Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
460.058
Registrierte
Nutzer

PVC Boden, Alter 7 Jahre komplett bezahlen??

5.1.2006 Thema abonnieren Zum Thema: Jahre alter Boden
 Von 
murmeldanni75
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
PVC Boden, Alter 7 Jahre komplett bezahlen??

Hallo!

Wir haben jetzt 2 Jahre in einer Mietwohnung gewohnt, die mit 2mm PVC-Boden im Schlafzimmer an uns vermietet wurde. Dieser war bei Bezug schon 5 Jahre alt. Wir haben Teppichboden darüber geklebt. Jetzt bei Wohnungsübergabe (31.12.) möchte der Vermieter, dass wir den PVC-Boden von vor 7 Jahren mit dem vollen damaligen Preis bezahlen. Wir hatten ihm vorher angeboten einen neuen 2mm PVC-Boden zu verlegen, was er abgelehnt hatte.

Sollen wir wirklich den vollen Preis für den PVC-Boden von vor 7 Jahren bezahlen oder nur den Zeitwert, da er als VM sowieso nach ca. 10 Jahren verpflichtet ist den PVC-Boden auszutauschen?
Und auch nur den Boden, nicht die Verlegungsarbeiten, oder?


Bitte dringend um Antwort!

Vielen Dank und Grüße
Danni

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 109 weitere Fragen zum Thema
Jahre alter Boden


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
KristijanM
Status:
Lehrling
(1138 Beiträge, 182x hilfreich)

lässt sich der "schaden" nicht beseitigen?
in der tat müssten sie nur anteilig die kosten tragen (ca. 3/10)
gruss,
kristijan

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
murmeldanni75
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Leider nein, der PVC ist durch den Kleber total porös und deshalb auch gerissen. Der PVC war auch nur an beiden Seiten mit doppelseit. Klebeband auf dem Estrich verlegt (unprofessionell).
Anteilig lasse ich mir ja auch gefallen aber nicht den vollen Betrag.
3/10 heisst dann ich zahle nur 30% von dem vollen Betrag an meinen ehem. VM, richtig?
Vielen Dank! Jetzt bin ich etwas beruhigter.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
KristijanM
Status:
Lehrling
(1138 Beiträge, 182x hilfreich)

@murmeldanni75
evtl. können sie das über ihre haftpflicht regeln. am besten mit dem vermieter versuchen zu einigen. sonst müsste er die kosten einklagen und das kostet wieder.
gruss,
kristijan

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
murmeldanni75
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

@KristijanM
Eine Einigung wird mit diesem VM nicht möglich sein. Ich versuche es über unsere Haftpflicht, wobei ich es nicht einsehe, dass ihm die vollen Kosten erstattet werden! Er kann ruhig klagen, wir haben Rechtsschutz :)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
KristijanM
Status:
Lehrling
(1138 Beiträge, 182x hilfreich)

na dann, weiterhin alles gute;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr