Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.375
Registrierte
Nutzer

Kreditkarte Erbausschlagung

3.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Erbausschlagung
 Von 
Joh.Ru
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Kreditkarte Erbausschlagung

Hallo,
ich (23) habe da eine Frage, was die Folgen dieser Entscheidung wären.
Kürzlich ist mein Vater plötzlich verstorben.
Die Lebensversicherung reichte grade um Bestattungskosten zu decken.
Alles läuft soweit auf Eheleute, bis auf eine Kreditkarte, Meine Mutter und ich überlegen nun das Erbe auszuschließen, da meine Mutter einen größerer Kredit schon hat. Und keine anderweitigen Reichtümer oder Wertpapiere vorhanden sind.
Was würde das für uns bedeuten?
Es gibt noch 2weitere längst erwachsene Kinder von ihm aus 1. eher. Haben die dann auch was damit zu tun?
Was zu tun ist in dem Fall und die 6 Wochen-Frist sind bekannt.
Vielen Dank im Voraus!

Verstoß melden

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 81 weitere Fragen zum Thema
Erbausschlagung


16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4490 Beiträge, 2555x hilfreich)

#Die Lebensversicherung reichte grade um Bestattungskosten zu decken.#
Gab es bei der LV einen Bezugsberechtigten?

#Was würde das für uns bedeuten?#
Dass ihr nichts mehr mit dem Nachlass zu tun habt.

#Es gibt noch 2weitere längst erwachsene Kinder von ihm aus 1. eher. Haben die dann auch was damit zu tun?#
Sollte kein Testament vorhanden sein, sind diese ebenfalls Erben.




-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Joh.Ru
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

1) Der Bezugsberechtigte war meine Mutter, die Ehefrau

3) Das ist mir schon bewusst, also auch der Schulden?
Würde das Kreditinstitut dann die anschreiben?



Vielen Dank für die sehr gute Auskunft!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(51272 Beiträge, 23631x hilfreich)

quote:
Alles läuft soweit auf Eheleute,

Also wohl auch die Schulden ...





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Joh.Ru
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Das ist mit ja auch an sich klar.
Darum frage ich ja was es bedeuten würde wenn man eine Erbausschließung vornimmt, ob die Bank das Geld dann von den Kindern aus 1. Ehe einfordern würde.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(28143 Beiträge, 8494x hilfreich)

Wenn die Schulden auf beide Eheleute gemeinsam laufen, dann hat die Ehefrau keinen Vorteil aus der Ausschlagung der Erbschaft, da eine gesamtschuldnerische Haftung besteht und sie auch nach der Ausschlagung für die gesamten Schulden haften würde.

Nur wenn die Schulden alleine auf den Namen des Verstorbenen laufen, dann tritt man durch die Ausschlagung nicht in den Darlehensvertrag ein.

Die Kinder aus erster Ehe hätten natürlich auch die Möglichkeit, das Erbe auszuschlagen. Ob sie von der Bank angeschrieben werden oder ob sich die Bank nur an Deine mutter hält, ist alleinige Sache der Bank.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Joh.Ru
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank.
Und wie hoch sind in etwa die Gebühren bei Gericht?
Dazu finde ich nichts genaues in Zahlen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
salkavalka
Status:
Praktikant
(920 Beiträge, 589x hilfreich)

Ist der Nachlass überschuldet, kostet die Erbausschlagung 20 EUR.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Joh.Ru
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Sie haben mir wirklich sehr geholfen, vielen Dank für den Rat.

Und dann haben wir nichts weiter damit zu tun? Es kann nichts weiter gepfändet werden stattdessen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4490 Beiträge, 2555x hilfreich)

#Und dann haben wir nichts weiter damit zu tun? Es kann nichts weiter gepfändet werden stattdessen?#
Bezüglich des Nachlasses des Ehemannes nein.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(28143 Beiträge, 8494x hilfreich)

quote:
Und dann haben wir nichts weiter damit zu tun? Es kann nichts weiter gepfändet werden stattdessen?

Das gilt nur für die Dinge, die alleine auf den Namen des Verstorbenen gelaufen sind. Für Darlehen, bei der auch die Ehefrau unterschrieben hat, gilt das nicht. Da bleibt die Ehefrau in der Haftung für das Gesamtdarlehen. Die Kinder sind durch eine Ausschlagung jedoch völlig aus der Haftung.

Gegenstände, die dem Verstorbenen gehört haben, können natürlich auch weiterhin gepfändet oder zurückverlangt werden.


-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Joh.Ru
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Und wie sieht das jetzt in dem Fall aus?
Wie haben relativ spät davon erfahren das meine Mutter keine Vertragspartnerin ist, haben dort angerufen und die Sterbeurkunde hingeschickt aber noch nichts von denen gehört.
Wie genau berechnet sich die 6-Wochen-Frist auch Wochenende und Feiertage?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4490 Beiträge, 2555x hilfreich)

Sofern kein Testament (123recht.net Tipp: Berliner Testament ) vorhanden ist, muss die Auschlagungserklärung innerhalb von 6 Wochen ab Todestag beim zuständigen Nachlassgericht vorliegen.

Diese kann beim zuständigen Nachlassgericht, beim Amtsgericht an deinem Wohnort oder bei jedem Notar abgegeben werden.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Joh.Ru
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Reicht das in den 6Wochen wenn meine Mutter das macht oder muss ich das dann auch sofort machen?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Arcturus
Status:
Praktikant
(844 Beiträge, 279x hilfreich)

Jeder einzelne Erbe,
also Ehefrau und jeder Abkömmling, muss für sich selbst ausschlagen.

-----------------
"Lukas 7,23"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Joh.Ru
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Das wusste ich, nur beginnt dann nicht nach meiner utter für mich diese 6Wochen Frist?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
cruncc1
Status:
Master
(4490 Beiträge, 2555x hilfreich)

#Das wusste ich, nur beginnt dann nicht nach meiner utter für mich diese 6Wochen Frist?#
Nein.

Wenn kein Testament vorhanden ist, gilt die gesetzliche Erbfolge und du bist mit dem Tod deines Vaters Miterbe geworden.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr