Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
458.000
Registrierte
Nutzer

Ladendiebstahl

2.1.2006 Thema abonnieren Zum Thema: Ladendiebstahl
 Von 
shortybremen
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Ladendiebstahl

hallo..
ich habe diesen großen fehler gegangen und wurde beim ladendiebstahl erwischt.
es waren sachen im wert von ca. 30 Euro. und ich muss morgen zur vorladung der polizei.
und hätte an sie ein paar fragen:
Was kann mein urteil sein?
ich habe schon einmal ein handy genommen von einer klassenkameradin habe es aber dann an sekreteriat gelegt so dass sie es wieder bekommen hat und der staatsanwalt hat die anklage eingestellt..
und wenn ich eine aussage mache bei der polizei müssen die meine eltern bzw. meine mutti unterschrieben d.h. sich vorher vorlesen..

Verstoß melden

Post von Polizei oder Staatsanwalt?

Ein erfahrener Anwalt im Strafrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1294 weitere Fragen zum Thema
Ladendiebstahl


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
nwg100
Status:
Praktikant
(523 Beiträge, 65x hilfreich)

Geh mal von folgenden Fall aus.

Sie sind minderjährig - richtig ?
Wat für 30 Flocken geklaut ?

Okay jetzt bin ich mal Staatsanwalt und Richter in Person.

Mein Lieber, ab sofort klaust Du nix mehr und putzt jetzt 5 x den Krankenwagen pikkobello beim DRK.
Verhandlung geschlossen.

Spaß beseite :

Mit hoher Wahrscheinlichkeit - Einstellung.
Schlimmster Fall-einige Sozialstunden.
Okay ?
Eltern dürfen mit zur Polizei. Nicht überwerten.

Aber klau halt nix mehr.
nwg100

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8185 Beiträge, 1160x hilfreich)

Wie alt sind Sie eigentlich? Unter 18? Dann gilt zwingend Jugendstrafrecht. Da Sie ja schon einmal gestohlen haben sind Sie kein Ersttäter mehr. Aufgrund des relativ geringen Wertes kann dennoch noch einmal eine Einstellung erfolgen. Aber verlassen Sie sich nicht darauf. Es kann genauso gut sein, dass die StA Anklage erhebt und Sie zum Jugendrichter müssen. Auch dort wird man Ihnen kaum den Kopf abreißen. Das Ergebnis wird aber ganz sicher davon abhängen, was für einen Eindruck Sie da hinterlassen.
Zur Polizei können Sie gehen. Pflicht ist das nicht. Aber wenn Sie dort geständig sind steigert das natürlich die Chancen auf eine erneute Einstellung. Ihre Mutter kann mit, sie muss es aber nicht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Vorladung von Polizei, was erwartet mich?
Die Antworten findet ihr hier:


Falschaussage - was nun?

von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Falsche Angaben vor der Polizei oder Gericht ziehen unangenehme Folgeverfahren nach sich. Die Betroffenen stehen vor der Frage, wie sie sich nun verhalten sollen. Dieser Artikel gibt Betroffenen Hinweise, welche Strafen drohen und was der Betroffene, der dem Vorwurf, falsche Angaben gemacht zu haben, ausgesetzt ist, sinnvoller Weise tun kann... mehr

Grundsätzliches zum Strafverfahren

Anzeige, Staatsanwaltschaft und Gericht / Das Strafverfahren beginnt mit der Anzeige einer "Straftat" meist bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft und beim Amtsgericht. ... mehr

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren

Wie verhält man sich als Beschuldigter gegenüber Ermittlungsbehörden richtig? / Strafrechtliches Ermittlungsverfahren Wie verhält man sich richtig, ... mehr

Vorladung der Polizei - was nun?

Aussage verweigern oder zur Vernehmung erscheinen? / Häufig erfahren Beschuldigte erst mit einer Vorladung durch die Polizei, dass gegen sie Anzeige gestellt und ein Ermittlungsverfahren ... mehr