Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
458.000
Registrierte
Nutzer

Mahngebühren bei verspäter Zahlung

3.1.2011 Thema abonnieren
 Von 
Speckbuckel26
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 2x hilfreich)
Mahngebühren bei verspäter Zahlung

Auf Grund der verspäteten Zahlung des Abschlages für die Müllgebühren an unseren Müllabfuhrzweckverband verlangt dieser die Zahlung von 6,00 Euro Mahngebühren plus Säumniszuschlag 0,50 Euro.

Wir haben um einen Erlaß gebeten, da die verspätete Zahlung auf Grund eines Trauerfalles in der Familie resultiert.

Jetzt haben wir eine Zahlungerinnerung erhalten, mit dem Hinweis, dass kein Erlass möglich ist.

Ja, wir haben in der Vergangenheit mit Sicherheit schon mal einen Zahlungstermin verpasst, das muss ich eingestehen.

Aber das dann gleich 6,00 Euro plus Säumniszuschlag (0,50 Euro) fällig sind und der Müllabfuhrzweckverband so darauf pocht, hätte ich nicht gedacht.

Dürfen die Mahngebühren verlangen und auch per Mahnverfahren durchsetzen?

Mit der Bitte um Antwort verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

Ach ja, allen Nutzern des Forum noch ein gutes neues Jahr 2011.

-----------------
""

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
CBW
Status:
Lehrling
(1642 Beiträge, 840x hilfreich)

Hallo,
die Gebühren sind im Zweckverband festgeschrieben! Sie dürfen diese nicht nur erheben, sondern müssen dies sogar!
Ein Trauerfall ist sicherlich kein Grund für eine verspätete Zahlung!
Der Zweckverband wird eher für die nächsten Jahre den Betrag als Soll in den Abrechnungen aufführen, doch letzlich muss diese den Betrag irgendwann einfordern...

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(44104 Beiträge, 22286x hilfreich)

Zweckverbände haben da in der Regel leider keinen Spielraum, im Gegensatz zu Privatunternehmen.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden