Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.814
Registrierte
Nutzer

Kabeldeutschland und seine Inkassotruppe

9.1.2012 Thema abonnieren
 Von 
go324939-51
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kabeldeutschland und seine Inkassotruppe

Guten Tag,

ich habe, wie so einige hier, ein Problem mit Kabel Deutschland.

Es begab sich im März 2010 das ein Technikertrupp kam, um meinen Anschluss nach meinem Umzug zu schalten. Nachdem sie sich das Haus angesehen hatten stellten sie fest, das es aufgrund der baulichen Beschaffenheit meiner Wohnung und der Empfangsanlagen im Keller nicht möglich sei, einen Anschluss zu legen. Sie nahmen die von KD gestellte Hardware mit und meinten, ich würde die Tage von KD hören und eine Kündigung erhalten.

Habe ich nicht.

Aber ich habe auch nichts anderes erhalten, keine Rechnungen, keine Werbung, nichts. Also war für mich die Sache erledigt.

Bis April 2011. Da kam plötzlich eine Rechnung über 29€. Also bei KD angerufen und gefragt warum. Man sagte mir es sei alles ein Computerfehler und man könne sich das garnicht erklären und blabla. Auf jeden Fall solle ich nichts tun, man würde sich von Seiten KDs darum kümmern. Das Spiel wiederholte sich jeden Monat, bis im Dezember ein Brief vom Inkassobüro kam und ich 530€ zahlen sollte. Für nichts wohlgemerkt, denn eine Leistung wurde weder geboten, noch war sie Verfügbar.

Die Frage ist: Was soll ich jetzt machen? Sofort einen Anwalt hinzuziehen oder erstmal abwarten?

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Abfindung berechnen

Steht eine Kündigung bevor oder wurde Ihnen gekündigt und Sie fragen sich, ob Sie Anspruch auf eine Abfindung in welcher Höhe haben? 123recht.net empfiehlt: Nutzen Sie dieses Formular, um eine kostenlose rechtliche Ersteinschätzung anzufordern. Ihre Daten werden vertraulich behandelt. Kostenlos und unverbindlich.

Jetzt loslegen



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Senior-Partner
(6902 Beiträge, 2892x hilfreich)

Keep Cool!
Anwalt ist unnötig und kann nur unnötig Geld kosten!
Einmalige Klarstellung - keine Leistung, kein Geld, freundlich und bestimmt an Kabel und Inkasso. Danach abwarten, auf Bausteinbriefe nicht mehr antworten.

Nur bei gerichtlichem Mahnbescheid mit Widerspruch reagieren. Nur nicht aufregen. Sadisten fragen täglich nach dem Bearbeitungsstand, sofern 0800 oder Ortnsnetznr. zur Verfügung steht. :rock:

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(49812 Beiträge, 23385x hilfreich)

quote:
Also bei KD angerufen und gefragt warum.

Selbst bei KD steht auf den Rechnungen wofür diese ausgestellt wurde ...


Also was stand drauf?



Den Rechnungen wurde jeden Monat widersprochen? Nicht nur telefonisch sondern gerichtfest anchweisbar?





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mr.Cool
Status:
Senior-Partner
(6902 Beiträge, 2892x hilfreich)

quote:
Das Spiel wiederholte sich jeden Monat,

ups - das hatte ich übersehen. Kam jeden Monat eine Rechnung?
Womöglich wurde der Kabelanschluß seitens KD hergestellt? Das wäre natürlich übel.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen