Reiserecht

Mehr zum Thema:

Reiserecht Rubrik, Reiserecht, Reisevertrag, Kündigung

5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
2

Kündigung wegen höherer Gewalt

Der Reisende kann auch dann kündigen, wenn nicht voraussehbare höhere Gewalt die Reise erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt. Dasselbe Recht hat übrigens auch der Reiseveranstalter.

Höhere Gewalt liegt dann vor, wenn es sich bei der die Reise beeinträchtigenden Situation um ein von außen einwirkendes Ereignis handelt, das weder vorhersehbar ist noch mit angemessenen und zumutbaren Mitteln aus der Welt geschafft werden kann. Muster

Beispiele dafür sind Erdbeben, Kriege, Seuchen, Tornados etc.

 

12345
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Die Kündigung
Seite  2:  Kündigung wegen Mangels
Seite  3:  Kündigung wegen höherer Gewalt
Seite  4:  Welche Folgen hat die Kündigung?
Seite  5:  Wie kündigt man?
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Musterverträge und Briefe Muster Widerruf Fernabsatz