Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
466.110
Registrierte
Nutzer

Mieter hinterlässt Schäden bei Auszug

2.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Mieter Auszug Schaden
 Von 
Informierer
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 16x hilfreich)
Mieter hinterlässt Schäden bei Auszug

Nehmen wir an ein Vormieter zieht zum 30. Oktober 2006 aus. Es wird ein Rückgabe-Protokoll mit Datum vom selben Tag inklusive Uhrzeit, morgens 10:00 Uhr, erstellt. In diesem Rückgabe-Protokoll wird festgehalten, dass die Wohnung ohne Mängel verlassen wurde. Vermieter und Mieter unterschreiben beide dieses Protokoll.

Am Tag danach, 31. Oktober 2006, wieder 10:00 Uhr (also genau 24 Stunden später) erhält der Nach-Mieter die Wohnungs-Schlüssel. Hierüber wird ein „Schlüssel-Übergabe-Protokoll" erstellt. Mieter und Vermieter unterschreiben beide dieses Protokoll. In diesem „Schlüssel-Übergabe-Protokoll" wird der Zustand der Wohnung nicht festgehalten. Die Erstellung eines Übergabe-Protokolls bei Einzug in dem der einwandfreie Zustand der Wohnung festgehalten wird, wird versäumt.

Im Jahr 2010 zieht dieser Nachmieter dann aus und hinterlässt folgende Schäden:

1. Der Betätigungsgriff des Spülkasten ist abgebrochen.

2. Der Toilettenpapierhalter ist aus der Wand gerissenen und nicht mehr auffindbar.

3. Die Duschvorhangstange ist ebenfalls aus der Wand gerissen und auch nicht mehr auffindbar.

4. Das Silikon an Bade- & Duschwanne ist verschimmelt.

5. Einige Fensterrahmen sind verbohrt, so dass Luft in die Wohnung zieht.

7. Eine Glasscheibe an einem Raumteiler hat einen Sprung.

8. Das Schiebe-Schloss der Keller-Türe ist weggerissen. (An diese Türe kam nur der Mieter ran, da davor nochmals abschließbare Türe.)

Über diese Schäden wird ein „Rückgabe-Protokoll" erstellt. In diesem Rückgabe-Protokoll werden lediglich die Schäden festgehalten und mit „Nicht In Ordnung" bewertet. Vermieter und Mieter unterschreiben beide dieses Protokoll. Eine Vereinbarung über die Regulierung der Schäden wird in diesem „Rückgabe-Protokoll" noch nicht getroffen. Lediglich mündlich vereinbaren Vermieter und Mieter, dass der Mieter die Schäden repariert.

Nachdem der Mieter vier Wochen nach Auszug immer noch keine Anstalten macht die Schäden zu beseitigen fordert der Vermieter den Mieter unter Zeugen dazu auf die Schäden zu beseitigen. Der Vermieter setzt hierzu auch eine angemessene Frist. Der Mieter lässt diese Frist ohne irgendwelche Beseitigung der Schäden verstreichen.

Nehmen wir weiter an, der Mieter behauptet dann plötzlich, dass der Vermieter sämtliche (oben aufgelistete Schäden) selbst binnen der 24 Stunden zwischen Rückgabe vom Vormieter (30. Oktober 2006, 10:00 Uhr) und Schlüssel-Übergabe an den Nachmieter (31. Oktober 2006, 10:00 Uhr) selbst verursacht hat und er deshalb nicht zur Beseitigung der Schäden verpflichtet sei. Würde diese Behauptung von jemandem, der solche Dinge „berufsmäßig neutral zu bewerten hat" als ernst zu nehmenden Einwand oder eher als Schutzbehauptung angesehen werden? Habt Ihr da Erfahrung?


-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 5888 weitere Fragen zum Thema
Mieter Auszug Schaden


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12323.08.2011 15:08:53
Status:
Praktikant
(834 Beiträge, 666x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12303.01.2011 11:38:19
Status:
Beginner
(76 Beiträge, 19x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 103x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(47333 Beiträge, 22936x hilfreich)

quote:
Würde diese Behauptung von jemandem, der solche Dinge „berufsmäßig neutral zu bewerten hat" als ernst zu nehmenden Einwand oder eher als Schutzbehauptung angesehen werden?

Ein gerichtlich bestellter Sachverständiger würde einfach die Sachen selbst prüfen.

Dumm nur, wenn diese Beweismittel nicht mehr existieren würden ...





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 249x hilfreich)

quote:
Die hier aufgeführten "nehmen wir mal an" Schäden sind wohl normaler Verschleiß

Mann,
Deine Bude möchte ich mal sehen.
:grins:



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12324.02.2011 12:56:27
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 3x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 103x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Informierer
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 16x hilfreich)

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten. Es scheint letztendlich wohl schwer zu beurteilen sein.

Grüße

Informierer

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Bin ich zur Renovierung verpflichtet?
Die Antworten findet ihr hier:


Schönheitsreparaturen

Bei Auszug aus Mietwohnung oder Büro ist immer wieder die Frage, ob der Mieter renovieren muss. In welchem Umfang, welche Farbe, durch Handwerker? Wenn im Mietvertrag starre Fristen für Schönheitsreparaturen vorgesehen sind, ohne auf eine Notwendigkeit abzustellen, dann sind solche Klauseln ungültig. Bei Fragen zu Ihren Klauseln zu Schönheitsreparaturen oder Auseinandersetzungen mit Vermieter / Mieter lesen Sie bitte unsere Ratgeber oder sprechen einen Anwalt für Mietrecht an. mehr

Muss der Mieter bei Auszug renovieren?

Es existiert kein neues Gesetz, nach welchem der Mieter nicht mehr renovieren muss. Lesen Sie nachfolgend, wann eine Verpflichtung bestehen kann. / Teilweise wird in der ... mehr

Renovieren bei Auszug - ja oder nein?

Sieben Fragen und Antworten rund um das Thema Schönheitsreparaturen / In den letzten zehn Jahren hat der Bundesgerichtshof in Sachen Schönheitsreparaturen und Renovierung bei Auszug immer wieder mieterfreundlich entschieden. Trotzdem ..... mehr