Schadenersatz: Mehr Geld wenn es kracht

Mehr zum Thema:

Haftpflicht, Schadensersatz Rubrik, Schadenersatz, Verkehrsrecht, Schmerzensgeld, Arzneimittel

5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
4

Arzneimittelhaftung

Wer als Patient Arzneimittelschäden erleidet, hat es künftig leichter, Schadenersatzansprüche gegen Pharmafirmen gerichtlich geltend zu machen.

Bei Arzneimittelschäden liegt die Beweislast künftig beim Arzneimittelhersteller.
Wenn ein Patient nach korrekter Einnahme der von seinem Arzt verschriebenen Arznei Gesundheitsbeeinträchtigungen erleidet, die vor der Anwendung noch nicht vorhanden waren, oblag es bislang dem Patienten zu beweisen, dass die Gesundheitsbeeinträchtigung durch ein mangelhaftes Medikament verursacht worden war. Da der Patient regelmäßig aber keinen Einblick in den Produktionsablauf des Medikaments erhält, war es um die gerichtlichen Erfolgsaussichten bislang nicht gut bestellt.

Desweiteren sind die Pharmahersteller künftig verpflichtet, den Geschädigten Auskunft über alle Erkenntnisse zu schädlichen Wirkungen ihrer Arznei zu erteilen. Dies bewirkt, dass der Patient bei der gerichtlichen Geltendmachung von Ansprüchen künftig für den Nachweis der Beeinträchtigung durch das Medikament nur noch darlegen muss, dass er vor der Einnahme ganz gesund war, er keine anderen Mittel genommen hat und außerdem bei weiteren Untersuchungen gleiche Gesundheitsbeeinträchtigungen aufgetreten sind.

567
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Mehr Geld wenn es kracht
Seite  2:  Kinder unter zehn Jahren haften im Straßenverkehr nicht
Seite  3:  Schmerzensgeld ohne Verschulden
Seite  4:  Verbesserung der Ersatzansprüche von Insassen bei Unfällen
Seite  5:  Mehrwertsteuererstattung nur bei Nachweis der Reparatur
Seite  6:  Erhöhung der Haftungssummen bei der Gefährdungshaftung im Straßenverkehr
Seite  7:  Arzneimittelhaftung
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Haftpflicht, Schadensersatz Produkthaftung
Verkehrsrecht Der Autounfall - Ein Leitfaden für Geschädigte
Gesetzgebung Schadenersatz: Regierung will Besserstellung der Verbraucher
Verfahrensrecht Die richterliche Beweiswürdigung