Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.554
Registrierte
Nutzer

Mindestlohn ab 1.1. 2015

3.1.2015 Thema abonnieren
 Von 
knuddl60
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 1x hilfreich)
Mindestlohn ab 1.1. 2015

Hallo

ich bin Rentner und arbeite für 7,50 € auf 400 € Basis. Jetzt kommt ab 1.1. der Mindestlohn. Mein Arbeitgeber sagt, 8,50 € ist brutto und wenn er die Abzüge berücksichtigt die er jetzt bei 7,50€ dafür zahlt, dann käme ich jetzt ja schon auf 8,50 €.

Meines erachtens aber zahle ich doch als 400 € Minijobber keine Steuern.
Das einzige was passieren kann ist, dass ich durch den Mindestlohnt die ganzen Stunden nicht mehr arbeiten kann, weil ich dadurch dann über 400 € käme.

Oder denke ich da verkehrt?????

Vielen Dank für Eure Hilfe.



-----------------
""

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Heiliger
(20750 Beiträge, 11013x hilfreich)

8,50 € ist brutto Das ist richtig - gemeint ist aber der Bruttolohn des AN und nicht der Bruttolohn plus den Lohnnebenkosten.
Meines erachtens aber zahle ich doch als 400 € Minijobber keine Steuern Sie nicht, der AG schon. Der AG hat Ihnen trotzdem 8,50 Euro zu zahlen.
weil ich dadurch dann über 400 € käme Die Grenze liegt schon seit Jahren bei 450 Euro.

Kurzum - Sie können ihn auf den höheren Lohn verklagen, aber dann werden Sie da wohl nicht bleiben können.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
:blaubär:
Status:
Student
(2473 Beiträge, 1129x hilfreich)

... Als Rentner kannst du unbegrenzt hinzuverdienen, wenn du älter als 65 Jahre bist - insofern kann dir das 450 € Modell auch egal sein

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Heiliger
(20750 Beiträge, 11013x hilfreich)

Na ja, die Steuern und SV-Beiträge, die er dann zahlt, sind ihm vielleicht nicht so egal.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr