Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
468.640
Registrierte
Nutzer

Mietvertrag Kostenaufschlüsselung

9.1.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Mietvertrag
 Von 
123beat
Status:
Beginner
(107 Beiträge, 20x hilfreich)
Mietvertrag Kostenaufschlüsselung

Hallo,

habe in meinem Mietvertrag folgendes stehen - dabei handelt es sich um einen Vordruck des Haus- und Grundbesitzervereins München und Umgebung e.V.

- Die Miete beträgt monatlich 250€ zzgl. Miete für einen Stellplatz 10€
- Vorauszahlung auf die Betriebskosten für Heizung und Warmwasser 150€
- Vorauszahlung auf die übrigen Betriebskosten gemäß §2 Betriebkostenverordnung s.o
- insgesamt monatlich 410€


jetzt meine Frage zum dritten Punkt @Vorauszahlung auf die übrigen Betriebskosten... dort wurde nur ein "s.o" angegeben - sind denn damit alle Betriebskosten jetzt beglichen oder bekomme ich noch eine Extrarechnung?

-----------------
" "

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 2474 weitere Fragen zum Thema
Mietvertrag


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3604 Beiträge, 1322x hilfreich)

Wenn ich das richtig verstehe, dann mußt du halt noch deinen Strom anmelden, der Rest läuft über die Vorauszahlungen und wird nach Ende des Abrechnungszeitraums abgerechnet.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
123beat
Status:
Beginner
(107 Beiträge, 20x hilfreich)

Dort wird doch aber nur die Vorauszahlung für Warmwasser und Heizkosten angegeben...

Was ist mit der Müllabfuhr und Co.?

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Barni Gröllheimer
Status:
Lehrling
(1441 Beiträge, 213x hilfreich)

Die Müllabfuhr ist u.a. unter der §2 Betriebskostenverordnung gelistet.

Dennoch finde ich obige Formulierung missverständlich, Heizung+WW € 150,00 und der Rest "ohne eine Summe".

Grundsätzlich gehen unklare Formulierungen zu Lasten des VM, insbesondere in München, dennoch würde ich sicherheitshalber mir schriftlich bestätigen lassen, dass mit den € 150,00 sämtliche Betriebskosten nach der Betriebskostenverordnung abgedeckt sind um jegliche Missverständnisse in der Zukunft auszuschliessen !

Nebenbei bemerkt nur € 250,00 für eine Wohnung (?) Zimmer (?) ist extrem günstig, die BK`s allerdings nicht!

Wieviel m² sind es denn ?

-- Editiert Barni Gröllheimer am 09.01.2013 15:39

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
123beat
Status:
Beginner
(107 Beiträge, 20x hilfreich)

Es sind 50qm - die Whg. liegt nicht in München...

naja die BKs für die Heizung ist so hoch, weil die vorherige Mieterin (ältere Dame) ordentlich geheizt hat - mir macht das an sich nichts... damit spare ich mir halt etwas Geld übers Jahr an und hoffe auf eine schöne Rückzahlung ;)

Naja, wenn ich jetzt schlafende Hunde wecke, zahle ich doch womöglich drauf? :(

Es wurde wie erwähnt bei den übrigen Betriebskosten nur "s.o" angegeben....



-----------------
" "

-- Editiert 123beat am 09.01.2013 15:43

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3604 Beiträge, 1322x hilfreich)

Oh, hab nicht gesehen, dass bei BK eine Summe fehlt. Gibt es denn keinen Hinweis im Vertrag auf "s.o."?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
123beat
Status:
Beginner
(107 Beiträge, 20x hilfreich)

bei diesem Punkt gibt es noch eine Fußnote "5"

diese lautet:

"Nach Abrechnung über die Betriebskosten des vorangegangenen Abrechnungszeitraumes kann jede Vertragspartei durch Erklärung in Textform eine Anpassung der Vorauszahlungen auf eine angemessene Höhe vornehmen."

Mehr steht dabei nicht drin...

Kann ich davon dann ausgehen, dass die Betriebskosten in den 250€ Miete bereits enthalten sind?!

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3604 Beiträge, 1322x hilfreich)

Das wäre möglich, wobei du wohl eher 150,- meintest(?). Aber ich würde den VM sicherheitshalber fragen, sonst gibts ne fette Nachzahlung.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Nebenkostenabrechnung, worauf muss man achten?
Die Antworten findet ihr hier:


Nebenkosten: Vermieter ist nicht verpflichtet angemessene Vorauszahlungen zu verlangen

von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Betriebskosten sind verbrauchsabhängig und können nicht im Vorhinein kalkuliert werden / Leider nicht selten kommt es vor, dass bereits bei der ersten Nebenkostenabrechnung eine erhebliche Nachzahlung fällig wird, die ein großes Loch in die Kasse des Mieters reißt. .. mehr

Rückzahlung der Nebenkosten bei fehlender Betriebskostenabrechnung

von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
BGH rettet Vermieter: Vorauszahlungen von Betriebskosten können von Mietern nur noch eingeschränkt zurück verlangt werden / Betriebskostenabrechnungen sind lästig. Sie sind langwierig, schwierig und kompliziert. Sie sind aber vor allem auch eins: sehr fehleranfällig. Statistisch dürfte die Mehrheit aller Abrechnungen fehlerhaft sein. mehr