Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

Kindesunterhalt

8.1.2005 Thema abonnieren Zum Thema: Kindesunterhalt
 Von 
Mietze
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Kindesunterhalt

Hallo,
mein Mann hat eine 12 Jährige Tochter aus erster Ehe(ich habe eine16 J. mitgebracht),wie ist es mit den Unterhalt in neuen Jahr?Er bezahlt den Mindesunterhalt von 284 Euro.Ich selber arbeite Halbtags ,wird mein Geld mitangerechnet?Seine Ex lebt wie immer von Sozialhilfe,er braucht für Sie keinen Unterhalt zu bezahlen.
Vielleicht kann mir ja jemand helfen.
Vielen Dank

-- Editiert von Mietze am 08.01.2005 10:27:53

-- Editiert von Mietze am 08.01.2005 10:28:47

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1207 weitere Fragen zum Thema
Kindesunterhalt


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
schnee-einsiedel
Status:
Student
(2194 Beiträge, 264x hilfreich)

Ich denke er wird weiter 284,- bezahlen müssen,solange sich sein Einkommen nicht verändert hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Mietze
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
ich habe gelesen das der Selbsterhalt auf 950-960 Euro gegangen ist! Oder?

Danke

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5542 Beiträge, 340x hilfreich)

Hallo Mietze,
wieso zahlt er für die Ex keinen Unterhalt mehr? Weil das Kind nun 12 Jahre ist?
Solange keine neuen Forderungen kommen z. B. durch Überprüfung seiner wirtschaftlichen Verhältnisse oder eine Anpassung / Erhöhung der Tabelle kann es so weitergezahlt werden.
Es besteht ein Titel? 100 % ?
Es ist nicht zwangsläufig so, dass Einkommen vom Ehepartner mit einberechnet wird.
Der Selbstbehalt ist, wie vieles im Unterhaltsrecht trotzdem variabel zum Glück.
Es ist eine Richtlinie und Maßnahme die ergriffen werden kann den zu ändern hoch oder runtersetzen, ähnlich wie z. B. Kaugummi §.
Nicht jeder der halbtags arbeitet ist fähig den Ehepartner finanziell zu unterstützen.



-----------------
"LG Anny*D. Welt ist mir ein kaltes Haus ohne die gleichmäßige Wärme jenes Ofens, den man Liebe nennt"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
teufelin
Status:
Master
(4629 Beiträge, 194x hilfreich)

@Anny, er hat keinen BU gezahlt und darum geht es hier doch auch gar nicht. Nicht jede Mutter erhält automatisch Unterhalt .

@Mietze,
der Selbstbehalt ist NOCH nicht hochgesetzt worden. Wieso überlegst du, ob jetzt ab Januar der Unterhalt verändert wird? Habt ihr grad erst geheiratet? Ist er arbeitslos geworden? Ist der Kindesunterhalt tituliert? Wenn ja: Ist in dem Titel ein bestimmter Betrag angegeben oder eine Prozentzahl?
Hat sich irgendwas an seiner finanziellen Situation geändert?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr