Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
460.058
Registrierte
Nutzer

Kündigung eines Kellerraum durch den Vermieter (Mü

 Von 
heiko73
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung eines Kellerraum durch den Vermieter (Mü

Hallo.
Mein Vermieter hat mir einen 2 zusätzlichen Kellerraum kostenlos für mich zu verfügung gestellt .und mir am 3.1.2011 schriftlich gekündigt zum 5.1.2011.aber ich kann den Keller (123recht.net Tipp: Mietvertrag Vorlage für Garage, Stellplatz, Keller etc. ) nicht in 2 tagen räumen,wenn ich noch kein ersatz zum mieten gefunden habe. wie ist die kündigungsfriest? der vermieter möchte meinen keller selber leer räumen und meine sachen einfach auf die straße stellen, auf diese aussage habe ich mit einer anzeige gedroht und der polizei.können sie mir helfen? was kann ich machen,da ich sachen
im Wert von ca.10.000,-€ im Keller habe.Danke für eure hilfe[color=blue][/color]

-----------------
""

-- Editiert am 05.01.2011 00:56

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 3682 weitere Fragen zum Thema
Kündigung Vermieter Kellerraum


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12323.08.2011 15:08:53
Status:
Praktikant
(834 Beiträge, 638x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6929 Beiträge, 2215x hilfreich)



Wahrscheinlich liegt bloß Leihe, kein MV vor. Kündigungsfrist gibt es da grundsätzlich nicht, siehe § 605 BGB . Ausser ihr hättet das anders vereinbart.

Aber: Gegen deinen Willen kommt Vm nur in die Räume, wenn er einen gerichtl. Titel, ein Urteil hat.

Vorher liegt eine unerlaubte Selbsthilfe mit den für Vm. unangenehmen Folgen des § 231 BGB vor. Zur "kalten Räumung" sagt der BGH: VIII ZR 45/09

"Die nicht durch einen gerichtlichen Titel gedeckte eigenmächtige Inbesitznahme einer Wohnung und deren eigenmächtiges Ausräumen durch einen Vermieter stellt eine unerlaubte Selbsthilfe dar, für deren Folgen der Vermieter verschuldensunabhängig nach § 231 BGB haftet."

Das gilt auch, wenn es wie in deinem Fall nicht um eine Wohnung geht.

Vor dem Hintergrund, müsstest du mit deinem Vm. eine angemessene Räumungsfrist aushandeln können.

Auf dem "Rechtsweg" kommt er jedenfalls frühestens in Monaten zu seinem Keller. Ohne Urteil darf er deinen Besitz nicht brechen. Wenn er nur halbwegs helle ist, gibt er dir eine angemessene Frist.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 244x hilfreich)

quote:
Auf dem "Rechtsweg" kommt er jedenfalls frühestens in Monaten zu seinem Keller.

Und Heiko zu zusätzlichen Kosten.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 92x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr