Kündigung ohne Unterschrift ist unwirksam – Tipps für Arbeitnehmer

Mehr zum Thema:

Arbeitsrecht Rubrik, Kündigung, Schriftform, Unterschrift, Arbeitnehmer

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Bei Kündigung ist Schriftform erforderlich

§ 623 BGB sieht für arbeitsrechtliche Kündigungen ein Schriftformerfordernis vor. Wenn Arbeitnehmer also eine Kündigung erhalten, die nicht mit einer Unterschrift des Arbeitgebers versehen ist, ist diese Kündigung automatisch unwirksam.

Innerhalb von drei Wochen Kündigungsschutzklage erheben:

Auch wenn die Kündigung bei fehlender Unterschrift unwirksam ist, sollten Arbeitnehmer (nach Möglichkeit innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung) beim zuständigen Arbeitsgericht Kündigungsschutzklage erheben. Auf diese Weise können sich Arbeitnehmer die Chance darauf sichern, den Arbeitsplatz zu erhalten oder aber eine Abfindung zu erzielen.

Alexander Bredereck
seit 2009 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel: 030/40004999
Web: www.arbeitsrechtler-in.de
E-Mail:

Unwirksamkeit auch bei Kündigung per Fax, E-Mail, SMS oder über WhatsApp

Auch Kündigungen des Arbeitgebers per Fax, als E-Mail, SMS oder über WhatsApp sind unwirksam. Sie entsprechen alle nicht dem Erfordernis der Schriftform. Nichts anderes gilt für Kopien des Originals.

Fachanwaltstipp Arbeitnehmer

Gegen eine Kündigung, die nicht die beschriebenen Anforderungen einhält, sollten Arbeitnehmer mit einer Kündigungsschutzklage vorgehen, die innerhalb von drei Wochen einzureichen ist. Mängel, die die Schriftform betreffen, lassen sich zwar auch noch außerhalb der Dreiwochenfrist angreifen - der sicherste Weg ist die Einhaltung der Dreiwochenfrist. Andernfalls kann es sein, dass gegen die Kündigung nichts mehr zu machen ist.

123recht.net Tipp:

Schreiben Sie mit unserem interaktiven Muster Ihre Arbeitnehmerkündigung. Mit Berechnung des Resturlaubs und Fristen!

Jetzt Arbeitsvertrag kündigen

Ein Beitrag von Rechtsanwalt Alexander Bredereck, Berlin
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel.: (030) 4 000 4 999
Mail: Berlin@recht-bw.de
Sie haben Fragen? Nehmen Sie gleich Kontakt auf.
Rechtsanwalt
Alexander Bredereck
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Berlin
Guten Tag Herr Bredereck,
ich habe Ihren Artikel "Kündigung ohne Unterschrift ist unwirksam – Tipps für Arbeitnehmer" gelesen und würde darüber gerne mit Ihnen sprechen.
Kontakt aufnehmen
Das könnte Sie auch interessieren
Arbeitsrecht Vorsicht bei Speicherung von Unternehmensdaten – Arbeitnehmern kann Kündigung drohen
Arbeitsrecht Krankschreibung nach Kündigung? Tipps für Arbeitnehmer
Arbeitsrecht Kündigung erhalten und jetzt schwanger: was sollte man beachten?
Arbeitsrecht Abfindung nach einer Kündigung: wie sollten Arbeitnehmer vorgehen?