Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
474.704
Registrierte
Nutzer

ProxyServer öffentlich betrieben

3.1.2013 Thema abonnieren
 Von 
jan87
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
ProxyServer öffentlich betrieben

Hallo,

ich habe für ein Projekt in der Uni einen Proxy-Server auf meinem privaten Server installiert.
Leider hatte ich vergessen den Dienst über Weihnachten zu beenden. Daher war es öffentlich möglich den Server zu nutzen. Das haben den Log-Files nach auch viele getan.

Die Frage ist jetzt: Was habe ich zu befürchten? Was sollte ich am besten tun?
Die Log-Files habe ich mir auf jeden Fall gesichert und den Dienst natürlich sofort gestoppt!

Ich muss zugegeben das ich gerade leichte Panik habe und würde mich freuen wenn jemand etwas Licht in das sehr dunkle bringen könnte.

Vielen Dank

-----------------
""

Verstoß melden

Probleme mit dem Gewerbe?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
§ §
Status:
Beginner
(116 Beiträge, 38x hilfreich)

keine Sorge - nur wenn jemand straf- und urheberrechtliche Vergehen begangen hat, dann kann es Ärger geben. Dann einfach die Logfiles mit IP und MacID an den Forderer senden.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(17072 Beiträge, 11638x hilfreich)

Die Sicherung ist durchaus OK. Für wie lange da streiten sich die Geister. Idealerweisel hält man sich maximal an die normale Verjährung (3 Jahre). Da ab da sowieso Ansprüche verjährt sind eines potentiell Geschädigten könnte man die Logs dann auch löschen.

Ansonsten ist es etwas schwierig, denn um einen öffentlichen ungesicherten Proxy zu betreiben kann man schonmal als Störer gelten, so wie man auch als Störer gelten kann, ein ungesichertes WLan zu betreiben... Also aus Selbstschutz Logs aufheben damit du weisst, welche Ursprungs-IP was aufgerufen hat und gut ist.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen