Online-Scheidung immer beliebter

Mehr zum Thema:

Familienrecht Rubrik, Scheidung

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Die Online-Scheidung bezeichnet eine Ehescheidung, bei welcher der Scheidungsauftrag an den betreuenden Rechtsanwalt online erteilt wird.

Online heißt dabei über ein Internet-Formular, per E-Mail oder per Fax.

Christian Kah
seit 2004 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Steinweg 24
06618 Naumburg
Tel: 03445779241
Web: www.online-scheidung.biz
E-Mail:
Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Miet und Pachtrecht

Immer mehr Scheidungswillige entscheiden sich heute für eine Online-Scheidung, da man ganz bequem von zu Hause aus alle Formalien erledigen kann. Nun hat es auch vielfältige Kritik an der Online-Scheidung gegeben. So bemängeln einige Juristen, dass es eine Online-Scheidung eigentlich nicht gäbe und die Mandanten mit der Bezeichnung „hinters Licht geführt würden“. Auch wird immer wieder angeführt, dass im Rahmen der Online-Scheidung nur unzureichend anwaltlich beraten würde.

Das die Scheidung nicht online erfolgt, sondern selbstverständlich ein Gerichtstermin notwendig ist, dürfte jedem klar sein. Beim Online-Shopping geht ja sicher auch niemand davon aus, dass die Ware übers Internet zugestellt wird. Die Beratung dagegen, kann im Rahmen einer Online-Scheidung sogar besser sein. So wird sich kaum ein ausschließlich in seinen Kanzleiräumen beratender Rechtsanwalt finden, der Sonn- und Feiertags oder auch spät abends scheidungswillige Mandanten über den Ablauf des Scheidungsverfahrens oder andere Fragen zum Familienrecht aufklärt.

Genauso verhält es sich übrigens bei der unter 123recht.net angebotenen Online-Rechtsberatung. Diese Art der anwaltlichen Beratung hat die Beratungsqualität für alle Ratsuchenden erheblich verbessert. Rechtsrat ist mittlerweile bequem und erschwinglich für jedermann zu haben. Gleiches gilt für die Online-Scheidung. Aufgrund der steigenden Nachfrage hat sich auch die Zahl der Anbieter erheblich erhöht. Es entsteht Konkurrenz, die dem Mandanten letztlich zu Gute kommt. Er kann sich online den für ihn optimalsten Anbieter auswählen und die Online-Scheidung beginnen. Die diversen Websites der Anbieter enthalten bereits alle wichtigen Informationen zum Ablauf und zu den Kosten der Online-Scheidung. So startet der Auftraggeber gut informiert und bestens beraten in sein Scheidungsverfahren.

Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Familienrecht Unterhaltspflicht eines voll Erwerbstätigen gegenüber minderjährigen Kindern