Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Kindergeld bei BA-Studium

3.1.2009 Thema abonnieren Zum Thema: Kindergeld
 Von 
guest-12303.01.2009 10:42:18
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kindergeld bei BA-Studium

Hallo!
Ich verdiene in meinem BA-Studium 849 Euro, habe somit kein Anspruch auf Kindergeld!

Netto sind es jedoch nur 675 Euro. Dazu kommt, dass ich die Studiengebüren zur Hälfte übernehmen muss. Das heißt 500 Euro im Jahr. Außerdem habe ich in der Studienzeit Fahrtkosten im Monat von 219 Euro. Das heißt 1314 Euro im Jahr!

Habe ich wirklich kein Anspruch auf Kindergeld?
Den Traum von der eigenen Wohnung kann ich also vergessen. Steht mir wenigstens Wohngeld zu? Wenn ja wie viel?

Danke

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 513 weitere Fragen zum Thema
Kindergeld


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5213 Beiträge, 808x hilfreich)

Hallo,

quote:
Ich verdiene in meinem BA-Studium 849 Euro, habe somit kein Anspruch auf Kindergeld!

Brutto minus Sozialabgaben minus Werbungskosten (pauschal 920€ oder nachgewiesen höher) unter 7680€ rechtfertigen einen KG-Anspruch.
Widerspruch einlegen, falls noch nicht passiert.

Dein familienrechtlicher Bedarf läge bei 640€.

Grüßlebr>-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

-- Editiert von Loddar am 03.01.2009 10:54

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
azrael
Status:
Master
(4976 Beiträge, 660x hilfreich)

quote:
Außerdem habe ich in der Studienzeit Fahrtkosten im Monat von 219 Euro

Wie das?

Zitat:
Netto sind es jedoch nur 675 Euro. Dazu kommt, dass ich die Studiengebüren zur Hälfte übernehmen muss. Das heißt 500 Euro im Jahr.

Das sind im Monat ca. 42 Euronen. Wenn man die jetzt von den 675,- abzieht, die du zur Verfügung hast, liegst du knapp unter dem Betrag, mit dem auch andere Studis mit eigener Bude, Fahrtkosten und Studiengebühren auskommen müssen.

gruß azrael

-- Editiert von azrael am 03.01.2009 11:27

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr