Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.814
Registrierte
Nutzer

Mietschulden

3.1.2008 Thema abonnieren Zum Thema: Mietschulden
 Von 
Michael2525
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Mietschulden

Hallo habe mal eine frage ich habe mietschulden und durch meine Arbeitslosigkeit kann ich immoment nur die miete bezahlen aber keine Nebenkosten mier wurde mit fristloser kündigung und zwangsräumung getrott kann ich wegen der mietschulden von vermieter fristlos gekündigt werden und kann der vermieter eine zwangsräumung machen oder gibt es da eine frist vielen dank

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 56 weitere Fragen zum Thema
Mietschulden


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4131 Beiträge, 783x hilfreich)

Ja, der VM kann Dir fristlos kündigen. Die Nebenkosten gehören zur Miete. Wenn Du die fristlose Kündigung (123recht.net Tipp: Kündigung Mietvertrag Muster ) erhälst, schnell Deine Schulden doch noch zahlst, könntest Du Glück haben. Natürlich würde es eine Zwangsräumung geben, aber nicht von jetzt auf gleich. Dir wird das vorab mitgeteilt, und die Kosten dafür bekommst Du auf diesen Haufen von Schulden auch noch drauf geknallt.

Würde versuchen, mit dem VM über Dein Problem zu reden. Vielleicht ist er human und gibt Dir mehr Zeit, bevor er Dir kündigt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1907 Beiträge, 199x hilfreich)

...Ja, der VM kann Dir fristlos kündigen...

so schnell schiessen die Preussen nicht. Die Miete wird ja noch bezahlt..

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4131 Beiträge, 783x hilfreich)

Aber nicht komplett, und einfach mal so weniger zahlen geht nicht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1907 Beiträge, 199x hilfreich)

drum ist die fristlose unmöglich durchzubringen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest123-1593
Status:
Praktikant
(990 Beiträge, 52x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1907 Beiträge, 199x hilfreich)

Blocki, doch, wette ich jeden Betrag.

Det11, Vermieterkollege mit entsprechender Erfahrung

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest123-1593
Status:
Praktikant
(990 Beiträge, 52x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1907 Beiträge, 199x hilfreich)

....Blocki, ich ziehe meine Aussagen zurück und danke dir dass Du mich jetzt nicht ruiniert hast

(Und werd sehr verlegen dabei, hab die Überschrift falsch interpretiert)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vermieter droht mit Kündigung?
Die Antworten findet ihr hier:


Eigenbedarfskündigung

Sind Sie Mieter und haben eine Eigenbedarfskündigung bekommen? Oder wollen Sie als Vermieter Eigenbedarf geltend amchen? Wenn der Vermieter eine Mietswohnung für sich selbst oder nahe stehende Personen nutzen will, kommt die Eigenbedarfskündigung in Betracht. Die Eigenbedardskündigung muss begründet sein und einen wirksamen Grund für den Eigenbedarf vorweisen. Zu den Voraussetzungen und den Rechtsfolgen können Sie sich anhand von Ratgebern oder Praxisfällen auf Frag-einen-Anwalt.de ein Bild machen. Wenn nötig, können Sie hier unkompliziert einen Rechtsanwalt fragen oder mandatieren. mehr

Kündigung (Mietrecht)

Die Kündigung Ihrer Mietwohnung sollte per Einwurf-Einschreiben an den Vermieter gehen. Alte Verträge können von der heutigen Rechtslage abweichen und sollten geprüft werden. Häufige Probleme bei Kündigungen sind die Verkürzung der Kündigungsfrist und Stellung von Nachmietern oder die Mietkaution. Für Vermieter: Ist Kündigung wegen Eigenbedarf möglich? 123recht.net hilft bei Ihren Problemen - mit oder ohne Anwalt. mehr

Eigenbedarfskündigung

BGH zum erforderlichen Inhalt des Kündigungsschreibens / Mit Urteil vom 6. Juli 2011 hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) zum notwendigen Inhalt ... mehr

Die Eigenbedarfskündigung

von Rechtsanwalt Falk Brorsen
Auf dem Gebiet des Wohnraummietrechts gibt es nichts, was mehr – insbesondere auch gerichtliche – Streitigkeiten hervorruft, als die Eigenbedarfskündigung des Vermieters. Kein Wunder: Für den Mieter geht es um den Erhalt seines Lebensmittelpunktes... mehr