Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.022
Registrierte
Nutzer

PKH bei Minderjährigen Beklagten?

1.1.2005 Thema abonnieren Zum Thema: PKH
 Von 
erklaerung_ueber
Status:
Schüler
(430 Beiträge, 19x hilfreich)
PKH bei Minderjährigen Beklagten?

Hallo,
angenommen:
ich ( 17 ) wurde beim Landgericht München verklagt. Meine Eltern wurde auch vorgeladen. Aber natürlich ich auch.

Meine Frage:
Da ich Schüler bin, und kein Geld bekomme, so müsste mein Antrag auf PKH doch erfolgreich sein?
Die Chance, dass Klage abgewiesen wird, ist sehr hoch. Es herrscht halt Anwaltszwang, und dafür habe ich kein Geld.

Meine andere Frage:
Spielt das evtl. vorhandene Vermögen meiner Eltern beim PKH eine entscheidene Rolle?

Ich glaube nein, da ich und nicht sie verklagt werden.

danke für hoffentlich schnelle Hilf

Verstoß melden

Was denn, so teuer?

Ein erfahrener Anwalt im Anwaltsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 142 weitere Fragen zum Thema
PKH


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
yeti
Status:
Praktikant
(657 Beiträge, 74x hilfreich)

Leider doch, soweit man noch bei seinen Eltern wohnt, hat man regelm denen gegenüber einen Anspruch auf Prozeßkostenvorschuss.

Falls die Eltern also leistungsfähig sind, gibt es keine PKH.

Gruß

-----------------
"AND JUSTICE FOR MOST"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden