388.244
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Strafrecht » Nachstellung

Nachstellung

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

446 Aufrufe

Nachstellung

Also

Vor ca. 2 jahren hat mich meine Freundinn verlassen. Jedoch hat sie diverse Kleidungstsücke sowie wertlosen Schmuck zurückgelassen! )Sie hat bei mir gewohnt bei meinen Eltern) Natürlich wollte sie die Sachen haben!

Da sie aber meinen Eltern 500 € schuldet behalten wir die sachen als Pfand!

Nun vor 2-3 montane (NACH fast 2 jahren) bekomm ich eienen anruf von ihr nach dem Motto gib mir meine Klamotten oder du wirst sehen!

Habe ihr natürlich gesagt 500 €gegen klamotten! Jedenfalls hat das Gespräch zu nix geführt!


3-4 wochen nach diesem anruf bekam ich eine Vorladung der Polizei!
Als Täter in der Sache Nachstellung (Stalking)!

Jedenfalls hat sie bei der Polizei den größtmöglichen Schwachsinn erzählt wie z.Bsp. ich soll die misshandelt haben, beklaut, und sie natürlich gestalkt haben!
Um mir dann noch richtig einen reinzuwürgen sagt sie ich hätte sie mit meiner Schreckschusspistole geschlagen (kopf,gesicht) weil sie mir kein geld für Drogen geben wollte! Alles lüge

Bei der Polizei hab ich angegeben das ich eine Schreckschuss besitze zum Feuerwekskörper abfeuern! Natürlich hab ich sie auch nie beklaut oder geschlagen!

Gestern um 7:40 öffne ich die Tür und die Kripo steht da mit einem Durchsuchungsbefehl! in dem drinnesteht beschlagnahme einer Waffe!
Die Waffe habe ich dann an die beamten freiwillig heraus gegeben! Aber die Kripo hat dann doch noch mein zimmer durchsucht und dabei leider ca, 2,5 gramm Marihuana ( mein eigenbedarf ) gefunden! Zu meinen unglück auch noch alle Tütchen die sich in der zeit angesammelt haben seid ich konsumiere! ca. 200 stck. ( Alle mit gebrauchsspuren ergo:schon benuzt)! leider hatte ich auch noch 3 XTC pillen bei mir liegen die von meiner Freundinn damals auch zurückgelassen wurden!

Nun mache ich mir sorgen was kommt da auf mich zu..? Ich habe einen Führerschein das heisst wohl mehr oder weniger MPU oder nicht!
Und was für eine Strafe bekomme ich!


Und wie sieht es in der Sache Stalking aus? habe ich da überhaupt eine chance?
Gestalkt habe ich sie nie da ich weder eine Nummer noch eine Addresse hatte wo sie war als sie mich verlassen hatte! Sie hat sogar eine handy Nummer auf meine Namen erstellt und an sich selber droh SMS geschickt um der Polizei zu sagen die wären von mir! Mittlwerweile geht es ihr auch nicht mehr um ihre Klamotten sie will einfach nur das ich mächtig ärger bekomme!

Was kann ich tun? Einen Anwalt kann ich mir nicht leisten!

Und wenn ich die Vorladung wegen der Waffe und BTM bekomme was soll ich tun? Aussage verweigern? oder nur zu einzelnen Punkten und sich dann mit einem pflichtverteidiger wenn ich einen bekomme beraten?

Bitte um hilfe bzw. rat.


MfG


-----------------
""


von Andiman1st am 06.08.2010 17:05
Status: Frischling (5 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 21 weitere Beiträge zum Thema "Nachstellung".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Nachstellung
Wie ernstzunehmen die Anschuldigungen der Ex-Freundin sind, wird wohl nur ein Anwalt nach Akteneinsicht wirklich sagen können.

quote:
ich hätte sie mit meiner Schreckschusspistole geschlagen (kopf,gesicht) weil sie mir kein geld für Drogen geben wollte

Das ist ja wohl der Vorwurf einer versuchten räuberischen Erpressung, also eines Verbrechens, so dass, wenn es nach Ansicht der Staatsanwaltshaft auf eine entsprechende Anklage hinausläuft, auch ein Anspruch auf Beiordnung eines Pflichtverteidigers besteht.

Gegen diesen Vorwurf ist der Rest eher peanuts, Beiwerk.

Also ab zum Anwalt, er soll Akteneinsicht nehmen und seine Beiordnung als Pflichtverteidiger beantragen.

-----------------
"Das Leben ist merkwürdig. (D.C.I. Barnaby)"


von micha60 am 06.08.2010 19:10
Status: Philosoph (622 Beiträge)
Userwertung:  3,3  von 5 (von 47 User(n) bewertet)

>Nachstellung
Tja, alles falsch gemacht !

Aussage verweigern hättest du direkt machen sollen, du bist nicht verpflichtet zur Vorladung zu erscheinen!

BTM und Waffenbesitz wird schon eine Strafe nach sich zehen!

Beim der Nachstellung hast du, wenns so war wie du schreibst, eh nichts zu befürchten wenn du keinen Kontakt zu der hattest.

Allerdings würde mich mal interessieren wie jemand auf deinen Namen eine Telefonnummer bekommen kann ???

-----------------
""


von Anonymer_ist_besser am 06.08.2010 22:06
Status: Unsterblich (1014 Beiträge)
Userwertung:  2,7  von 5 (von 62 User(n) bewertet)


Mehr zum Thema im Forum:

Nachstellung  
123recht.net ist Rechtspartner von:

388244
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

119719
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online