Mitgliederliste von Verein im Internet?

Mehr zum Thema:

Vereinsrecht Rubrik, Verein, BDSG, Mitgliederliste, Mitglieder, Veröffentlichung, Herausgabe

5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
1

Herausgabe von Mitgliederdaten fällt unter BDSG

Arne Schinkel
Von Arne Schinkel
Mitgründer von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de. Schreibt über das Recht aus ungewohnter Perspektive: seiner. Beachtet die Symptome und bekämpft die Ursachen. Weniger Paragrafen, mehr Eigenverantwortung. "Was jeder einzelne tun kann? Sehr viel: Verantwortung übernehmen. Und im Fall von Unrecht entscheiden: Da mache ich nicht mit!"

Frage: Wir drucken das Mitgliederverzeichnis unseres Verein in regelmäßigen Abständen aus und schicken es an die Mitglieder. Können wir das Verzeichnis stattdessen einfach auf unsere Homepage verlagern, in einen geschützen Bereich? Wir wollen ein Passwort für alle Mitglieder einrichten.

123recht.net: Grundsätzlich fällt die Herausgabe von Mitgliederdaten auch an andere Mitglieder unter das Bundesdatenschutzgesetz und ist nicht so ohne Weiteres zulässig. Da Sie das anscheinend aber schon lange machen, gehe ich davon aus, dass die Veröffentlichung bei Ihnen ok ist. Dann spricht auch nichts dagegen, die Liste in einen Passwort geschützten Bereich einzustellen. Allerdings sollte jedes Mitglied sein eigenes Passwort haben und darauf hingewiesen werden, dass die Daten nur zu Vereinszwecken genutzt und nicht weitergegeben werden dürfen. Mit einer Anpassung der Satzung sind Sie auf der sicheren Seite.

Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Vereinsrecht Vereinstreffen im Chatroom