Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
466.110
Registrierte
Nutzer

Mobilfunk: Rechnung falsch, Nachforderung möglich?

3.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Rechnung
 Von 
bastard
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)
Mobilfunk: Rechnung falsch, Nachforderung möglich?

Hallo,

ich bin in der Situation das mir ein Mobilfunkprovider für ein Vertragshandy (24 Monate) eine erheblich niedrigere Grundgebühr in Rechnung stellt, als vertraglich vereinbart: 1,77 EUR anstatt 20 EUR.

Mit vorsichtigen Nachfragen kam heraus, das es wohl einen Übermittlungfehler seitens des Händlers gab.

Kann die Grundebühr nachgefordert werden, oder ist die mit der Rechnung abgegolten bzw. verjährt?

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 387 weitere Fragen zum Thema
Rechnung


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Senior-Partner
(6750 Beiträge, 2848x hilfreich)

Bei seriösen Providern sollte das durchgehen. Wenn der Händler falsch übermittelt, dann werden auch nur die falschen Vertragsbestandteile+Preise zum Vertragsinhalt.

Ich würde mich aber nicht zu sicher fühlen und mit versch. Argumenten könnten Nachforderungen kommen.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(47333 Beiträge, 22936x hilfreich)

quote:
Kann die Grundebühr nachgefordert werden,

Unter Umständen. Hier sollten nochmal alle Vertragselemente bezüglich einer Regelung durchgegangen werden.



quote:
oder ist die mit der Rechnung abgegolten

Unter Umständen. Auch hier sollten nochmal alle Vertragselemente bezüglich einer Regelung durchgegangen werden.



quote:
bzw. verjährt?

Die regelmäßige Verjährungsfrist berägt 3 jahre und beginnt mit dme Ende des Jahres in dem der Anspruch entstanden ist.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden