404.076
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Tiere, Tierrecht, Tierkaufrecht » Pferde auf die Weide bringen

Pferde auf die Weide bringen

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

954 Aufrufe

Pferde auf die Weide bringen

Hallo,
bei uns im Stall ist das Führen der Pferde auf die Koppel mit im Pensionspreis enthalten. Leider besteht nur ein mündlicher Vertrag in dem vereinbart ist, dass die Pferde über einem eingezäunten Weg alleine auf die Koppel laufen. Da das Führen der Pferde dem Stallbesitzer zu viel Zeit in Anspruch nimmt, führt er jetzt entweder die Pferde mit dem Fahrrad ( 2 Pferde auf einmal)oder lässt die Pferde alleine bis in den Stall hineinlaufen. Unserer Meinung nach handelt der Stallbesitzer grob fahrlässig, wenn er Pferde mit dem Fahrrad führt oder wenn er die Pferde in den betonierten Stall hineinlaufen lässt wo u.U. auch noch Gerätschaften wie Mistgabeln und Schubkarren herumstehen. Wir haben den Stallbesitzer auch schon drauf aufmerksam gemacht, dass wir damit nicht einverstanden sind. Und es hat auch schon ein verletztes Pferd gegeben was beim alleine Laufenlassen in der Stallgasse hingefallen ist uns sich das Becken und den Rücken aufgeschlagen hatte. Leider mussten wir feststellen, dass er das immer noch so macht.
Verletzt der Stallbesitzer dadurch seine Sorgfaltspflicht gegenüber den ihm anvertrauten Pferden?
Danke für eure Antworten


von Rennpferd am 06.10.2008 15:35
Status: Praktikant (16 Beiträge)
Userwertung:  1,0  von 5 (von 2 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 154 weitere Beiträge zum Thema "Pferde".


>Pferde auf die Weide bringen
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

entsprechend der von Ihnen gegebenen Sachverhaltsinformationen könnte ein sorgfaltspflichtiges Handeln des Stallbesitzers. Sollte es mithin zu einem Schaden kommen, wäre eine Schadensersatzpflicht zu prüfen. Dieses ist jedoch immer vom Einzelfall abhängig. Grundsätzlich sollten Pflichten in einem Vertragsverhältnis schriftlich festgehalten und vereinbart werden.

Mit freundlichen Grüßen,
- Rönner -

-- Editiert von Hr. J. Rönner am 06.10.2008 17:37:04


von JuR am 06.10.2008 17:36
Status: Tao (10008 Beiträge)
Userwertung:  3,8  von 5 (von 58 User(n) bewertet)

>Pferde auf die Weide bringen
So wird es von vielen Gestüten und Reitställen praktiziert. Da laufen auch die Pferde über einen Treibgang mit unterschiedlichen Bodenverhältnisse auf die Weide.
Ehrlich gesagt ich denke nicht dass der SB das ändern wird - weswegen ich nur empfehlen kann wenn es dir das nicht gefällt/für dein Pferd zu gefährlich ist zu kündigen und einen anderen Stall zu suchen.

LG
Ellis



von EllisS am 07.10.2008 12:11
Status: Legende (306 Beiträge)
Userwertung:  2,6  von 5 (von 20 User(n) bewertet)

>Pferde auf die Weide bringen
Hallo,

vielen Dank erstmal für die Antworten. Ich habe die Sachlage nicht ausreichend beschrieben: Dass die Pferde auf dem Treibergang alleine auf die Koppel laufen ist nicht das Problem, sondern der Treibergang ist ca. 10m vom Stall weg und eigentlich war es so, dass die Pferde aus den Boxen bis zum Treibergang geführt werden. Und eben besonders, wenn die Pferde wieder herein kommen, dass sie dann vom Treibergang in die Boxen geführt werden und nicht alleine in die Stallgasse stürmen und dann evtl. zu zweit oder zu dritt in eine Box rennen. Denn im Stall ist dann auch erstmal keiner sofort zur Stelle, der die Pferde abfängt und eben in die richtigen Boxen bringt. Ein paar von den Einstellern haben mit dem Stallbesitzer allerdings vereinbart(gegen Bezahlung), dass die Pferde den kompletten Weg geführt werden und das macht der Stallbesitzer dann eben mit dem Fahrrad. Wir haben ihn auch schon darauf aufmerksam gemacht, dass wir das nicht wollen. Wir haben uns auch schon darüber informiert, dass das Führen von Pferden mit dem Fahrrad auf öffentlichen Straßen verboten íst, aber hier handelt es sich um einen Privatweg. Wir wollen halt nicht warten bis noch mehr passiert - ein verletztes Pferd gab es schon, bzw. hatten schon ein paar Pferde Ratscher an der Hüfte, die von der Höhe her darauf schliessen lassen, dass die Pferde beim Reinrennen mit der Hüfte an der Tür hängen geblieben sind. Leider habe ich keine Urteile über das sachgemäße Führen bzw. generell um sachgemäßen Umgang mit Pferden im Bezug auf einen Stallbesitzer gefunden. Daher bleiben meine Pferde zur Zeit auch in den Boxen, bis das Thema geregelt ist. Den Stall wechseln möchte ich eigentlich nicht.

-- Editiert von rennpferd am 07.10.2008 12:51:54


von Rennpferd am 07.10.2008 12:48
Status: Praktikant (16 Beiträge)
Userwertung:  1,0  von 5 (von 2 User(n) bewertet)

>Pferde auf die Weide bringen
Ich weiß von einem Reitbetrieb der die Pferde in seinen Innenhof laufen lässt die Box bzw. die Stallgasse aber noch zu ist. Innenhof ist solange per E-Band abgeriegelt. Dann vom Hof aus werden die Pferde dann sortiert und in die jeweils richtige Boxen gebracht. Da helfen dann oft auch die gerade anwesenden Einsteller freiwillig mit. Die Pferde wo direkt Zugang haben zur Box ohne Stallgasse (Ausenbox) stehen meistens schon vor der richtigen Tür und warten nur darauf dass jemand aufmacht.
Das wäre ein möglichkeit die Gefahrenquelle Boxentür zu umgehen.

Im übrigen ich kenne einen Stall der hat versucht von Boxenhaltung auf Offenstall umzustellen - allerdings die Boxen so gelassen nur die Tür abgebaut so dass Pferde immer rein und raus laufen konnten. Der hat dann, weil es vorkommen kann das 2 Pferde auf einmal reinlaufen, vom Vet-Amt. die Auflage bekommen zum umbauen. Das wäre "etwas" ähnlich.

Vielleicht hilft dir das weiter
LG
Ellis


von EllisS am 07.10.2008 17:48
Status: Legende (306 Beiträge)
Userwertung:  2,6  von 5 (von 20 User(n) bewertet)


Mehr zum Thema im Forum:

Pferde  
123recht.net ist Rechtspartner von:

404076
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

127505
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online