Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
10.621 Ratgeber, 1.620.778 Forumsbeiträge, 147.703 Rechtsberatungen
404.379
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang1388 Besucher10 Anwälte online

Mietwagen Steinschlag

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

7346 Aufrufe

Mietwagen Steinschlag

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mich in diesem Forum angemeldet, da ich um Hilfe bitte bei einer Frage zum Thema "Steinschlag beim Mietwagen".

Ich habe auf Grund eines grösseren Transports einen Audi A4 (EZ 07/2010) gemietet. Als ich gestern die Autobahn befuhr kam es durch ein voranfahrendes Fahrzeug zu einem Steinschlag, welcher die Frontscheibe beschädigte.
Das Kennzeichen habe ich aufgeschrieben, ein Foto hat meine Beifahrerin gemacht, auch würde sie bezeugen, dass der Steinschlag durch die voran fahrende Person entstanden ist.

Im Mietvertrag stehen folgende Klauseln:
- Sofern nicht anders vereinbart, ist das Fahrzeug mit einer Vollkasko-Eigenbeteilgung von 1500 Euro versichert
- Der Mieter haftet bei selbst verschuldeten Unfällen am gemieteten Fahrzeug für die Reparaturkosten [...] oder für die je Schadenfall verienbarte Selbstbeteiligung

Muss ich für die kompletten Kosten der Frontscheibe aufkommen, die sich sicher auf 800 Euro oder mehr belaufen (Spezialscheibe mit Regensensor etc)?
Denn ich habe diesen Schaden ja nicht selbst verschuldet - ich habe das Auto gefahren und durch das voran fahrende Fahrzeug ist der Schaden entstanden.

Im Mietvertrag steht nichts weiter über "Glasbruch" etc geschrieben.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

MfG
Automieter123

-----------------
""


von Automieter123 am 05.12.2010 11:44
Status: Praktikant (11 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 10 weitere Beiträge zum Thema "Mietwagen".


>Mietwagen Steinschlag
quote:
kam es durch ein voranfahrendes Fahrzeug zu einem Steinschlag, welcher die Frontscheibe beschädigte.
Das Kennzeichen habe ich aufgeschrieben, ein Foto hat meine Beifahrerin gemacht, auch würde sie bezeugen, dass der Steinschlag durch die voran fahrende Person entstanden ist.

So lange der Vorausfahrende keine Ladung verloren hat, ist das unerheblich, für hochgeschleuderte STeine kann der Vorausfahrende nicht verantwortlich gemacht werden.

quote:
Im Mietvertrag stehen folgende Klauseln:
- Sofern nicht anders vereinbart, ist das Fahrzeug mit einer Vollkasko-Eigenbeteilgung von 1500 Euro versichert

In der Vollkasko ist immer eine Teilkasko, die für Glasschäden zahlt, enthalten.
Hier muss die Selbstbeteiligung erfragt werden, die dann wohl auch bezahlt werden muss.

Nebenbei bemerkt:
Ich würde keine Eigenbeteiligung von 1500 € bei Vertragsabschuss akzeptieren.

-----------------
" "


von epoeri am 05.12.2010 12:01
Status: Unsterblich (1662 Beiträge)
Userwertung:  3,0  von 5 (von 3 User(n) bewertet)

>Mietwagen Steinschlag
quote:
In der Vollkasko ist immer eine Teilkasko, die für Glasschäden zahlt, enthalten.
Hier muss die Selbstbeteiligung erfragt werden, die dann wohl auch bezahlt werden muss.

In meinem Vertrag der Autovermietung steht dies leider nicht drin. Aus diesem Grund gehe ich davon aus, dass hier sicherlich keine Teilkasko oder geringere Beteiligung enthalten ist.

Da ich nie von einem solchen Fall ausgegangen bin und ich bei dieser Autovermietung sonst immer nur eine SB von 500 Euro hatte, habe ich die 1500 Euro im Vertrag nicht bemerkt. Niedrigere Beträge in der SB sind sicherlich möglich, wie sich das in den Mietkosten nieder schlagen würde, weiss ich jedoch nicht.

Ja, ich weiss, vorher lesen bevor man was unterschreibt. Das ist mir seit gestern auch eingebrannt.

-----------------
""


von Automieter123 am 05.12.2010 12:15
Status: Praktikant (11 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Mietwagen Steinschlag
Ich habe noch etwas gefunden - und da Steinschläge normalerweise ja nicht über eine Vollkasko, sondern eine Teilkasko abgerechnet werden, müsste das ja greifen:

quote:
Versicherungsschutz
Die Mietpreise beinhalten eine Haftpflichtversicherung mit begrenzter Deckung von € 100 Mio. Bei Personenschäden: € 8 Mio. je geschädigte Person. Ebenfalls enthalten ist eine Teilkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung von € 150,00 je Schadensfall. [u][/u]Die Mietpreise enthalten eine Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung von € 1.500,00.



-----------------
""


von Automieter123 am 05.12.2010 15:54
Status: Praktikant (11 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Mietwagen Steinschlag

Prima,

dann gibt es ja noch diese Fa. die einen seit Monaten damit terrorisiert, daß sie Steinschläge bei TK kostenlos reparieren.

Wenn es technisch machbar ist, müsste der Vermieter sich damit begnügen. SB entfällt.

-----------------
""


von guest-12322.08.2012 17:44:40 am 05.12.2010 16:02
Status: Tao (7220 Beiträge)
Userwertung:  3,2  von 5 (von 178 User(n) bewertet)

>Mietwagen Steinschlag
Heisst "Prima" denn für mich jetzt von Vorteil und ich muss nur die SB von 150 Euro von der Teilkasko bezahlen?

Meinst du Carglass, die einen terrorisieren?
Das Auto ist ja aber nicht bei mir versichert - sondern bei dem Autohaus, wo ich es gemietet habe.

-----------------
""


von Automieter123 am 05.12.2010 17:11
Status: Praktikant (11 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Mietwagen Steinschlag
quote:
Das Auto ist ja aber nicht bei mir versichert - sondern bei dem Autohaus, wo ich es gemietet habe.


Das ist egal, du hast letztendlich die Prämie bezahlt.

Der Vermieter hat schliesslich auch eine Schadensminderungspflicht.

Die Reklame stellt doch ausdrücklich auf die Ersparnis der 150 EUR SB wenn nur repariert wird ab.

Frage ist nur, ob es technisch möglich ist (kein Riss, nicht im Sichtfeld).

-----------------
""


von guest-12322.08.2012 17:44:40 am 05.12.2010 17:18
Status: Tao (7220 Beiträge)
Userwertung:  3,2  von 5 (von 178 User(n) bewertet)

>Mietwagen Steinschlag
Tja - Riss - das ist jetzt so eine Sache.
Es ist der Einschlag zu sehen und teilweise ist es etwas gerissen - aber im Sichtfeld ist es nicht.
Der Riss ist von der Fahrerseite aus nicht zu sehen, da dieser durch den Rückspiegel verdeckt wird.
Hätte mein Beifahrer nicht etwas von einem Schaden gesagt, hätte ich diesen ehrlich gesagt nicht mal bemerkt!

-----------------
""


von Automieter123 am 05.12.2010 17:21
Status: Praktikant (11 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Mietwagen Steinschlag
Super das du einen Hochgeschwindigkeitskamera dabei hattest um den Steinschläger zu photographieren. Da wird man sicher den Täter ermitteln um 50% des Schadens ersetzt zu bekommen, jetzt braucht es nur doch den Besitzer des Steins der den da hingelegt hat. :-)

Aber mal im Ernst: den Schaden bezahlst du, es sei denn es bestand eine Versicherung die das ausgleicht. Und das muss nicht die sein die der Versicherer haben könnte, sondern nur die die du vertraglich vereinbart hast

Carglas - zukleben wird nicht ausreichend sein. Die Mietwagenfirma wird das nicht akzeptieren. Die lassen sich die neue Scheibe zahlen und behalten den Rest.

Uwe

-----------------
""


von guest-12306.05.2011 11:25:43 am 05.12.2010 17:24
Status: Unsterblich (2792 Beiträge)
Userwertung:  2,0  von 5 (von 136 User(n) bewertet)

>Mietwagen Steinschlag
Jetzt krieg ich diese blöde Reklamemusik nicht mehr aus dem Kopf, das habe ich jetzt davon.

Das sollen sich die Profis ansehen, die Scheibe hat ja mehrere Schichten, wenn das nicht im Sichtfeld liegt, hast du gute Chancen, dass die Rep. möglich/zulässig ist.

Wenn das so ist, muss der V das nutzen.

Dann fällt die SB weg.

-----------------
""

-- Editiert am 05.12.2010 17:26


von guest-12322.08.2012 17:44:40 am 05.12.2010 17:26
Status: Tao (7220 Beiträge)
Userwertung:  3,2  von 5 (von 178 User(n) bewertet)

>Mietwagen Steinschlag
Uwe - ich habe nicht geschrieben, dass ich den "Verursacher" da jetzt mit reinziehen möchte, ich habe lediglich geschrieben, dass ich das Kennzeichen habe und auch ein Foto bzw. einen Zeugen - dass mir das alles nichts nutz weiss ich selbst ...

Hast du den Zusatz mit der Teilkasko im Mietbetrag gesehen? Das hatte ich nachträglich hier extra noch eingefügt. Die sind die Angaben, die der Vermieter selbst unter "Mietbedingungen" auf seiner Homepage mit aufführt - und laut dieser Aussage ist in der Vollkakso auch eine Teilkasko mit eingerechnet - und so wie ich das jetzt über die letzten Stunden in verschiedenen Foren heraus gelesen habe, sollte Glasbruch von der TK bezahlt werden, die immer in einer VK mit enthalten wäre.

Ich will es einfach nur genau wissen und keine "schwammigen" Angaben haben.

Was meinst du mit "die lassen sich die Scheibe zahlen und behalten den Rest" - ergo: sie lassen den Wagen nur "kitten", sich von mir aber alles bezahlen und den Rest stecken sie sich in die eigene Tasche?

Wie sehen meine Chancen aus, wenn ich rechtlich dagegen vorgehe? Weil auf der Homepage wie gesagt die Angaben der Teilkasko aufgeführt werden! Und da können sie mir nicht die ganze Scheibe berechnen.

-----------------
""


von Automieter123 am 05.12.2010 17:32
Status: Praktikant (11 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)



« Zurück | Seite: 1 2 | weiter »
Mehr zum Thema im Forum:

Mietwagen  
123recht.net ist Rechtspartner von:

404379
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

127635
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online