Heimkosten mit zu zahlen, dann wird das eine Liste aller Vermögensgegenstände und aller Schenkungen der letzten 10 Jahre anfordern. Diese müssen dann zurückgegeben werden. Selbst wenn Du Miete an die Oma zahlst, wird es ja nicht fürs Heim reichen. Wenn man so was plant, muss man es rechtzeitig machen. Wenn sie noch sonstiges Vermögen hat, das man heranziehen könnte und Du gibtst einen Zuschuss zum Heim (Statt der bisherigen Miete) und man kann auf diese Weise 10 Jahre überbrücken !! dann könnte es klappen.

-----------------
"Chylla"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden