Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.421
Registrierte
Nutzer

Muss der Gerichtsvollzieher dem Schuldner den Auftrag in Kopie mitsenden?

 Von 
rbeier
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)
Muss der Gerichtsvollzieher dem Schuldner den Auftrag in Kopie mitsenden?

Es stellt sich die Frage ob der Gerichtsvollzieher bei einem Auftrag zur Abgabe der Vermögensauskunft, dem Schuldner den Auftrag des Gläubigers in Kopie und die Forderungsaufstellung mit Übersenden muss?

Mir ist aufgefallen das dies manchmal bei der Ladung zum Termin mitgesendet wird und manchmal nicht. Wie sind denn da die Meinungen bzw. wie ist die Rechtslage?

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Zwangsvollstreckungssrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 104 weitere Fragen zum Thema
Schuldner Gerichtsvollzieher

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen