Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.193
Registrierte
Nutzer

Meldung beim Arbeitsamt 3 Monate vor Ablauf eines Zeitarbeitsvertrags ...

5.1.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Monate Arbeitsamt
 Von 
alexander75
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 2x hilfreich)
Meldung beim Arbeitsamt 3 Monate vor Ablauf eines Zeitarbeitsvertrags ...

Hallo,

Ich habe dem letzt gehört, das wenn man einen Zeitarbeitsvertrag hat und weiss, wann man entlassen wird, man sich mindestens 3 Monate vor Ablauf beim Arbeitsamt melden muss, sonst würde einem weniger Geld bezahlt.?!

Ist da was wahres dran und wenn ja kann mir jemand nen Link geben wo ich das schwarz auf weiss finde ??

mfg
alexander75

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 89 weitere Fragen zum Thema
Monate Arbeitsamt


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Gesil
Status:
Schüler
(414 Beiträge, 36x hilfreich)

http://www.arbeitsamt.de/hst/markt/par37b_sgbiii/index.html

Unter "Hinweisblatt aus Anlass Ihrer persönlichen Arbeitsuchendmeldung" findet sich folgender Passus:

"Ihre persönliche Arbeitsuchendmeldung ist nicht unverzüglich, d.h. ohne schuldhaftes Zögern, erfolgt, wenn Sie sich nicht (...), bei befristeten Beschäftigungsverhältnissen spätestens drei Monate vor dessen Beendigung (...) persönlich beim Arbeitsamt gemeldet haben."

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Jogibear
Status:
Student
(2659 Beiträge, 627x hilfreich)

das mit dem weniger Geld ist Schwachsinn! Wo graben die Leute sowas nur aus?
Mit den 3 Monaten ist gemeint, je eher die vom AA das wissen, je eher können die deinen Antrag bearbeiten ( wir wissen ja wie schnell die sind, Beamte ;-) ). Wenn du z.B. einen Tag nach Kündigung dich arbeitslos meldest, dann braucht es bis du dein AL-Geld bekommst noch einige Zeit, und da lebst du von der Hand im Mund!

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
alexander75
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo,

und danke an Gesil und Jogibear. Die Infos sind klasse.

Ach und Jogibear, ich möchte deine Aussage ja nicht krittisieren, aber wenn du dir den Artikel mal von Gesil durchliest und auf den Link gehst, bekommst du in dem PDF-Dokument folgenden Hinweis :

...

über eine Minderung aufgrund einer Verspäteten Meldung wird bei der bearbeitung Ihres Leistungsantrages entschieden.

...

Das hört sich für mich aber an wie :

...

weniger Geld!

...

Nur so zur Info ;o)

Trotzdem vielen, vielen Dank Ihr zwei.

gruss
Alexander75

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Gesil
Status:
Schüler
(414 Beiträge, 36x hilfreich)

@Jogibär

"Mit den 3 Monaten ist gemeint, je eher die vom AA das wissen, je eher können die deinen Antrag bearbeiten ( wir wissen ja wie schnell die sind, Beamte ;-) )..."

Der Antrag kann aber nur bearbeitet werden, wenn alle Unterlagen des Arbeitssuchenden vorliegen und das ist oftmals 3 Monate vorher nicht der Fall.
Es geht doch vielmehr darum, den Arbeitssuchenden schnellstmöglichst wieder in Lohn & Brot zu bringen. Dabei sollen die drei Monate (die der Arb-Suchende noch Arbeit hat) sinnvoll genutzt werden können.
Dass dabei Theorie und Praxis oftmals nicht zusammenpassen, steht auf einem anderen Blatt und weiss ich aus eigener Erfahrung.
Letztlich dient es dem AA zur Kostenminimierung.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Jogibear
Status:
Student
(2659 Beiträge, 627x hilfreich)

Ja hier haben wir wieder ein gutes Bespiel den riesen Unterschied zw. Theorie und Praxis! ;-)

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr