394.364
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Arbeitsrecht » Rückmeldung nach Krankheit während Kündigungssc...

Rückmeldung nach Krankheit während Kündigungsschutzklage

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

3729 Aufrufe

Rückmeldung nach Krankheit während Kündigungsschutzklage

Hallo erstmal,

meinem Vater wurde Krankheitsbedingt gekündigt. Der Prozeß ist ende Januar 04. Er wird allerdings zum 1 Januar 04 wieder Arbeitsfähig sein.

Nun muss er ja seine Arbeitskraft dem AG anbieten. Aber wie ist es, wenn der AG nicht Antwortet? Muss der AG explizit denWunsch meines Vaters ablehnen, arbeiten zu gehen. Oder kommt es auf die Formulierung an?


von maltejahn am 11.12.2003 14:40
Status: Frischling (5 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 400 weitere Beiträge zum Thema "Krankheit".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Rückmeldung nach Krankheit während Kündigungsschutzklage
zu wann wurde ihm gekündigt?
ureta


von Rechtsanwalt Fachanwalt für Medizinrecht Luis Fernando Ureta am 11.12.2003 18:13
Status: Legende (243 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Rückmeldung nach Krankheit während Kündigungsschutzklage
zum 30.6.04


von maltejahn am 11.12.2003 18:55
Status: Frischling (5 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Rückmeldung nach Krankheit während Kündigungsschutzklage
Da der Arbeitsvertrag am 01.01.2004 noch besteht, muss er auf jeden Fall sein Arbeitskraft anbieten, d.h. ganz normal zur Arbeit erscheinen.

Ein Nichterscheinen ist Arbeitsverweigerung und kann zu einer fristlosen Kündigung führen. Da würde ihm auch eine erfolgreiche Kündigungsschutzklage nicht helfen.


von hh am 12.12.2003 14:22
Status: Tao (24886 Beiträge)
Userwertung:  4,0  von 5 (von 377 User(n) bewertet)

>Rückmeldung nach Krankheit während Kündigungsschutzklage
Das er seine Arbeitskraft anbieten muss war mir schon bewußt.
Aber, wenn er jetzt seine Arbeitskraft anbietet(also einen Brief schreit) und die Firma nicht darauf antwortet, ist das als ablehnung zu Werten. Glaube nähmlich, die Firma brauch nicht zu antworten?!?


von maltejahn am 12.12.2003 17:49
Status: Frischling (5 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Rückmeldung nach Krankheit während Kündigungsschutzklage
das arbeitsverhältnis besteht noch bis zum 30.06.04. er hat also zur arbeit zu erscheinen, wenn er nicht krankgeschrieben ist oder der arbeitgeber ausdrücklich erklärt, er solle zu hause bleiben. schweigen reicht da nicht aus.

ureta


von Rechtsanwalt Fachanwalt für Medizinrecht Luis Fernando Ureta am 12.12.2003 18:08
Status: Legende (243 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Rückmeldung nach Krankheit während Kündigungsschutzklage
Mein Vater muss also, wenn die Firma ihm nicht auf sein schreiben antwortet zur Arbeit zu erscheinen.


von maltejahn am 12.12.2003 18:57
Status: Frischling (5 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Rückmeldung nach Krankheit während Kündigungsschutzklage
genau, andernfalls fehlt er unentschuldigt bei der arbeit und dies wäre wiederum ein grund für eine fristlose kündigung.
aber mal eine andere frage: führt dein vater einen kündigungsschutzprozess ohne anwalt? nicht unbedingt sinnvoll, wenn es um einiges geht ...
ureta


von Rechtsanwalt Fachanwalt für Medizinrecht Luis Fernando Ureta am 13.12.2003 16:52
Status: Legende (243 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
Mehr zum Thema im Forum:

Krankheit  
Ähnliche Themen im www.123recht.net Leserforum:

123recht.net ist Rechtspartner von:

394364
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

122584
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online