Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.814
Registrierte
Nutzer

Person gibt meine Daten bei der Polizei an.

10.1.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Daten Polizei
 Von 
mensch2012
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 26x hilfreich)
Person gibt meine Daten bei der Polizei an.

Eine Person die bei Rot über die Ampel gefahren ist hat bei der Polizei meinen Namen angegeben. Heute habe ich ein Strafmandat in Höhe von 124 Euro erhalten. Tatsache ist das ich nie von einem Polizisten angehalten worden bin bzw mit dier Tat nichts zu tun habe. Wird bei der Überprüfung kein Personalausweis verlangt? Kann jeder der auf dem Rad angehalten wird meine Daten angeben. Diese sind im Übrigen leicht im Internet zu recherchieren (inc. Geburtsdatum und Adresse) da ich ein Geschäft habe. Ich werde morgen bei der Polizei Einspruch einlegen. Wenn ich neben 124 Euro auch noch Prozesskosten zahlen muss für eine Tat mit der ich nicht in Verbindung stehe wäre das wirklich Unglaublich. Hat jemand im Forum eine Erklärung bzw Tipp was ich machen kann? Danke

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 300 weitere Fragen zum Thema
Daten Polizei


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mensch2012
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 26x hilfreich)

Ich habe soeben gegoogelt. Dort steht... 1. Die Identität eines Tatverdächtigen kann auch ohne Ausweispapiere festgestellt werden, wenn der Betreffende von anderen glaubwürdigen Personen zuverlässig und vollständig identifiziert wird bzw. etwaige fehlende Angaben leicht aufgrund der vorhandenen Identitätsangaben ergänzt werden können (z.B. aus dem Melderegister etc.)

Wie gesagt meine Daten (Name, Adresse, GEb. datum) sind vielen Bekannt. Reicht es aus wenn man der Polizei diese angibt und so tun kann als wäre man diese Person. Wie gesagt ich wurde nie wegen "bei Rot mit dem Fahrrad über die Ampel fahren" angehalten!

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
maestro1000
Status:
Lehrling
(1226 Beiträge, 593x hilfreich)

Moin,
mit Datenschutz hat das wenig zu tun. Das Problem wäre im Forum Verkehrsrecht sich iel besser aufgehoben.

Ob der Polizist sich das Nummernschild notiert hat ?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Chylla
Status:
Student
(2013 Beiträge, 496x hilfreich)

Hat der Polizist sich die Farbe / Marke des Rads aufgeshrieben ? Ist das mit Deinem Rat identisch ?

Kannst Du nachweisen, wo Du zu dem Zeitpunkt warst, das wäre hilfreich und würde Deine Angaben untermauern.

Sonst würde ich es mal mit einer Betrugsanzeige versuchen, ggf. nimmt die Polizei dann die Verwechslung ernst.

Akteneinsicht dürftest Du erst mit einem Anwalt bekommen.



-----------------
"Chylla"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
mensch2012
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 26x hilfreich)

In dem Schreiben stehen neben der Höhe des Bußgeldes und meiner Daten keine Weiteren Angaben. Der Vorfall soll MItte November stattgefunden haben. Da ich die exakte Uhrzeit nicht kenne kann ich leider kein "Alibi" angeben. Ich werde morgen bei der Polizei nachfragen. Danke für die Antwort.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
mensch2012
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 26x hilfreich)

Ein Nummernschild wurde nicht aufgeschreiben. Das ist ein Vorfall der mit einem Fahrrad geschehen sein soll. Darum gibt es diese Art der Daten leider nicht.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen