Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.814
Registrierte
Nutzer

Rücktritt vom Kauf einer Spezialanfertigung

7.1.2009 Thema abonnieren Zum Thema: Kauf Rücktritt
 Von 
km02
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Rücktritt vom Kauf einer Spezialanfertigung

Hallo,

ich habe bei einem Juwelier einen Ring bestellt, der extra für mich noch abgeändert werden musste. Bezahlt hatte ich bereits im Voraus, nachdem ich mit diesem Juwelier bislang immer gute Erfahrungen gemacht hatte.
Nun wurde der Ring zunächst einen Tag später fertig als vereinbart. Was noch nicht so tragisch gewesen wäre, hätte man mir nicht noch extra versichert, dass er rechtzeitig fertiggestellt wird, da ich ihn als Geburtstagsgeschenk verschenken wollte.
Am Tag nach dem Geburtstag war der Ring dann fertig und abholbereit. Allerdings sieht er nicht so gut aus, wie erwartet - die Verarbeitung lässt in meinen Augen zu wünschen übrig.

Mittlerweile trage ich mich mit dem Gedanken, ein Angebot eines anderen Juweliers anzunehmen, der mir ebenfalls ein solches Schmuckstück anfertigen wollte. Dafür müsste ich allerdings zunächst vom Kauf des ersten Rings zurücktreten.
Gibt es Chancen, dass ich jetzt noch vom Kauf einer solchen Spezialanfertigung zurücktreten kann?

Viele Grüße
Michael

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 3325 weitere Fragen zum Thema
Kauf Rücktritt


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Wellkamp
Status:
Praktikant
(962 Beiträge, 369x hilfreich)

Es dürfte (entscheidend) darauf ankommen, wie "speziell" die "Spezialanfertigung" war.

Kann die Ware aller Wahrscheinlichkeit nach problemlos auch an andere Kunden verkauft werden?
Handelt es sich um eine Änderung, die der Juwelier regelmäßig erbringt, die also eher zum "normalen Bestellkatalog" gehören würde?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden



#4
 Von 
Wellkamp
Status:
Praktikant
(962 Beiträge, 369x hilfreich)

Mea culpa, ich war von einem bestehenden gesetzlichen Widerrufsrecht ausgegangen, das natürlich bei Bestellung im Laden nicht greift.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
km02
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Sache hat sich für mich mittlerweile geklärt. Beim Ring wurde seitens der Goldschmiede tatsächlich gepfuscht, wie mir der Juwelier vorhin bestätigte. Dieser hatte den fertigen Ring vor meiner Abholung auch nicht mehr gesehen, daher sind ihm die Mängel in der Verarbeitung nicht zuvor aufgefallen.
Die Goldschmiede hat sich jetzt ins Zeug gelegt und den Ring jetzt so schön gestaltet, wie ich es erwartet habe. Somit bin ich mit dem Endergebnis auch ohne Juwelierwechsel zufrieden. :)

Vielen Dank für alle Antworten!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht

Kaufvertrag, Kaufsache, Garantie, Gewährleistung und Rücktritt - die häufigsten Streitpunkte zwischen Käufer und Verkäufer / Das Kaufrecht begegnet uns fast täglich. Wir kaufen Waren im Geschäft oder online. Es handelt sich um neue, oft aber auch um gebrauchte Sachen - oder um zweite Wahl... mehr