Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Kosten für Kabelfernsehen zusätzlich zu NK

7.1.2008 Thema abonnieren Zum Thema: Kosten
 Von 
huma76l
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Kosten für Kabelfernsehen zusätzlich zu NK

Hallo zusammen,

eine Frage:

Ich bin vor kurzem in eine neue Wohnung eingezogen. Im Mietvertrag steht, dass sich Art und Umfgang der Betriebskosten nach §2 der Betriebskostenverordnung richten. Dort lese ich unter 15., dass "die laufenden monatlichen Grundgebühren für Breitbandkabelanschlüsse" Betriebskosten im Sinne von §1 sind.

Meine Frage daher: Kann ein Vermieter, wie oben dargestellt, Nebenkosten von x ausweisen und anschliessend sagen, Kabelfernsehen ist noch extra zu begleichen ?
(anscheinend war der Kabel-TV-Anschluss in der Vergangenheit auf den Vormieter zugelassen; allerdings unter einem anderen Eigentümer)

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 3707 weitere Fragen zum Thema
Kosten


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1535x hilfreich)

... du zahlst also x euro miete plus y euro nk. der mv verweist nur auf §2 betrkv, ohne die punkte nochmals aufzulisten (?).
dann kann er das kabelfernsehen in seine abrechnung mit aufnehmen, zumal du erst kurz dort wohnst. hätte er diesen posten etwa etliche jahre nicht berechnet, könnte die lage anders sein.
die nk beinhalten ja ohnehin nur eine schätzung, die am jahresende spitz abgerechnet werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
huma76l
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

ja das ist so mit x und y !

Meinte nur, ob das nicht seltsam ist, wenn dir jemand sagt:"die miete ist x+y" und man geht davon aus, dass da tv mit dabei ist und muss dann x+y+z zahlen ?

Vielen Dank auf jeden Fall.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Nebenkostenabrechnung, worauf muss man achten?
Die Antworten findet ihr hier:


Nebenkosten: Vermieter ist nicht verpflichtet angemessene Vorauszahlungen zu verlangen

von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Betriebskosten sind verbrauchsabhängig und können nicht im Vorhinein kalkuliert werden / Leider nicht selten kommt es vor, dass bereits bei der ersten Nebenkostenabrechnung eine erhebliche Nachzahlung fällig wird, die ein großes Loch in die Kasse des Mieters reißt. .. mehr

Rückzahlung der Nebenkosten bei fehlender Betriebskostenabrechnung

von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
BGH rettet Vermieter: Vorauszahlungen von Betriebskosten können von Mietern nur noch eingeschränkt zurück verlangt werden / Betriebskostenabrechnungen sind lästig. Sie sind langwierig, schwierig und kompliziert. Sie sind aber vor allem auch eins: sehr fehleranfällig. Statistisch dürfte die Mehrheit aller Abrechnungen fehlerhaft sein. mehr