Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.132
Registrierte
Nutzer

Scheck versehentlich 2mal ausgestellt

2.1.2016 Thema abonnieren
 Von 
thormarcon
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 8x hilfreich)
Scheck versehentlich 2mal ausgestellt

Guten Tag,

ich habe vor einigen Monaten ein paar Antiquitäten über ein Auktionshaus erfolgreich versteigern lassen.
Die Auszahlung erfolgte dann per Scheck. Der Scheck müsste so Mitte/Ende April 2015 ausgestellt worden sein.
Da ich in der Zeit im Krankenhaus war, habe ich ihn erst im August 2015 eingelöst.
Heute habe ich noch einen ungeöffneten Brief des Auktionshauses gefunden und siehe da, es steckte nochmal
ein Scheck drin, ca. gleiches Ausstellungsdatum wie der erste Scheck.
Ich bin immer ehrlich, aber hier bin ich doch in Versuchung den zweiten Scheck über die gleiche Summe sozusagen
erneut einzulösen. Mir steht das Geld eigentlich gar nicht zu, aber wenn dem Auktionshaus diesbezüglich ein Fehler
unterlaufen ist, ist es dann nicht deren Verschulden?

VG,
thormarcon

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3148 Beiträge, 2678x hilfreich)

Zitat:
Mir steht das Geld eigentlich gar nicht zu, aber wenn dem Auktionshaus diesbezüglich ein Fehler
unterlaufen ist, ist es dann nicht deren Verschulden?



Lesen Sie §§ 812 ff. BGB = ungerechtfertigte Bereicherung

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
thormarcon
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 8x hilfreich)

Danke sehr, das trifft den Nagel auf den Kopf.

Muss ich denn überprüfen, ob ich bereits einen Scheck eingelöst habe?
In diesem Fall hier konnte ich mich auch so daran erinnern, dass ich irgendwann schon
Geld bekommen habe. Im Normalfall braucht man aber nicht extra die Kontobewegungen überprüfen,
denn wann erhält man schon 2mal denselben Scheck???

VG,
thormarcon

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Flo Ryan
Status:
Junior-Partner
(5581 Beiträge, 3734x hilfreich)

Du stehst drauf, dir selbst Probleme zu machen, oder? Als nächstes kommt dann wieder ein Inkassobeitrag oder wir haben es gleich mit Betrug zu tun.

Signatur:Das Forum für Wunschantworten ist eine Türe weiter...
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
thormarcon
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 8x hilfreich)

Ich glaube auch, dass es keine gute Idee wäre und ich werde die Sache mit dem Auktionshaus klären.

VG,
thormarcon

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
reckoner
Status:
Senior-Partner
(6561 Beiträge, 2694x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Muss ich denn überprüfen, ob ich bereits einen Scheck eingelöst habe?
Sorry, aber bei einem Scheck glaubt dir doch niemand, dass du dich an die Einlösung nicht erinnern kannst. Oder bekommst du zig Schecks?

Außerdem spielt es keine Rolle, ob du es hättest überprüfen müssen, denn du hast es gemerkt, Punkt. Spätestens jetzt ist es nicht mehr rechtens.

Ich tippe übrigens, dass das Auktionshaus aufgrund der Nichteinlösung von einem verlorenen Brief ausgegangen ist und deshalb einfach noch einen Scheck geschickt hat; wobei der erste dann natürlich gesperrt wurde.

Stefan

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
thormarcon
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 8x hilfreich)

Hallo Stefan,

Das wäre sehr gut möglich.

Vielen Dank.

VG,
thormarcon

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden