Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
460.058
Registrierte
Nutzer

Nutzerwechselgebühr

6.1.2011 Thema abonnieren
 Von 
MrKy
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 5x hilfreich)
Nutzerwechselgebühr

Hallo zusammen,

im Rahmen unseres Auszuges aus unserer alten Wohnung haben wir Ende Dezember die letzte Nebenkostenabrechnung von unserem alten Vermieter erhalten.
In der Abrechnung ist auch der Punkt "Nutzerwechselgebühr" aufgelistet - wir sollen jetzt also einen Betrag X bezahlen, der durch den Nutzerwechsel dem Vermieter als Kosten entstanden ist.
Ich habe selbstverständlich schon ein wenig gesucht und habe dann Folgendes gefunden:

Zitat:
Die "Nutzerwechselgebühr" fällt in einem Mietverhältnis aber nicht in wiederkehrenden, periodischen Zeiträumen an, sondern lediglich einmal, nämlich im Zusammenhang mit dem Auszug des Mieters. Damit hat der Vermieter die Kosten des Nutzerwechsels zu tragen, sofern die Parteien keine anderweitige vertragliche Regelung getroffen haben (BGH Pressemitteilung vom 14.11.2007;172/2007)

Somit ist ja eindeutig geregelt, daß der Vermieter die Kosten für den Nutzerwechsel zu tragen hat, sofern es mietvertraglich nicht anders geregelt war.
In unserem Mietvertrag heißt es unter §18 Beheizung und Warmwasserversorgung:
Zitat:
Bei Beendigung des Mietverhältnisses trägt der Mieter die Kosten der Zwischenablesung

Von Nutzerwechselgebühr ist nirgends die Rede!
Also: die Nutzerwechselgebühr nicht zahlen, oder?
Übrigens: eine Zwischenablesung gab es auch nicht, weder von Seiten eines Abrechnungsdienstleisters noch sonst woher. Ein Hausmeister war nicht vorhanden. Am Tag der Übergabe wurden die Zählerstände abgelesen und im Übergabeprotokoll notiert.

MrKy

-- Editiert am 06.01.2011 21:20

-- Editiert am 06.01.2011 21:31

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(44832 Beiträge, 22417x hilfreich)

quote:
In unserem Mietvertrag heißt es unter §18 Beheizung und Warmwasserversorgung:

Zitat:Bei Beendigung des Mietverhältnisses trägt der Mieter die Kosten der Zwischenablesung



Von Nutzerwechselgebühr ist nirgends die Rede!



Witzige Argumentation ...

Die Nutzerwechselgebühr stellt einen Posten der Kosten der Zwischenablesung dar.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12323.01.2011 14:17:44
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 7x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
MrKy
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 5x hilfreich)

quote:
>Nutzerwechselgebühr

quote:Die Nutzerwechselgebühr stellt einen Posten der Kosten der Zwischenablesung dar.

Das ist so falsch.


Ja, aber was ist denn nun richtig? Zahlen oder einbehalten?

MrKy

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 92x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Bin ich zur Renovierung verpflichtet?
Die Antworten findet ihr hier:


Schönheitsreparaturen

Bei Auszug aus Mietwohnung oder Büro ist immer wieder die Frage, ob der Mieter renovieren muss. In welchem Umfang, welche Farbe, durch Handwerker? Wenn im Mietvertrag starre Fristen für Schönheitsreparaturen vorgesehen sind, ohne auf eine Notwendigkeit abzustellen, dann sind solche Klauseln ungültig. Bei Fragen zu Ihren Klauseln zu Schönheitsreparaturen oder Auseinandersetzungen mit Vermieter / Mieter lesen Sie bitte unsere Ratgeber oder sprechen einen Anwalt für Mietrecht an. mehr

Muss der Mieter bei Auszug renovieren?

von Rechtsanwältin Susanne Walter
Es existiert kein neues Gesetz, nach welchem der Mieter nicht mehr renovieren muss. Lesen Sie nachfolgend, wann eine Verpflichtung bestehen kann. / Teilweise wird in der ... mehr

Renovieren bei Auszug - ja oder nein?

Sieben Fragen und Antworten rund um das Thema Schönheitsreparaturen / In den letzten zehn Jahren hat der Bundesgerichtshof in Sachen Schönheitsreparaturen und Renovierung bei Auszug immer wieder mieterfreundlich entschieden. Trotzdem ..... mehr