400.903
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Arbeitsrecht » Krankmeldung ohne Krankenschein = Urlaub?!

Krankmeldung ohne Krankenschein = Urlaub?!

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

4341 Aufrufe

Krankmeldung ohne Krankenschein = Urlaub?!

Hallo Zusammen,

Unternehmen X hat mehrere Gesellschaften. Die eine nennen wir mal Firma A und die andere Firma B. Meine Kollegin ist von Firma A nach Firma B gewechselt. Beide Gesellschaften haben die gleichen Regelungen und auch gleichen Betriebsrat etc.

Die Kollegin hat sich Freitags krank gemeldet ohne Arztbesuch und hatte somit auch keine AU.
Bisher war es in Firma A so, dass man keine AU bis zum 3. Tag brauchte. Sie ist davon ausgegangen das der Freitag als Krankentag ohne AU gilt.

Firma B sagt nun, sie hätte eine AU abgeben müssen direkt am ersten Tag der Krankheit. Die Kollegin hat argumentiert mit der Regelung das erst ab dem 3. Tag eine AU vorliegen muss. Firma B sagt nun, es sei anders geregelt bei ihnen und der Tag müsste nun als Urlaubstag oder als Stundenabbau gelten.

Was sagt das Gesetz?

Gruß Aidana


PS: Wenn noch Infos benötigt werden immer gern.

-----------------
"Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe aber nicht für das was ihr versteht"

-- Editiert am 22.12.2010 13:20


von Aidana am 22.12.2010 13:18
Status: Junior (89 Beiträge)
Userwertung:  2,0  von 5 (von 4 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 111 weitere Beiträge zum Thema "Krankmeldung".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Krankmeldung ohne Krankenschein = Urlaub?!
Firma B sagt nun, es sei anders geregelt bei ihnen......

Wo steht das? Im Arbeitsvertrag oder einer Betriebsvereinbarung? Einfach den Betriebsrat fragen.
Wenn nicht, dann gilt die gesetztliche Regelung.



-----------------
" "


von HeHe am 22.12.2010 13:55
Status: Unsterblich (4987 Beiträge)
Userwertung:  2,7  von 5 (von 131 User(n) bewertet)

>Krankmeldung ohne Krankenschein = Urlaub?!
Ich muss da noch weiter ausholen.

Firma B ist vor 1 Monat in das gleiche Gebäude gezogen wie Firma A. Nun ergibt sich die Situation das es 2 Betriebsräte gibt. Rein rechtlich wird der Betriebsrat von Firma A für alle verantwortlich sein. Das wird noch ein langer Prozess weil der BR von Firma B das Amt nicht einfach abgeben wird. Die Betriebsvereinbarung von Firma A sagt, dass die Krankmeldung mit AU erst nach dem dritten Tag erfolgen muss.

Gibt es ein Gesetz in dem klar und deutlich festgelegt ist, dass es denn auch rechtlich vorgeschrieben ist?

-----------------
"Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe aber nicht für das was ihr versteht"


von Aidana am 22.12.2010 14:50
Status: Junior (89 Beiträge)
Userwertung:  2,0  von 5 (von 4 User(n) bewertet)

>Krankmeldung ohne Krankenschein = Urlaub?!
Das Gesetz gilt, wenn arbeits- oder tarifvertraglich oder in einer Betriebsvereinbarung nichts anderes vereinbart ist.
Insofern hilft Ihnen die gesetzliche Regelung allein nicht wirklich.

Entgeltfortzahlungsgesetz
§ 5 Anzeige- und Nachweispflichten
(1) Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, dem Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich mitzuteilen. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage, hat der Arbeitnehmer eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer spätestens an dem darauffolgenden Arbeitstag vorzulegen.

-----------------
""


von altona01 am 22.12.2010 15:47
Status: Tao (12744 Beiträge)
Userwertung:  3,9  von 5 (von 244 User(n) bewertet)

@hamburgerin01

Vielen Dank. Das hilft schon richtig gut weiter. Ich muss jetzt nur noch herausfinden ob die Betriebsvereinbarung für Firma B schon gültig ist oder nicht denn da steht etwas ähnliches drin.

-----------------
"Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe aber nicht für das was ihr versteht"


von Aidana am 22.12.2010 16:11
Status: Junior (89 Beiträge)
Userwertung:  2,0  von 5 (von 4 User(n) bewertet)

>Krankmeldung ohne Krankenschein = Urlaub?!
quote:
Rein rechtlich wird der Betriebsrat von Firma A für alle verantwortlich sein.

Wieso? Getrennte Firmen getrennte Betriebsräte ...



quote:
Die Betriebsvereinbarung von Firma A sagt, dass die Krankmeldung mit AU erst nach dem dritten Tag erfolgen muss.

Entscheidend und einzig relevat wäre jedoch was der Vertrag/die Betriebsvereinbarung der Firma B sagt ...





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"


von Harry van Sell am 22.12.2010 23:17
Status: Tao (27452 Beiträge)
Userwertung:  2,9  von 5 (von 563 User(n) bewertet)

>Krankmeldung ohne Krankenschein = Urlaub?!
Entscheident wäre aber auch, dass Firma B die Mitarbeiter über Vorschriften aufklärt, die nach dem Wechsel für diese gelten. Welcher Mitarbeiter fragt denn in der Situation nach einer Betriebsvereinbarung zum Thema Krankmeldung?

-----------------
""


von altona01 am 23.12.2010 09:27
Status: Tao (12744 Beiträge)
Userwertung:  3,9  von 5 (von 244 User(n) bewertet)

>Krankmeldung ohne Krankenschein = Urlaub?!
Na was ist denn jetzt entscheiden?!

Wie gesagt mir ist schon weitergeholfen. Danke


-----------------
"Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe aber nicht für das was ihr versteht"


von Aidana am 23.12.2010 14:53
Status: Junior (89 Beiträge)
Userwertung:  2,0  von 5 (von 4 User(n) bewertet)

>Krankmeldung ohne Krankenschein = Urlaub?!
quote:
Entscheident wäre aber auch, dass Firma B die Mitarbeiter über Vorschriften aufklärt, die nach dem Wechsel für diese gelten. Welcher Mitarbeiter fragt denn in der Situation nach einer Betriebsvereinbarung zum Thema Krankmeldung?

Rückfrage:
Wäre da ausreichend
- ein Aushang am schwarzen Brett zu dem der AN problemlosen Zugang hat
- Download über das Intranet zu dem der AN problemlosen Zugang hat
- Erwähnung der Existenz von Betriebsvereinbarung(en) im Arbeitsvertrag

Oder muss dem AN ein gedrucktes Exemplar der Vereinbarung ausgehändigt werden?





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"


von Harry van Sell am 23.12.2010 21:53
Status: Tao (27452 Beiträge)
Userwertung:  2,9  von 5 (von 563 User(n) bewertet)

>Krankmeldung ohne Krankenschein = Urlaub?!
Mir ist hier nicht so ganz klar, was die eigentliche Fragestellung ist.

Die AU wird man nicht nachholen können. Hat der Kollege einen Abmahnung (Abmahnung Arbeitsrecht) erhalten oder ist er nur auf die andere Betriebsvereinbarung hingewiesen worden?

Eine Abmahnung dürfte nicht verhältnismäßig sein und daher nicht rechtens, da diese gerade vorher erst am 3ten Tage erst notwendig war.

Wenn aber in den Betriebsvereinbarungen der neuen Firma der erste Tag drin steht, muss Ihr Kollege sich nun dran halten. Wenn er sich das nächste Mal nicht dran hält, wäre eine Abmahnung berechtigt.

Die oben erwähnte gesetzliche Regelung hilft Ihnen nicht weiter, denn einzelvertraglich, tarifvertraglich oder per Betriebsvereinbarung kann eben etwas anderes festgelegt werden.

Genaugenommen ist dieses Gesetz nur beachtlich, wenn zwischen AN und AG, bzw. betrieblich keine Regelung existiert.



-----------------
"Nur meine Meinung, keine Rechtsberatung! "


von MitEtwasErfahrung am 23.12.2010 22:13
Status: Unsterblich (1720 Beiträge)
Userwertung:  3,9  von 5 (von 60 User(n) bewertet)

>Krankmeldung ohne Krankenschein = Urlaub?!
@Harry Van Sell,
die Frage ist gut, und die soll dann bitte ein Richter im Ernstfall beantworten. Der wird wenigstens dafür bezahlt
Denke nicht, dass es da irgendwas allgemein Gültiges zu gibt. Aber dass der AG den AN zu informieren hat, das halte ich für unstrittig.

-----------------
""


von altona01 am 24.12.2010 01:59
Status: Tao (12744 Beiträge)
Userwertung:  3,9  von 5 (von 244 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.

« Zurück | Seite: 1 2 | weiter »
Mehr zum Thema im Forum:

Krankmeldung  
123recht.net ist Rechtspartner von:

400903
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

125845
beantwortete Fragen
24
Anwälte jetzt
online