Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

Regelung Kinderbesuche/Übernachtungen

5.1.2005 Thema abonnieren
 Von 
lassmichrein
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Regelung Kinderbesuche/Übernachtungen

So - der große Streit ist da.
Regelung bezüglich der Kinder bisher: Ich nehme sie an den Tagen, wo sie arbeiten muss zu mir (Mittwoch abend - den ganzen Samstag) und jedes 2. Wochenende schlafen die Kids bei mir - 1. ist es gut für die Kids, 2. wollte ich sie damit etwas entlasten, damit sie auch mal aus der Bude kommt....
Musste jetzt aber feststellen, dass sie mich schon seit 3 Wochen massiv verarscht. Nu isses natürlich mit meiner Gutmütigkeit aus.
Dass die Kinder bei mir schlafen, davon habe ICH ja prinzipiell nichts... für sie ist es halt gut...Dass ich es aber auch zukünftig auf die Wochenenden lege, sehe ich nicht mehr ein! Damit DIE sich auch noch locker vergnügen kann ??? NEIN !!!

Nun zu meiner Frage: Kann mir vorgeschrieben werden WANN ich die Kinder zu mir nehme ? MÜSSEN das die Wochenenden sein (Samstag den Tag über sind sie ja eh´schon bei mir), oder ist das frei wählbar? Würde die Übernachtungen dann nämlich auf Mittwoch legen, wenn die Kids ja eh´schon bei mir sind... Der Donnerstagmorgen ist kein Problem, da Gleitzeit...

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



18 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-173
Status:
Schlichter
(7171 Beiträge, 845x hilfreich)

--- Posting wurde vom Admin editiert

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
lassmichrein
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Von meiner Seite aus besteht keine Aussicht auf Einigung. Denn wie gesagt: Den Kindern ist es egal, WANN sie bei mir übernachten, und bisher habe ich meiner Ex ja die Wochenenden zur Enspannung (damit sie mal raus kommt) gelassen. Aber nach DER Aktion, die sie sich geleistet hat, sehe ich das nicht mehr ein...

Danke jedenfalls schonmal für Deine schnelle Antwort :)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Julla
Status:
Lehrling
(1749 Beiträge, 216x hilfreich)

Wieso "verarscht"? Du hast die Kids doch lediglich Mittwochs nachts und jedes 2.WE?! D.h. 1 WE für sie zum weggehen, das nächste WE für dich zum weggehen?! Mi. nochmal für sie und Mo,Di,Do,Fr für dich! Ich seh dein Problem nicht?! Wirds dir zuviel oder wie? Sorry - ich will dir bestimmt nicht auf den Schlips treten - aber im Gegensatz zu vielen anderen hier, kannst du doch froh sein, dass du deine Kids so oft bei dir hast! Gönn ihr doch die WE´s - du hast deine doch auch!
lg
Julchen

-----------------
"... und Erstens komt es anders als man(n) Zweitens Drittens denkt "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
lassmichrein
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Neee Julla - Regelung bisher: Jeden Mittwochabend,den ganzen Samstag, alle 2 Wochen Samstagnacht zusätzlich.

Verarscht hat sie mich anderweitig.... Tut jetzt nichts zur Sache... Jedenfalls sehe ich es jetzt NICHT MEHR ein, dass die sich an den Wochenenden noch schön vergnügen geht !!!

Neue Regelung möchte ich: Mittwochs+Mittwochnacht + den Samstag tagsüber... ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Julla
Status:
Lehrling
(1749 Beiträge, 216x hilfreich)

Sorry - würd ich aber als Mutter nicht unbedingt einsehen! Wieso darf sie nicht auch mal ein WE "kinderfrei" sein? Biet ihr doch zumindest 1 x im Monat ein komplettes WE an. Ich weiss zwar nicht, was sie sich geleistet hat - geht mich auch nichts an - aber ich finde schon, dass sie auch als Mutter durchaus das Recht auf Vergnügen hat. Sie ist doch schliesslich noch nicht tot! In einer Ehe kommt auch mal ein Babysitter am WE, damit die Partner weggehen können.
lg
Julchen

-----------------
"... und Erstens komt es anders als man(n) Zweitens Drittens denkt "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
delphine0077
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 39x hilfreich)

Hallo Lassmichrein
Und was machste wenn sich deine Ex dann halt die Nacht von MIttwoch auf Donnerstag vergnügt willst dann die zeiten Wieder ändern.
Bedenke wenn es vor Gericht geht muß den den Richter ne pausible erklärung geben,warum die alte Regelung nicht mehr funktioniert.Wollst dann den Richter sagen ja ich bin neidisch darauf das meine Ex abrockt und ich zuhause babyzitter spielen muß.
Tut euren Kindern ein gefallen und unterscheiden zwischen ihnen und euren nicklichkeiten.
Dein Argument ist so wie du es hier beschreibst keins um die Regelung zu kippen.
Gruß delphine

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
lassmichrein
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Na klar wird sie das nicht einsehen. Darum frage ich ja schonmal nach, ob es mir vorgeschrieben werden kann, dass sie ihre "kinderfreien" Wochenenden bekommt...

Ist halt die einzige Möglichkeit, wie ich jetzt IHR eine ´reinwürgen kann...

Klingt/IST jetzt zwar gehässig von mir, aber im Moment herrscht hier Krieg !!! :(

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
lassmichrein
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo delphine.
Mittwoch auf Donnerstag kann sie sich von mir aus vergnügen... Da ist in der weiteren Umgegend überall tote Hose...

Ausserdem besteht ja noch keine feste Regelung, die gekippt werden muss, lediglich eine mündliche Übereinkunft unsererseits.... Sie ist ja erst vor 8 Wochen abgehauen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest123-103
Status:
Praktikant
(735 Beiträge, 42x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
lassmichrein
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Warum auf Kosten der Kinder ?
a) bekommen die davon nichts mit, wie wir uns derzeit in den Haaren haben und
b) die sind erst 4 und 1 - da ist es ihnen wohl (noch) egal, ob sie Mittwochnacht oder Samstagnacht bei mir übernachten...

Die Kinder werden damit in keinster Weise tangiert, sonst würde ich das auch garnicht machen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Julla
Status:
Lehrling
(1749 Beiträge, 216x hilfreich)

Na das klingt mir aber stark nach Rachegelüsten! Und was machst du, wenn sie dir einen reinwürgen will? Wenn sie dir z.B. den Umgang komplett vereitelt? Wenn sie dich bis aufs Hemd auszieht mit EU/BU/KU? Wenn sie in eine andere Stadt zieht? Wenn sie dich mit Unterhaltsklagen und Zahlungsaufforderungen überhäuft? Wenn sie dir vorwirft, deine Kinder zu misshandeln? Oder - noch schlimmer - sie zu missbrauchen?
Sei mir nicht bös - aber in der Regel sitzt die Mutter am längeren Hebel! Zudem würd ich mir so etwas auch nicht gefallen lassen! Ich bin nicht der Ansicht, dass du das Recht hast, zu bestimmen, wie deine Ex ihre freien Abende verbringt! Genausowenig, wie sie das andersherum bei dir tun dürfte! Wenn sie "abgehauen" ist, wird sie schon einen Grund gehabt haben - ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen! Mit Rachegelüsten und "dem andern einen reinwürgen" kommst du jedenfalls m.E. auch nicht weiter! Lass sie doch! Sie ist doch erwachsen - oder nicht?!

Ausserdem - glaubst du, dass deine Kids verstehen, wenn Mami ihnen sagt: der Papi will euch am Wochenende nicht?! Was glaubst du wohl, was so eine Aussage für einen Schaden in einer Kinderseele anrichten kann!

Ich finde es echt schlimm, die Kinder in einen Streit zwischen den Eltern hineinzuziehen! Die lieben euch nämlich beide! Sie haben nun mal Mami UND Papi - und die sind BEIDE unersetzlich für ein Kind! Glaubst du wirklich, dass deine Kids so eine Schlammschlacht, wie du sie m.E. anstrebst, toll finden werden?!

lg
Julchen

lg
Julchen

-----------------
"... und Erstens komt es anders als man(n) Zweitens Drittens denkt "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Julla
Status:
Lehrling
(1749 Beiträge, 216x hilfreich)

Ach ja - und glaub bloss nicht, dass ein 4-jähriges Kind nicht mitbekommt, wenn Mami und Papi sich streiten! Das kannst du dir gleich von der Backe putzen! Kinder kriegen sehr viel mehr mit, als Erwachsene gemeinhin glauben!

Zwingen kann dich niemand, deine Kinder am WE zu nehmen. Andersherum kann aber auch niemand die Mutter zwingen, sie dir an anderen Tagen zu geben! - So, das mußte ich auch noch loswerden!

lg
Julchen

-----------------
"... und Erstens komt es anders als man(n) Zweitens Drittens denkt "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
lassmichrein
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

WENN wir uns mal treffen, sind die Kinder dabei. In DER Zeit ist eitel Sonnenschein angesagt. Auch würde ich nie in Gegenwart meiner Kinder schlecht über sie reden. Die Fetzen fliegen ausschliesslich am Telefon, spätabends, wenn die Kinder schlafen... SO zivilisiert sind wir noch!!! ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
delphine0077
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 39x hilfreich)

Hallo Lassmichrein
An besten du legst es auf ein betreuten Umgang an.Sagst das du die MAma in sichweite haben willst,dann kann sie während der Besuchszeit nix machen was dich neidisch machen könnte.
Oder lass es erstmal komplett sein mit dem UMgang den dein Umgang ist zur Zeit keiner der den KIndern zugute kommen würde sondern nur einer um eventuell deiner Ex ein reinzuwürgen.
Ich versteh echt nicht was es dich intressiert was deine Ex macht,wenn die Kinder bei dir sind.Sei doch froh das sie auf Piste geht wenn die KInder bei dir sind,sollte sie lieber auf piste gehen wenn die Kinder bei ihr sind und sie womöglich allein lassen?
Also entscheide dich ob du Umgang mit deinen Kindern haben willst oder nicht und wenn du Umgang möchtest,dann genieße ihn und ärgere dich nicht drüber,das deine Ex auf piste geht währendessen.
Gruß delphine
Ps ich wünsche mir für deine Kinder,das du jetzt ganz schnell Erwachsen wirst.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
lassmichrein
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Ist ja gut...Ich denke ja auch ihr habt recht.... Aber die Sache, worüber ich mich aufrege ist jetzt gerade mal 1 Tag alt, und ich bin immer noch auf 180..... Ich glaube, ich muss erstmal noch die eine oder andere Nacht über alles schlafen.....

Erstmal Danke @ all :)

-- Editiert von lassmichrein am 05.01.2005 21:15:28

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Julla
Status:
Lehrling
(1749 Beiträge, 216x hilfreich)

Du sprichst mir aus der Seele, Delphine! Mir hört sich das auch sehr nach Neid, Missgunst und verletztem Stolz an!

@ lassmichrein
weisst du, ob deine Ex den Kindern gegenüber genauso zurückhaltend ist - und nicht schlecht über dich redet?!
Ausserdem gehts nicht nur um Worte sondern auch um Schwingungen! Glaub mir, Kinder haben ein sehr feines Gespür für Schwingungen - besonders für negative - und ganz besonders, wenn es um ihre Eltern geht!

Zumindest das 4-jährige kriegt ALLES mit!
Und das 1-jährige fängt m.E. bald an zu quaken, wenn es bei dir ist. Es fängt nämlich deinen Frust auf!

lg
Julchen


-----------------
"... und Erstens komt es anders als man(n) Zweitens Drittens denkt "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Julla
Status:
Lehrling
(1749 Beiträge, 216x hilfreich)

na also - da war ich dann wohl zu schnell ;)

Schön, dass du noch mal drüber nachdenken willst, lassmichrein!

Zu guter Letzt noch ein Spruch: Rache ist ein Gericht, dass man am besten kalt serviert!

In diesem Sinne

lg
Julchen

-----------------
"... und Erstens komt es anders als man(n) Zweitens Drittens denkt "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
delphine0077
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 39x hilfreich)

Hallo Lassmichrein
Es freut mich,das du dir deine derzeitige Einstellung noch mal durch den Kopf gehen läßt.
Es bringt nix eine Schlammschacht zu starten aus verletzter Eitelkeid.
Denke daran das das Umgangsrecht ein recht der Kinder ist,was sie zwar nicht erzwingen können aber was du als Erwachsener ihn ermöglichen kannst.
Es ist zwar schwer so manche sachen zu trennnen aber im Sinne eurer KInder müßt ihr das schnellst möglich auf die Reihe kriegen.
Uns sei doch mal ehrlich Kinder sind doch wohl mehr wert als das nicht gönnen eines Kinderfreien Wochenendes.
Aber nach deinem letzten text denke ich das du auf dem richtigen weg bist für die Zukunft einfach erstmal sacken lassen und wenn die Emutionen außer acht gelassen werden können,dann kannst du auch eine vernünftige tragbare Auffassung der ganzen Sache haben.

Achja unsere Kinder bekommen meist mehr mit als uns lieb ist.
Gruß delphine

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr