Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
474.651
Registrierte
Nutzer

Saddam Hussein wurde gehängt. Das ist...

3.1.2007 Thema abonnieren
 Von 
heiko_nathalie
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 6x hilfreich)
Saddam Hussein wurde gehängt. Das ist...

HALLO;
also für das was Hussein vielen Familien angetan hat, war diese Hinrichtung viel zu human und zu schnell zu Ende.

Verstoß melden

Notfall?

Jetzt eine vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!
Kostenlose Einschätzung starten



45 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Johnny112
Status:
Schüler
(465 Beiträge, 94x hilfreich)

Hallo und ich denke, in dir brodelt Hass und Rachelust -,-

Gruss

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6112 Beiträge, 821x hilfreich)

*also für das was Hussein vielen Familien angetan hat, war diese Hinrichtung viel zu human und zu schnell zu Ende.*

Wie müßte man dann erst Bush vor seiner Hinrichtung foltern.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Teasy1
Status:
Student
(2066 Beiträge, 87x hilfreich)

quote:
Wie müßte man dann erst Bush vor seiner Hinrichtung foltern.

Und wie sollte man mit Vergewaltigern und Mördern hierzulande verfahren?

Saddam ist tot, reicht das nicht?

-----------------
"Manchmal, aber nur manchmal...
...hilft es, erst das Hirn einzuschalten ;) "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6112 Beiträge, 821x hilfreich)

*Saddam ist tot, reicht das nicht?*

Es war schon zu viel! Aber wenn es so etwas wie Gerechtigkeit auf der Welt geben soll, dann müßte man auch Bush als Massenmörder anklagen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Johnny112
Status:
Schüler
(465 Beiträge, 94x hilfreich)

*Zustimm*

Egal, vielleicht trifft ihn ja mal bald irgendein Attentäter....

Gönnen würd ichs ihm, und ich glaube, das ihm das verdammt viele Menschen gönnen, und ich kann mir nicht vorstellen, das da nicht irgendeiner bei ist, der das tatsächlich mal macht....

Der ist für Todessrtafe? dann soll er sein eigenes Gesetz auch zu spüren bekommen.

Gruss

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
sofia
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 2x hilfreich)

barbarisch,aber es war zu erwarten.
Ich hätte mich gewundert wenn was anderes gekommen wäre

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Teasy1
Status:
Student
(2066 Beiträge, 87x hilfreich)

@Johnny

Ganz ehrlich? Ich bin irgendwo auch für die Wiedereinführung der Todesstrafe.
Wenn ich sehe was hier manchmal so abgeht und wie die Täter davonkommen, dann tut es mir oft Leid, dass die Opfer nicht selber bestrafen können.

Wenn jemand Sche.iß.e baut, soll er dafür gerade stehen.

Mit jemandem wie Bush würde ich allerdings anders verfahren - ich würde ihn für eine Woche in Bagdad an den Pranger stellen. Danach könnte er weiter regieren und er würde seine nächste Strafe erhalten, so lange bis auch er endlich kapiert, dass Gewalt immer wieder Gegengewalt erzeugt.

-----------------
"Manchmal, aber nur manchmal...
...hilft es, erst das Hirn einzuschalten ;) "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Johnny112
Status:
Schüler
(465 Beiträge, 94x hilfreich)

Hallo.

@Teasy ich denke, diese typischen Gegenargumente ( Teurer als lebenslang, unschuldige könenn wieder entlassen werden ect. kennen sie zu genüge),Aber wenn ich über die Todesstrafe nachdenke, dann sehe ich das eher nicht aus der Sicht von diesen Argumenten, denn die kann man sich ständig um die Ohren hauen, jeder kennt sie mittlerweile...)


Es verletzt die Würde eines Menschen ihn umzubringen, ihm die Augenbinde anzulegen, festzuschnallen, und ihn dann aufs sterben vorzubereiten. Es ist uner der Würde der Menschen, einen anderen umzubringen ( Wir sind Denker und keine Mörder )

Auch sprachen sie darüber, was manche Verbrecher so kriegen an Strafen: Deutschland ist ein Staat, der den Menschen sieht, er sieht nicht: Das und das und das hat er gemacht, sondern er sieht, warum er das gemacht hat, hatter er eineschwere Kindheit und hat daher glernt, sich anders durchzusetzten....( ja, das Kindheitsargument IST nunmal ein schwerwiegender Faktor, Jemand der ständig sehen muss, wie seine Mutter geschlagen wurde, und er immer Angst hatte als Kind und sich vor seinem vater verstecken musste, kann nicht so eine saubere Sozialisation haben wie wir. Es gibt soo viele Menschen, die gequält und erniedrigt werden und dadurch anders werden. ) Kein Kind wird böse geboren, sondern ist nur ein Baby welches dann, von seiner Umwelt zu dem Menschen gemacht wird, den er dann darstellt.
Solch ein Mensch ist halt nicht so hart zu bestrafen, wie ein anderer, und es sind halt meistens eben diese Menschen, die Unrecht begehen.

Wenn ein Mann als Kind ständig von seinem Vater gedemütigt wurde oder zusehen musste, wie seine Mutter gedemmütigt wurde, Ist die Chance gross, das er später auch zum Vergewaltiger und Schläger wird, in UNSEREN Köpfen denken wir dann, : Der hätte sich doch sagen können, :Ich werde nicht so, aber das ist eben NICHT der FAll. Wenn man das immer mitkriegen musste, dann ist man kaputt und dann kann man sich das nicht mehr so einfach sagen.....

Es gibt viele Leute, die sich darüber aufregen, wie gering einige Mörder und Vergewaltiger davonkommen, aber bedenken dass dann dabei nicht.
Das ist besonders gefärlich, wenn ein Fall in der Öffentlichkeit von Bild ect. Breitgetreten wird eine Massenhysterie tritt auf und es wird nach Kopf ab gerufen, denn das Volk kann sich nunmal keine eigene Meinung bilden, sondern wiederholt das, was die Medien ihnen vortischen.

Saddam Hussein: Wisen wir, was er damals alles durchgemacht hat? Und was seinen lebensweg bestimmt hat und was ihn dazu gebracht hat, das es ihm ncihts mehr ausmachte einen Menschen sterben zu sehen?

Diesen Menschen muss man helfen und sie nicht töten.

In Deutschland wird es gottseidank auch in den nächsten 10000 Jahren, keine härteren Strafen und Todesstrafe geben, dank des 1. unveränderbaren Paragraphen des Grundgesetzes.

Die Disskusion über die Wiedereinführung, der TOdesstrafe, ist schlicht und einfach zumindest in Deutschland sinnlos, da es einfach unmöglich ist sie wiedereinzuführen, selbst wenn 100 Prozent dees Volkes dafür wären.


Puhh und endlich Ende^^

:crazy:


Gruss






-- Editiert von johnny112 am 06.01.2007 19:08:05

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Teasy1
Status:
Student
(2066 Beiträge, 87x hilfreich)

@Johnny
So weit so gut.
Aber viele Täter hatten keine schwere Kindheit und bauen trotzdem immer wieder und wieder Mist!

Was ist mit den Wiederholungstätern? Muss ich die milde bestrafen, weil sie nach der letzten Tat ja ihre Strafe verbüßt haben, weil sie ja durch die Betsrafung der letzten Strafe so erniedrigt wurden,
dass es nun klar ist, dass sie wieder selbst straftätig werden?

Also. Wenn mich jemand beklaut und ich klaue es mir zurück, dann bin ich milde bis gar nicht zu bestrafen, weil es ja mein Eigentum war und ich mich nur für das Verbrechen gerächt habe, was an mir begangen wurde?

Schwache Argumentation, oder?

Aber was anderes: Was sollten wir denn mit ausländischen Straftätern machen? Auch rehabilitieren? Immer wieder und wieder?

Schönen Abend noch :)

-----------------
"Manchmal, aber nur manchmal...
...hilft es, erst das Hirn einzuschalten ;) "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Johnny112
Status:
Schüler
(465 Beiträge, 94x hilfreich)

Hallo.

o.O Mit ausländischen straftätern sollte man genauso verfahren wie mit Deutschen Straftätern?

Zu ihrem Beispiel:

Nein, sie sollten natürlich nicht geringer bestraft werden, weil ihnen vorher die Handtasche geklaut wurde.
DAs ist etwas anderes, als jahrelanges Foltern, denn, denn durch einen Handtaschendiebstahl, wird ihre Seele nciht in der Form angegriffen, das sie Recht und Unrecht anders ansehen. Ein Handtaschendiebstahl verändert den Menschen an sich nicht, jahrelange Torturen hingegen schon.

Wiederholungstäter werden in Deutschland grundsätzlich härter bestraft. Immer. Ohne ausnahme.

gruss

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Teasy1
Status:
Student
(2066 Beiträge, 87x hilfreich)

Okay, ich frage anders.

Mein Ex hat mich jahrelang psychisch gequält und mir immer wieder und wieder eingeredet, was ich doch für ein armes Licht bin.
Jetzt mache ich das Gleiche mit meiner Tochter, weil sie die Schwächere ist.

Bin ich deshalb milder zu bestrafen als mein Ex???

-----------------
"Manchmal, aber nur manchmal...
...hilft es, erst das Hirn einzuschalten ;) "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
sofia
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 2x hilfreich)

@Teasy1
Natürlich nicht!!!

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Teasy1
Status:
Student
(2066 Beiträge, 87x hilfreich)

Eben!!!
Aber laut Johnnys Theorie kommt es für mich so rüber, dass jemand, der 'früher' gelitten hat milder zu bestrafen ist, als jemand, der keine schlechte Kindheit o.ä. hatte.

Vielleicht hatte Saddam auch eine schlechte Kindheit und wurde gezwungen mit amerikanischen Puppen zu spielen. Und jetzt? Todesurteil viel zu hart, weil er ja eine schwere Kindheit hatte?

-----------------
"Manchmal, aber nur manchmal...
...hilft es, erst das Hirn einzuschalten ;) "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Johnny112
Status:
Schüler
(465 Beiträge, 94x hilfreich)

Ja Teasy, in der Tat wären sie und würden sie milder bestraft, da sie durch die jahrelange Tortur zu so einem Menschen geworden sind, der seine Wut nicht mehr anders kompensieren kann, als es an seiner kleinen Tochter auszulassen.

Wie schon geschrieben. Einige Menschen können sich anscheinend schlicht und einach nicht vorstellen, das so etwas möglich ist. Aber wenn jemand misshandelt wurde, dann kennt er nur noch die Sprache der Gewalt. Ob wir uns das vorstellen können oder nicht es IST halt so. Und so ein Mensch verdient halt nicht die Faust des Gesetzes, da er vermindert steuerungsfähig ect. dadurch geworden ist.

Um das mal zu veranschaulichen, vielleicht begreifen sie dann, warum das so ist:

Erst letztens wurde das entschieden:

Eine Frau wurde jahrelang von ihrem Mann unterdrückt und misshandelt und ihre Kinder auch.
Die Frau hat dann ihren Mann im Schlaf erschossen. Sie war zud em Zeitpunkt etrem eingeschüchtert und duurch die jahrelangen quälereien so psychisch labil geworden, das alles über ihr zu deisem Zeipunkt zusammengebrochen ist, und sie den tödlichen Schuss als einzigen AUsweg sah.

Sie wurde freigesprochen, obwohl sie doch hätte die Polizei holen können, oder in ein Frauenhaus gehen können, oder sonst was es gibt da zahllose Möglichgkeiten. Aber diese Frau war so viele Jahre lang von Gewalt geprägt worden und von Angst das sie diese ganzen möglichkeiten nicht mehr realisiert hat, obwohl sie da waren.

Das haben auch die Richter erkannt und sie freigesprochen, mit der Auflage sich einer Therapie zu unterziehen

Eine Frau, die diese ganzen Torturen nicht mitgemacht hat, realisiert diese Möglichkeiten ( zur Polizei gehen ect.) noch. Wenn sie ihren Mann trotzdem erschiesst obwohl sie um diese alternativmöglichkeiten wusste, dann ist sie härter zu bestrafen, als die Frau, deren Blickfeld durch die jahrelangen Quälereien auf die Gewalt eingschränckt wurde, und die den Todessschuss als einzige Mittel gesehen hat.

Sie sehen, das es UNBEDINGT verschiedene Strafen für das gleiche Verbrechen geben muss, um dem Menschen hinter der Tat gerecht zu werden !

Das ist nur ein Beispiel, wie einen gewalt formen kann.
Und das ist hier son schönes Beispiel, das man gerne begreift, wenn es um Vergewaltiger geht, dann begreift man soetwas nicht so gerne und macht lieber die Augen zu und sagt, er hat jemanden Vergewaltigt, also weg mit ihm, aber mit ihm ist es genauso, wie mit der armen geschlagenen Frau. Auch wenn es unangenehm für viele ist.

Gruss



-- Editiert von johnny112 am 07.01.2007 20:39:59

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Ilmia
Status:
Praktikant
(516 Beiträge, 39x hilfreich)


Kein Mensch , kein Gesetz , kein Staat ,keine Regierung hat das Recht , über das Leben eines Menschen zu bestimmen !!

Mord bleibt Mord

Wer die Todesstrafe fordert , bzw. als Strafe toleriert, muss auch bereit sein , die Exekution selbst durchzuführen -
also der ausführende HENKER sein .

Übrigen`s - die Verbrechen
des S. Hussein sind einfach nur verabscheuungswürdig gewesen !!
...aber wurden durch seine Hinrichtung die Verbrechen , die er begangen hat , relativiert ????
Lebt eines seiner Öpfer wieder ??

Ilmia

-----------------
"Ilmia
Edel sei der Mensch , hilfreich und gut"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Olliminator
Status:
Lehrling
(1358 Beiträge, 301x hilfreich)

Hi @Ilmia, das sehe ich ebenso. Hinzu kommt, dass man konsequenterweise seine Helfer von damals (z.B. D. Rumsfeld, etliche deutsche Geschaeftsleute die die Herstellung von Giftgas ermoeglicht haben...) ebenso hinrichten muesste. Auch das wuerde niemanden wieder lebendig machen :(
Beaengstigend ist das, was Herr Bush dazu schwafelt: 'Meilenstein auf dem Weg in die Demokratie'...
Fuer mich war das ein klares Beispiel fuer Siegerjustiz.

Schoenen Gruss, Olli

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Teasy1
Status:
Student
(2066 Beiträge, 87x hilfreich)

@Johnny

So weit so gut. Erst mal akzepteirt, aber wie beweise ich als Mörderin meines Mannes, dass er mich so lange gequält hat?

@Ilmia

Wenn mir mit etwas geschadet wurde, könnte ich Richter und Henker sein (denke ich). Ich könnte zwar keinem die Hand abhacken, der mir etwas gestohlen hat, aber wenn jemand meinen Kindern etwas antäte, hätte ich kein Problem damit ihn zu töten!!! Die idee dazu ist gar nicht so schlecht und bestätigt eigentlich, was ich gesagt habe: Man hätte Saddam mitten in Bagdad an den Pranger stellen sollen (und Bush direkt dazu ;) )

@Ilmia und Olli
Würde natürlich keinen wieder lebendig machen, stimmt, aber das Gefühl für 'Gerechtigkeit' wäre bei vielen wieder da.

-----------------
"Manchmal, aber nur manchmal...
...hilft es, erst das Hirn einzuschalten ;) "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
guest123-1542
Status:
Bachelor
(3091 Beiträge, 429x hilfreich)

Ich bin gespannt, wann in Hessen die Todesstrafe verhängt und vollstreckt wird.
Sie ist nach Art. 21 der Verfassung des Landes Hessen immer noch Bestandteil. :kotz:

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
Johnny112
Status:
Schüler
(465 Beiträge, 94x hilfreich)

Hehe, ja, aber nicht wirklich, denn das Grundgesetz geht über alle anderen Gesetze...

@ Teasy: Sie müssen das gar nciht beweisen, sondern sie können das einfach behaupten, dann muss das Gericht ztu ihren Gunsten davon ausgehen, das das was sie sagen stimmt, wenn es keine Geegenbeweise hat.

Allerdings ist es kein Problem, herauszufinden, ob jemand da lügt oder nicht, mittels eines psychiatrischen Gutaschtens. Sehen sie sich zum Beispiel den Stefanimörder an: Man siehst dem Kerl schon von weitem an, das er zwar pervers, aber nicht krank ist, im gegenteil sogar ziemlich intelligent !
Und sie sehen ja, was er dafür bekommen hat, nämlich die Höchststrafe, der hat ja auch auf unzurechnungsfähigkeit plädiert, und solche Leute werden dann von Psychologen ganz schnell enttarnt, so das nur die wirklich kranken Leute eine mildere Strafe bekommen, und nicht irgendwelche Lügner, die dieses soziale System ausnutzen wollen und es damit in Verruf bringen.

Unglublich, ich habe jemanden dazu gebracht, das er das was ich sage akzeptiert :banana:

Ja, wie auch immer...

Gruss

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
Teasy1
Status:
Student
(2066 Beiträge, 87x hilfreich)

@Johnny

Und dann auch noch ne Frau :grins:

Stefanie ist aber nicht tot, oder? Ich weiß aber schon was gemeint war.


@meinen lieben Ehemann ;)
Tja...mein lieber Gatte, hähähä, treib es nur so weiter, dann wirste noch sehen, was Du davon hast... Ich lass mich weiterhin von Dir zum Wahnsinn treiben, dann krieg ich mildernde Umstände, wenn ich Dich in 5-10 Jahren umbringe ;)

Okay, kommen wir wieder zum Thema...
Saddam Hussein wurde gehängt. Das ist...
...kein Problem für mich.

Nächtle :)

-----------------
"Manchmal, aber nur manchmal...
...hilft es, erst das Hirn einzuschalten ;) "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10637 Beiträge, 2009x hilfreich)

ich stimme @ilmia und @olliminator absolut zu

die todesstrafe ist nichts anderes als staatlich beauftragter mord

ja, wenn jemand meine freundin vergewaltigt, ein kind quält, mir meine tasche klaut oder mich zusammenschlägt wünsche ich mir natürlich im ersten moment, dass man ihm den sch*** abschneidet, ihn hängt, eliminiert

aber das ist nur die erste emotionale reaktion.
wenn das hirn wieder einsetzt, nutzt es weder der vergewaltigten frau, noch dem kind oder dem beklauten

ein völkermörder wie saddam ist sicher dem *einfachen* täter nicht gleich zu stellen, aber das was zum beispiel hier dem täter ( wieder mal) an aufmerksamkeit gegeben wird, entzieht man den opfern
oder weiß einer von uns, was aus den giftgasgeschädigten geworden ist?
außerdem geht es bei dem mord an hussein nicht um gerechtigkeit sondern lediglich um machtdemonstration durch bush
die amerikaner kolonisieren den irak dadurch, dass sie den besatzungskrieg führen

waren wir nicht schon mal weiter? wurde kolonisation nicht abgeschafft?

es waren die amerikaner, die großbritannien ( in verhandlungen) dazu genötigt haben, deren kolonisation nordirlands aufzugeben

terrorbekämpfung?
es waren die amerikaner die nicht nur bin laden beliefert haben, solang er zu ihren gunsten / bedingungen gegen die sowjets in afghanistan...

usw

sunbee

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
witzmann
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Niemand hat das Recht einen anderen Menschen zu töten

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
guest123-1542
Status:
Bachelor
(3091 Beiträge, 429x hilfreich)

Ich denke, das Ziel der Todesstrafe besteht eben nicht darin, Menschen auf staatliche Verordnung zu ermorden, sondern potentielle Täter davon abzuhalten, eine mit der Todesstrafe bewehrte Strafe zu begehen.
Dies sollte zumindest in demokratischen Staaten so gesehen werden.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10637 Beiträge, 2009x hilfreich)

@meri

die todesstrafe ist per se undemokratisch

sunbee

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
guest123-1542
Status:
Bachelor
(3091 Beiträge, 429x hilfreich)

@sunbee:

Wenn in einem demokratischen Land ein Mord mit der Todesstrafe bedroht ist, dann hat der Mörder sich dafür entschieden, ebenfalls getötet zu werden. Er sucht ja geradezu seinen Tod.


1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13615 Beiträge, 5671x hilfreich)

meri

Du bist aber sicherlich darüber informiert das schon viele unschuldige Leute in den USA schon hingerichtet wurden !

Kein Geld - kein Anwalt
------------

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
guest123-1542
Status:
Bachelor
(3091 Beiträge, 429x hilfreich)

natürlich, thehellion, ich bin ja auch nicht für die Todesstrafe, besonders seit der Zeit, als ich das eine oder andere Urteil, ausgesprochen im Namen des Führers gelesen habe.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
Ilmia
Status:
Praktikant
(516 Beiträge, 39x hilfreich)

Hallo

Es ist wissenschaftlich erwiesen , daß die Todesstrafe noch nie wirklich zur Verhinderung von Tötungsdelikten getaugt hat !!

Nochmals...
nichts und niemand hat das Recht , einen Menschen zu töten !!!

Ein Mörder wäre eventuell mehr *bestraft* , wenn er wüsste , daß sein Verbrechen mit tatsächelicher lebenslanger Einkerkerung geahndet würde ...

Und gerade in den USA ist es doch eine Tatsache , daß es mehr als viele Todesurteile gibt , die schlicht und einfach Fehlurteile sind .
Vor einigen Jahren hatte sich eine Studentengruppe , die Jura studierten , mit verhängten aber noch nicht durchgeführten Todesurteilen wissenschaftlich auseinandergesetzt - und siehe da , mehrere ( fast schon zu viele ) Urteile mussten zurückgenommen werden . Die angeblichen *Täter* waren einfach nur unschuldig .
Das zu der Demokratie in den USA , ...zudem dort die hohen Juristen nicht ernannt werden , sondern sich einer Wahl der Bevölkerung stellen müssen - auch , um wiedergewählt zu werden .
Nichts liegt also näher als ein populistisches *Urteil* zu sprechen ....

Rassismus ? ...könnte in den USA entstanden sein !
Vor einigen vielen Jahren hat man sich schwarze Sklaven ins Land ( konnten gar nicht genug sein ) geholt - und heute ??? ... sind ( und bleiben es auch ) die Nachkommen immer noch Menschen zweiter Klasse !!!
@meri
du hast recht ... es ist beschämend , daß Hessen immer noch die Todesstrafe
in der Landesvefassung hat . Ich hab `mich schon vor Jahren fürchterlich darüber aufgeregt ...
aber - gottseidank - Bundesrecht bricht Landesrecht .
Trotzdem sollte die CDU ( Landesregierung ) unter Roland Koch diesen wirklichen Makel möglichst schnell ändern .

Mit feundlichem Gruß

Ilmia

-----------------
"Ilmia
Edel sei der Mensch , hilfreich und gut"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10637 Beiträge, 2009x hilfreich)

@meri

da du deine worte an mich richtest, antworte ich dir direkt

man kann über unsere demokratie geteilter meinung sein. für mich ist ein land, dass staatlichen mord gestattet, das ist die todesstrafe für mich, ein land welches keine demokratische verfassung hat

ich schließe mich (wieder, wird aber nicht zur gewohnheit, aber was schon gesagt ist, muß ich nicht wiederholen) @ilmia an
ein krimineller ist doch viel härter gestraft wenn er jahrelang im knast schmort während seine jahre vergehen u. draussen die welt sich entwickelt...

sunbee

-- Editiert von sunbee1 am 09.01.2007 15:39:12

-- Editiert von sunbee1 am 09.01.2007 15:40:39

-- Editiert von sunbee1 am 09.01.2007 15:41:23

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
rs-oberberg
Status:
Beginner
(142 Beiträge, 2x hilfreich)

Im Grunde genommen bin ich auf keinem Fall für die Todesstrafe, egal in welcher Form. In diesem Fall aber sehe ich keine andere Möglichkeit, viele weitere Leben zu schützen. Wenn Saddam nur inhaftiert worden wäre, würden viele fanatische Anhänger versuchen, ihn zu befreien, die Mittel und Wege wären ihnen egal!!! Wie brutal vorgegangen wird, sehen wir ja täglich in den Nachrichten.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12