Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
460.132
Registrierte
Nutzer

Pflichtteilsberechnung bei Vermächtnissen

8.1.2013 Thema abonnieren
 Von 
wobbler
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)
Pflichtteilsberechnung bei Vermächtnissen

Hallo Liebe Community,

wäre Euch sehr dankbar für Hilfe bei der Berechnung des Pflichtteils und der Höhe der Vermächtnisse.

Folgende Situation:

Oma ist verstorben (bereits verwitwet) und hinterlässt ein Haus im Wert von 100 000 Euro und Barvermögen im Wert von 50 000 Euro (bestehend aus einem Aktienfont im Wert von 20 000 Euro sowie weiterer Sparkonten). (Zahlen sind fiktiv gewählt zur einfacheren Berechnung)

Laut Testament sind mein Bruder und ich Alleinerben.

Zusätzlich wurde mir der Aktienfont vermacht und den Kindern meines Bruders das übrige Barvermögen.

Unsere Mutter macht ihren Pflichtteil geltend.

Nach meinem Verständnis erhalten die einzelnen Parteien die folgenden Beträge aus der Erbmasse:

Mutter (50% der gesamten Erbmasse): 75 000 Euro (50% aus dem Hausverkauf und 50% des Barvermögens).

Ich erhalte 25% aus dem Hausverkauf, also 25 000 Euro und zusätzlich den Aktienfont mit 20 000 Euro. Also insgesamt 45 000 Euro.

Mein Bruder erhält 25% aus dem Hausverkauf, also 25 000 Euro.

Die Kinder meines Bruders erhalten den Rest des Barvermögens, also 30 000 Euro.

Ist das so richtig ausgerechnet? Oder muss der Pflichtteil meiner Mutter komplett aus dem Hausverkauf beglichen werden, damit das Vermächtnis der Kinder meines Bruders nicht verringert wird?

Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße

-----------------
""

Verstoß melden

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(26644 Beiträge, 7604x hilfreich)

quote:
Ist das so richtig ausgerechnet?

Nein, nach Deiner Berechnung erhalten alle Beteiligten zusammen 175.000€, obwohl nur 150.000€ zum Verteilen da sind.

quote:
Oder muss der Pflichtteil meiner Mutter komplett aus dem Hausverkauf beglichen werden, damit das Vermächtnis der Kinder meines Bruders nicht verringert wird?

So ist es. Du erhälst daher 12.500€ zzgl. 20.000€ für die Aktien und Dein Bruder erhält nur die 12.500€.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
wobbler
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Jetzt weiss ich besser bescheid!:-)



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr