Kann der Arbeitgeber genehmigten Urlaub wieder untersagen?

Mehr zum Thema:

Arbeitsrecht Rubrik, Urlaub, untersagen, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Krankheit, Urlaubsanspruch

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen, im Interview mit Maximilian Renger, wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Maximilian Renger: Wir hatten in einer Reihe von Beiträgen zum Thema Urlaub zuletzt schon geklärt, wie es mit dem Urlaubsanspruch des Arbeitnehmers aussieht, ob bzw. wann der Arbeitgeber einen Urlaubsantrag ablehnen kann und was im Krankheitsfall während des Urlaubs für Arbeitnehmer zu beachten ist. Jetzt soll es um die spezielle Frage gehen, ob der Arbeitgeber eigentlich einmal genehmigten Urlaub doch noch untersagen kann. Wie sieht es aus?

Fachanwalt Bredereck: Zunächst einmal gilt: solange sich der Arbeitgeber noch nicht zum Urlaubswunsch des Arbeitnehmers geäußert hat, besteht auch noch die Möglichkeit, den Urlaub zu verweigern. Er hat zwar den gewünschten Zeitraum grundsätzlich zu berücksichtigen, kann aber den Antrag aus berechtigten betrieblichen Gründen auch ablehnen (z. B. erhöhtes Arbeitsaufkommen und dringender Bedarf an Arbeitskräften zu bestimmter Zeit).

Alexander Bredereck
seit 2009 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel: 030/40004999
Web: www.arbeitsrechtler-in.de
E-Mail:

Maximilian Renger: Wenn er nun aber den Urlaub schon abgesegnet hat?

Fachanwalt Bredereck: Dann wird es für den Arbeitgeber problematisch. Der Urlaub ist dann genehmigt, wenn der Arbeitgeber das ausdrücklich sagt oder aber auch ggf. stillschweigend, wenn es im Betrieb etwa die Übung gibt, dass sich die Mitarbeiter einfach in einen Kalender eintragen und es dann nicht zu problematischen Überschneidungen kommt, so wie bei uns in der Kanzlei. Ist das passiert, kommt der Arbeitgeber davon auch nicht mehr weg. Er kann höchstens mit dem Arbeitnehmer verhandeln und ihm z. B. zusätzliche Urlaubstage anbieten dafür, dass er seinen Urlaub zu einer anderen Zeit nimmt. Wenn der Arbeitnehmer sich auf ein entsprechendes Angebot des Arbeitgebers einlassen will, sollte er aber vorher unbedingt abklären, dass der Arbeitgeber ihm die Reisekosten erstattet, sofern er den Urlaub schon gebucht hat.

Maximilian Renger: Und wenn der Arbeitgeber jetzt trotz vorheriger Genehmigung einfach den Urlaub streicht? Wie sollte man sich dann verhalten?

123recht.net Tipp:

Schreiben Sie mit unserem interaktiven Muster Ihre Arbeitnehmerkündigung. Mit Berechnung des Resturlaubs und Fristen!

Jetzt Arbeitsvertrag kündigen

Fachanwalt Bredereck: In dem Fall kann man grundsätzlich auf Gewährung des Urlaubs klagen und auch im Wege der einstweiligen Verfügung vorgehen. Dann kann man auch ohne Bedenken seine Reise antreten, ohne sich Sorgen um das Arbeitsverhältnis machen zu müssen. Wichtig ist nur, dass der Arbeitnehmer letztlich beweisen kann, dass der Urlaub auch wirklich vom Arbeitgeber genehmigt wurde. Einfach nur in den Urlaub zu fahren, ohne etwas zu unternehmen, würde ich dagegen nicht empfehlen. Denn dann spricht der Arbeitgeber ggf. sogar eine Kündigung aus, gegen die sich der Arbeitnehmer dann wiederum nicht so gut wehren kann, da es aussieht als wäre er einfach in den Urlaub abgehauen und hätte damit die Arbeit verweigert.

Ein Beitrag von Rechtsanwalt Alexander Bredereck, Berlin
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel.: (030) 4 000 4 999
Mail: Berlin@recht-bw.de
Sie haben Fragen? Nehmen Sie gleich Kontakt auf.
Rechtsanwalt
Alexander Bredereck
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Berlin
Guten Tag Herr Bredereck,
ich habe Ihren Artikel "Kann der Arbeitgeber genehmigten Urlaub wieder untersagen?" gelesen und würde darüber gerne mit Ihnen sprechen.
Kontakt aufnehmen
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Arbeitsrecht Darf der Arbeitgeber den Urlaub verweigern?
Arbeitsrecht Darf der Arbeitgeber überraschend Freizeitausgleich für Überstunden anordnen?
Arbeitsrecht Betriebliche Kleidung bei heißen Temperaturen im Sommer
Arbeitsrecht Besondere Personengruppen: Wer wird im Arbeitsrecht besonders geschützt?