Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Ruhe Bitte???

6.1.2006 Thema abonnieren
 Von 
Peter_Pan
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Ruhe Bitte???

Einen Wunderschönen,
bei hzandelt es sich um Folgendes:
ich bin vor wenigen Monaten neu in ein 9 parteien Mietshaus eingezogen. Um Dies zu feiern lud ich einen engen Freundeskreis ein und wir unterhileten uns mit Musik feuchtfröhlich.
Plötzlich gegen 2 Uhr ein klopfen am Heizkörper, am nächsten Morgen ein Beschwerdebrief zwecks Lärmbelästigung Briefkasten von meinem Neuen Nachbarn unter mir. Habe mich entschuldigt.

Nach einem Monat habe ich es mir erlaubt, erneut besuch zu einem Kartenspielabend einzuladen... wir waren zu vier, Musik kam aus dem Laptop ohne Verstärker, man unterhielt sich... Wieder ein Klopfen am Heizkörper um 2.uhr ... Ich brach den Abend ab und begegnete meinen Nachbarn auf dem Hausflur, die mich recht nett beschimpften...

Zwei Monate habe ich nun niemanden mehr eingeladen, dann erlaubte ich es mir, meinen Bruder zu einem Spieleabend OHNE MUSIK, Keine Debatten, lediglich Unterhaltung einzuladen ( sprich Zimmerlautstärke )...
wieder das selbe Szenario mit Beschwerdebrief und bei erneutem Vorfall Brief an die Hausverwaltung.

Die Wände in diesem Haus sind extrem Schallfreudig, auch ich vernehme die Schritte und das Niesen meiner Nachbarn, auch die nächtliche Spülung der Toilette bleibt mir nicht erspart.

Muss ich nun also für den Rest meiner Mietzeit in diesem Haus nach 22.00 Uhr in Einsamkeit verbleiben?
Zu erwänen ist zudem, dass meine anderen Mitmieter des Hauses ohne Klopfen am Heizkörper zwei Etagen tiefer feiern dürfen, die Gesammelten BallermannHitz bis 3 Uhr nachts bei offenem Balkon, Ich konnte jedes Lied mitsingen.

Das verläufgt alles ein wenig suboptimal...

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
sammy1
Status:
Praktikant
(753 Beiträge, 134x hilfreich)

Hallo!!

Sie brauchen nicht nach 22:00 Uhr als Einsiedler zu leben.Man kann sich zum
Beispiel mit den anderen Mietern absprechen
wenn man vorhat eine Fete zu geben.Wenn dies
nicht ausartet auf jeden abend ist das sehr
wahrscheinlich OK.Wenn eine Hausordnung
besteht lesen Sie diese mal durch oder wenden Sie sich an den Eigentümer dann sind
Sie den anderen einen Schritt vorraus und
können sich auf den Eigner berufen.

Gruss SAMMY1

-----------------
"TUE Recht und scheue NIEMAND "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
murgab123
Status:
Student
(2962 Beiträge, 516x hilfreich)

In vielen Fällen hilft es schon - wenn man erwartet, dass der Abend etwas länger wird - einen Tag vorher einen Zettel an den Hauseingang zu machen, in welchem man schon im Vorfeld um Verständnis für eine Feier bittet.

Wenn die Nachbarn dann immer noch klopfen, einfach einmal das Gespräch suchen, vielleicht klappts ja ohne Streit.

-----------------
"Eigentlich bin ich ganz lieb, manchmal!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen