396.919
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Auto - Kauf und Verkauf » Kein Fahrzeugbrief
Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

1618 Aufrufe

Kein Fahrzeugbrief

Mir ist folgendes passiert:
Ich habe ein Auto von einer weitläufigen Bekannten gekauft, mit Kaufvertrag, Fahrzeugschein, aber ohne Fahrzeugbrief. Diesen wollte sie mir innerhalb einer Woche zukommen lassen, da sie das Fahrzeug noch bei der Bank auslösen musste. Jetzt hat sie mir angeblich schon 2x den Fahrzeugbrief per Post zugeschickt, jedoch ist er keinmal bei mir angekommen. Ich warte jetzt schon fast 6 Monate auf den Brief. Das Auto konnte ich entsprechend nicht ummelden.
Wie sind meine Rechte, sollte ich mir einen Anwalt nehmen?
Vielen Dank für eine Antwort.

-----------------
""


von pi88 am 06.07.2011 18:46
Status: Frischling (3 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 20 weitere Beiträge zum Thema "Fahrzeugbrief".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Kein Fahrzeugbrief
Kann Sie den Versand belegen? EInen Fahrzeugbrief schickt man i.d.R. als Einschreiben mit Rückschein....oder Sie tanzt mit Dir zum Straßenverkehrsamt und füllt einen Wisch aus, indem Sie eidenstattlich versichert, dass der Brief abhanden gekommen ist...

Servus

-----------------
""


von Uwe321 am 06.07.2011 19:36
Status: Senior (134 Beiträge)
Userwertung:  1,0  von 5 (von 2 User(n) bewertet)

>Kein Fahrzeugbrief
Im Moment ist sie im Ausland und kann sich um nichts kümmern. Außerdem sagt sie, es sei ja schon das zweite Mal, dass sie den Brief wegschickt und er nicht ankommt, ob ich ihn nicht unterschlagen würde. Sie schickte ihn per Einschreiben Einwurf.

-----------------
""


von pi88 am 06.07.2011 21:36
Status: Frischling (3 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Kein Fahrzeugbrief
quote:
das zweite Mal, dass sie den Brief wegschickt und er nicht ankommt,

Druckt sie die Briefe selbst oder wieso konnte sie den schon 2x verschicken?

quote:
ob ich ihn nicht unterschlagen würde.

Was für ein Interesse einen Fz.-Brief zu "unterschlagen" sollte jemand haben, der ein Auto zulassen möchte?

quote:
Sie schickte ihn per Einschreiben Einwurf.

Dann hat sie sicherlich eine Sendungsnummer und man kann die Zustellung nachvollziehen.

-----------------
" "


von KleinerSpinner am 07.07.2011 09:55
Status: Legende (200 Beiträge)
Userwertung:  4,3  von 5 (von 6 User(n) bewertet)

>Kein Fahrzeugbrief
die lebt bestimmt geistig in einer TV Soap...im Ausland und kann sich um nix kümmern,....klar, aber die Kohle hat sie angenommen....der Wagen ist noch auf die Olle angemeldet? Kaufvertrag habt ihr gemacht=? Wenn ja, dann hast Du eigentlich Zeit ohne Ende....sie zahlt ja...;-)

Einwurfeinschreiben ist für den "popo"....Einschreiben mit Rückschein, wo der Empfänger unterschreiben muß, ist hier die Waffe der 1. Wahl...

Der Brief ist 2 mal abhanden gekommen? Sehr komisch....die ganze Sache

-----------------
""


von Uwe321 am 07.07.2011 19:47
Status: Senior (134 Beiträge)
Userwertung:  1,0  von 5 (von 2 User(n) bewertet)

>Kein Fahrzeugbrief
Wenn der VK gar keinen Brief hat (was er verschleiern will), könnte der Grund dafür sein, dass das Auto geklaut ist. Allerdings wäre dann die Frage, wie (oder ob) der VK es überhaupt auf seinen Namen anmelden konnte...

-----------------
" "


von Tommok am 08.07.2011 08:31
Status: Philosoph (738 Beiträge)
Userwertung:  2,4  von 5 (von 14 User(n) bewertet)

>Kein Fahrzeugbrief
Oder der Brief ist immer noch bei der Bank.

-----------------
"Verschiebe nicht auf morgen, was Du auch übermorgen noch erledigen kannst."


von bear am 08.07.2011 19:40
Status: Unsterblich (2815 Beiträge)
Userwertung:  2,3  von 5 (von 32 User(n) bewertet)

>Kein Fahrzeugbrief
Egal, wie Du es nimmst, Du bist zwar Besitzer des Fahrzeuges, jedoch kein Eigentümer. Nur dieser hat den Kfz-Brief.

-----------------
""


von Spreeperle am 08.07.2011 20:28
Status: Philosoph (590 Beiträge)
Userwertung:  2,7  von 5 (von 39 User(n) bewertet)

>Kein Fahrzeugbrief
quote:
Du bist zwar Besitzer des Fahrzeuges, jedoch kein Eigentümer.


Das kann man so nicht sagen. Der Brief ist für den Eigentumsübergang nicht nötig, § 929 BGB.

Wenn VK Eigentümer war ist es jetzt TE, auch ohne Brief.

War das Auto gestohlen oder unterschlagen kommen die §§ 932, 935 BGB ins Spiel, dann wäre kein E. übergegangen. Bei Unterschlagung würde der fehlende Brief den gutgl. Erwerb verhindern.

Kommt also darauf an.

-----------------
""


von guest-12322.08.2012 17:44:40 am 08.07.2011 20:35
Status: Tao (7220 Beiträge)
Userwertung:  3,2  von 5 (von 178 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
Mehr zum Thema im Forum:

Fahrzeugbrief  
123recht.net ist Rechtspartner von:

396919
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

123838
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online