397.019
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Mietrecht » Mietmangel Schimmel

Mietmangel Schimmel

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

2105 Aufrufe

Mietmangel Schimmel

Hallo,
wir wohnen in der Eigentumswohnung meiner Eltern.
Wir zahlen Miete, allerdings etwas weniger, als üblich.
Von Anfang an hatten wir leichte Probleme mit Schimmel, die im Laufe der Jahre immer schlimmer wurden. Aus Rücksicht auf meine Eltern habe ich das Schimmelproblem immer nur mündlich angesprochen. Über Jahre hinweg hieß es wir Lüften/Heizen falsch oder ich wurde anderweitig vertröstet.
Jetzt bin ich mit meiner Geduld am Ende, vorallem hat sich (leider erst jetzt) herausgestellt, daß auch in den anderen Wohnungen seit längerer Schimmelprobleme sind. Auch den Mietern wurde mitgeteilt, sogar unter Einschaltung eines Architekten, daß sie es ein reines Lüftungsproblem ist. Hier habe ich zum Thema Mietmangel gelesen, daß nach spätestens 6 Monaten der Mangel schriftlich angezeigt werden muß und die Miete gekürzt werden muß, ansonsten gilt der Mangel als anerkannt/geduldet. Was mach ich denn jetzt?


-----------------
"AR"


von Andrea R. am 28.01.2006 10:45
Status: Frischling (5 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 442 weitere Beiträge zum Thema "Schimmel".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Mietmangel Schimmel
--- editiert vom Admin


von guest123-2128 am 28.01.2006 11:57
Status: Unsterblich (4003 Beiträge)
Userwertung:  2,9  von 5 (von 29 User(n) bewertet)

>Mietmangel Schimmel
Hi Volker,
danke für den Tip mit dem Mieterverein, die haben allerdings 3 Monate Wartezeit. (hatte vorhin schon mal eine Antwort reingestellt, aber die ersheint nicht ?). Nett war ich die ganze Zeit, denen ist wohl alles wichtiger, als die Gesundheit ihrer Tochter. Viel Grüße Andrea


von Andrea R. am 28.01.2006 22:36
Status: Frischling (5 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Mietmangel Schimmel
ich denke mal, dass deine Eltern da auch nichts zu können. Könnte vielleicht irgendein Fallrohr oder eine Fuge undicht sein? Außenfassade? Versuch doch mal von außen zu recherchieren, wo da eine undichte Stelle ist? Ob du jetzt bei deinen Eltern eine Mietminderung machst, dadurch wird das Problem auch nicht behoben.


von Eirene113 am 28.01.2006 22:47
Status: Unsterblich (4265 Beiträge)
Userwertung:  1,8  von 5 (von 79 User(n) bewertet)

>Mietmangel Schimmel
Hallo Eirene113,
um die Mietminderung gets mir garnicht. Wichtig ist mir Abhilfe bzw. bei Auszug nichtzur Kasse gebeten zu werden. Wir haben schon öfter selber was dagegen unternommen, mit Anti-Schimmelmittel behandelt, neu tapeziert, was halt so als Mieter geht,unser Lüft- und Heizverhalten überprüft. Jeden Winter ist es dasselbe. Mit 99% Sicherheit liegt es an der Aussenfassade. Wird aber von den Vermietern (auch der anderen beiden Wohnungen) konsequent bestritten. Ein Mieter hat schon mal mit Mietminderung reagiert, es gab eine Besichtgung eines von der Hausverwaltung beauftragten Architekten, der nicht mal einen Heizstrahler von einem Luftbefeuchter unterscheiden konnte. Ergebnis die Mieter sollen keine Luftbefeuchter (der ja eigentlich ein Heizstrahler war) aufstellen und besser lüften. Da die Mieter sowieso eine größere Wohnung haben wollten, haben sie es icht weiterverfolgt und sind ausgezogen. Seit gestern weiß ich, daß meinen Eltern unsere Gesundheit völlig egal ist und sie keiner gemeinsamen Lösung des Problems, nicht zu einem Gepräch darüber bereit sind. Da die ganze Aussenwand schimmelt nächtigen wir ab sofort im Wohnzimmer. Wir werden dann auch in absehbarer Zeit ausziehen. Werde meine Eltern via Einschreiben mit Bildern belegt auf den Mißstand hinweisen - mündlch hat es ja nichts gebracht. Tun ich es nicht, laufe ich Gefahr, daß sie von "Schimmel" noch nie was gehört haben und uns die Komplettsanierung ei Auszug in Rechnung stellen. Wir planen die Tapete zu entfernen und die Wände nochmal mit Antischimmelmittel zu behandeln, so daß unser Schlafzimmer bis zu unserem Auszug zumindst nutzbar ist. Ich weiß allerdngs nicht, ob wir das gleich machen können oder ob es besser ist, bis sich die Vermieter (falls sie es denn tun) persönlich von dem Mangel und dessen Umfang überzeugt haben. Viele Grüße Andrea


von Andrea R. am 29.01.2006 14:00
Status: Frischling (5 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Mehr zum Thema im Forum:

Schimmel  
123recht.net ist Rechtspartner von:

397019
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

123885
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online