Patientenverfügung - Sicherheit durch Vorsorge

Mehr zum Thema:

Erbrecht Rubrik, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Betreuer, Vollmacht

4,83 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
6

Warum die individuelle Patientenverfügungen für Ihre Sicherheit sorgt

Beispiel: Patient kann Willen wirksam erklären

Sie gehen wegen einem Schnupfen zum Arzt. Der Arzt verschreibt Ihnen ein Medikament, mit dem Sie einverstanden sind. Rechtlich willigen Sie damit in die vom Arzt vorgeschlagene Behandlungsmaßnahme ein.

Gegenbeispiel: Patient kann Willen nicht mehr wirksam erklären

Was passiert aber, wenn Sie beispielsweise aufgrund eines Unfalls oder einer Altersdemenz Ihren Willen selbst nicht (mehr) verständlich äußern oder bilden können? Eine Einwilligung in ärztliche Maßnahmen, insbesondere auch lebenserhaltende Maßnahmen, ist dann nicht mehr möglich. Vom Gericht muss dann ein rechtlicher Betreuer bestellt werden, der an Ihrer Stelle seine Einwilligung oder Nichteinwilligung in eine medizinische Maßnahme abgibt.

Ob die getroffenen Entscheidungen Ihrem Willen oder auch nur dem Willen Ihrer Angehörigen entsprechen, ist unsicher. In der Praxis stehen Entscheidungen eines fremden Betreuers oft im Gegensatz zu familiären Ansichten. Es entstehen wahre Familienkrisen, wenn auch die Ehefrau oder die Eltern nicht mehr über ärztliche Eingriffe am Körper des Partners oder des Kindes entscheiden dürfen!

123recht.net Tipp:

Bestimmen Sie selbst eine Person, die im Falle Ihrer Handlungsunfähigkeit für Sie tätig werden soll, z.B. nach einem Unfall oder einer Krankheit.

Jetzt Betreuungsverfügung machen!

Leserkommentare
von urknall1 am 23.01.2015 18:21:42# 1
Da bedarf es eben noch einer Vorsorgevollmacht, für eine Person meines Vertrauens !
    
von serafinchen am 23.01.2015 20:19:04# 2
Beides sollte man in jungen Jahren haben und immer wieder aktualisieren.
Wenn man in ein Krankenhaus geht, ist es sinnvoll, die Patientenverfügung als Gesamtes abzugeben beim Personal.

Und es fehlt zum Teil das Wissen, dass nicht automatisch Familienangehörige entscheiden müssen.

Mit einer Vorsorgevollmacht ist nicht unbedingt eine gesetzliche Betreuung verbunden, Dazu isst der Staat viel zu knapp bei Kasse.
    
von BinNeugierig am 23.01.2015 22:58:24# 3
Eine Patientenverfügung isgt nach deutswchem Recht bindend. Ist der willensbekundungsunfähige Patient Ausländer, ist seine nach Vaterlandsrecht gültige Patientenverfügung bzw. in meinem Fall Donatie - en euthanasieverklaring als niederländischer Gastarbeiter somit eine inlandsverbindliche heimatrechsgültige Ausländerpatientenverfügung. In meiner euthanasieverklaring habe ich für den Fall von wilsonbekwamheid in geval van blijvende verminking of invaliditeit in Deutsch, Englisch und meiner Muttersprache Euthanasie angeordnet und jede Art von lebenserhaltender Stabilisierung abgelehnt.
    
Ihr Kommentar zum Thema