Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Kündigung bei Zeitmietvertrag

 Von 
joedanase
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung bei Zeitmietvertrag

Hallo da draußen!

Mehrere Probleme / Fragen auf einmal.
Wir bezahlen 639 Eur im Monat an Warmmiete. Nun haben wir eine Wärme/Wasserabrechnung bekommen. Diese beläuft sich auf 1500 Eur für letztes Jahr. Aus der Abrechnung ist zu sehen, dass unserer Wärmeverbrauch normal ist.
Ich habe nun den Verdacht, dass unsere Vermieterin absichtlich die Warmmiete so niedrig angesetzt hat, um die Wohnung billiger erscheinen zu lassen. (Am Ende des Jahres werden dann einfach die Müll-/Wasser- ua. Nebenkosten einfach inm Rechnung gestellt.
Frage: Ist das so zulässig und besteht Aussicht, wenn man Einspruch erhebt.
Frage2: Ist dies möglicherweise ein außergewöhnlicher Kündigungsgrund??

Danke, der Ratlose ..

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 3682 weitere Fragen zum Thema
Kündigung Zeitmietvertrag


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sokrates
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 2x hilfreich)

Erstaunlich: Vereinbarung einer Warm(!)miete und trotzdem eine Wärme-/Wasserabrechnung?

Was nun?

Wurde wirklich eine Warm-, also Bruttomiete, vereinbart, wäre die Erhebung der vorgenannten Kosten unzulässig. Insofern wäre ein tieferer Blick in den abgeschlossenen Mietvertrag (123recht.net Tipp: Mietvertrag Vorlage Wohnung ) sinnvoll.

Tip: Vom Anwalt überprüfen lassen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Odil
Status:
Student
(2167 Beiträge, 542x hilfreich)

Genau!
Da kann etwas nicht stimmen.
Wenn es eine Warmmiete ist, muss dass ja
ausdrücklich im Vertrag festgelegt sein.

Passieren kann schon, dass eine Warmmiete
wegen der gestiegenen Energiekosten
insgesamt erhöht wird. Natürlich nach den Regeln.
Schaut doch erst einmal, was für einen Vertrag Ihr habt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Odil
Status:
Student
(2167 Beiträge, 542x hilfreich)

Mir fällt auf , dass du im Titel von
Z e i t mietvertrag sprichst, was hat das denn
zu sagen?
Sind denn in Eurem Vertrag Nebenkosten überhaußt erwähnt?
Oder hzahlt Ihr monatlich für Heizung einen Betrag?
(Dann wäre es nämlich keine Warmmiete.)

Bei Warmmiete gibt es nur einen "Inklusivpreis"
und keine NEbenkosten extra.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
joedanase
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zeitmietvertrag bedeutet einen Mietvertrag mit einer bestimmten Laufzeit, hier 3 Jahre.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr