Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Probleme mit snt inkasso von eplus

4.1.2007 Thema abonnieren Zum Thema: Inkasso Probleme SNT
 Von 
jakuza
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Probleme mit snt inkasso von eplus

Hallo alle zusammen,

Ich habe ein sehr großes Problem mit der SNT Inkasso, und zwar habe ich vor knap einem drei virtel jahr meinen Handyvertrag gekündigt da ich damals eine Vorderung seitens Eplus nicht begleichen konnte....Als erstes kamen mahnungen und dann wurde prompt mein Vertrag gekündigt und es kam eine Vorderung seitens der SNT. Nun habe ich leider den Fehler begangen und die Schuldbekenntnis unterschreiben, nur mittlerweile habe ich von mehreren Leuten gehört das das ein riesen Fehler sei, da mir die SNT ihrsinnig hohe Kosten aufgedückt hat, aus damals 190 Euro wurden aufeinmal über 1200 Euro, nun habe ich mittlerweile knapp die Hälfte abbezahlt, und somit meine uhrsprüngliche Last beglichen, habe ich irgendeine Möglichkeit die restlichen 600 Euro zu umgehen indem ich z.B. nur die Kontoführungsgebühren und die allgemeinen Inkasso Kosten bezahle?
Würde mich sehr über eure Hilfe freuen da ich ziehmlich verzweifelt bin

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 3539 weitere Fragen zum Thema
Inkasso Probleme SNT


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
lovetohate
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

also vorab ;-) bin ein armer student der sich seit langer zeit bei eplus als kunde angesiedelt hatte... ich habe vor einigen wochen meinen vertrag tnm200web verlaengern lassen und prompt mit der 2. rechnung probleme gehabt, probleme in hoehe von 180 eus, die ich nie wirklich nachvollziehen konnte und in der regel eine max rechnungshoehe von 80 eus in 2 jahren hatte... da mein konto nicht soviel hergibt, wurde natuerlich zurueckgebucht von seiten der bank und ich erhielt einen brief mit der aufforderung zu zahlen (keine mahnung)... 2 tage nach erhalt dieses brief wurde ich angerufen und gefragt ob ich die rechnung sofort begleichen koennte oder aufschub braeuchte... ich habe mich mit der person von eplus darauf verstaendigt, dass ich innerhalb von 4 wochen die rechnung samt der 15 eus bearbeitungsgebuehr zahlen wuerde...
als ich nun endlich das geld zum begleichen meiner schuld hatte (handy war ja gesperrt) sah ich das erneut eine rechnung von nunmehr 150 eus hinzukam und abgebucht wurde... wie auch immer... lange rede kurzer sinn... ich habe nicht zahlen koennen erhielt fuer diese rechnung ebenfalls wieder ein schreiben (keine mahnung) und nachdem ich tel. alles abgeklaert hatte das ich die rechnungen erneut versuch zu begleichen, kam 2 wochen danach ein schreiben ich sei mit sofortiger wirkung aus dem vertrag der noch 22 monate laufen sollte, rausgeschmissen worden bzw er wurde aufgeloest... nun erhalte ich heute einen brief des inkasso unternehmens snt mit einer forderung von 1174,95 eus ohne das ich je eine erste oder zweite mahnung von eplus erhalten habe, noch versteh ich die summe nicht da eigentlich nur 340 eus ausstanden und dieser betrag, ****** die wand an sicherlich zahlbar gewesen waere... aber man kann doch nicht fast 800 eus mehr einfordern wenn ich ja eigentlich bereit war alles dafuer zu tun nicht in diese situation zu kommen noch dass ich ja auch keine leistungen mehr von eplus beziehe... soll ich nun fuer die restlaufzeit meines eigentlichen vertrags die grundgebuehr weiter zahlen oder wie ??? setzt sich daraus dei horrorsumme an forderung zusammen ??? wie soll ich mich nun verhalten... ich hab absolut keine kohle und kam immer grad so mit handyvertrag und allem ueber die runden... bekomme ja noch nicht mal bafoeg oder so und arbeit mich dumm um den monat im studium ueberhaupt zu ueberstehn.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
qwasy
Status:
Schüler
(421 Beiträge, 25x hilfreich)

Kann beide Leutz nicht verstehen.....

Sorry aber im Zeitalter von Prepaid und Handyflat ist mir unverständlich wie es zu solchen Pannen kommen kann.

So und jetzt schlagt auf mich ein ....ich brauch das !! :grins:

Ach ja, die Grundgebühr für die Restlaufzeit der Vertäge muss natürlich gelöhnt werden.
Aber ist doch wumpe, geht doch zu D1/ D2 , da könnt ihr nen neuen Vertrag abschließen und gegen die Wand fahren.
Und nen Handy für lau gibt es auch....... :augenroll:

-----------------
"Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei Schuhe !!"

-- Editiert von qwasy am 02.07.2007 11:34:42

-- Editiert von qwasy am 02.07.2007 11:35:24

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13644 Beiträge, 5709x hilfreich)

Ich glaube das Einzige was Du hier wirklich umgehen kannst sind die Inkassogebühren !

Qwasy
Du brauchst wieder Bestrafung ?
http://www.youtube.com/watch?v=oYyzg34oNOQ
lg



-- Editiert von thehellion am 02.07.2007 20:45:41

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann verjährt eine Zahlungsaufforderung?
Die Antworten findet ihr hier:


Zum Jahresende droht Verjährung

von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Gemäß § 194 BGB unterliegt das Recht von einem anderen ein Tun oder Unterlassen zu verlangen (Anspruch) der Verjährung / Regelmäßige Verjährungsfrist ... mehr