Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
457.482
Registrierte
Nutzer

Schallisolierung

2.1.2011 Thema abonnieren
 Von 
Marion0807
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Schallisolierung

[color=black][/color]
Guten Tag,
ich bin im Juni erst umgezogen in ein Haus mit 5 Mietwohnungen. Meine Wohnung befindet sich im DG, II. Geschoss. Das II. Geschoss teile ich mir mit meiner Tochter, die mir gegenüber ebenfalls eine 2-Zimmer-Wohnung bezogen hat. Nachdem auch im EG die Wohnung bezogen wurde (das Haus wurde 'saniert/restauriert' EG und DG wurden neu vermietet), habe ich festgestellt, dass es hier wohl nur eine ganz schlechte oder fehlende Schallisolierung gibt. Schlimm ist, dass sämtliche Trittgeräusche oder auch Türgeräusche aus dem EG in meiner Wohnung richtig laut und heftig ankommen. Die Familie hat zwei Kinder und das Getobe und Getrampel geht bis in die Nacht. Ich habe das Gefühl, dass in meiner Wohnung selbst der Boden vibriert. Habe der Familie ganz freundlich Bescheid gesagt, dass es hier extremst hellhörig ist und doch bitte ab der Abendstunden drauf geachtet werden soll. Das ging ein paar Tage gut und jetzt in den Schulferien ist es kaum auszuhalten. Wenn der Mieter unter mir, im I. Geschoss, seinen Fernseher eingeschaltet hat, muss ich meinen eigenen lauter stellen und selbst dann überdröhnt der fremde Fernseher noch meinen eigenen. Auch diesen Mieter habe ich angesprochen, der Fernseher ist jetzt etwas leiser. Die Küche meiner Tochter befindet sich Wand an Wand zu meiner Küche. Ich habe neulich Geschirr gespült, als meine Tochter mir klingelte und wissen wollte, ob ich Möbel umräume. So scheppert und dröhnt hier alles.Wenn sie sich nebenan mit ihrem Freund unterhält, höre ich das in meiner Wohnung sehr deutlich. Ich bin verzweifelt, unglücklich, fühle mich sehr unwohl. Es geht mir nicht gut hier. ich weiß, Umzug wäre das sinnvollste. Möchte ich aber vermeiden, da ich meiner Tochter ja dann fremde Menschen als Nachbarn zumuten würde. Eigentlich ein Unding. Man hat keine Intim-/Privatsphäre hier oben. Also trage ich hier natürlich auch ein Handicap. Der Vermieter ist eher schwierig. Hat alleine 8 Wochen gedauert, bis mein Festnetz hier funktioniert und ständig tauchen irgendwelche Kleinigkeiten auf, die nicht funktionieren (Heizung, fehlende Dämmung an der Außenwand der Wohnung meiner Tochter = Kondenswasser in der Wohnung), die der Vermieter zwar gewillt ist zu beheben, aber echt nur schleppend. Und es ist nervig, mit ihm permanent zu verhandeln.

Ich bin gespannt, wer ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Ich glaube, alleine an meinem Bericht hier, merkt man, dass ich sehr unglücklich bin über diesen Wohnzustand.

Marion

-----------------
""

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr