Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

KFZ-Hobbywerkstatt in Wohngebiet

5.6.2001 Thema abonnieren
 Von 
briedl
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
KFZ-Hobbywerkstatt in Wohngebiet

Folgendes Problem:
Im Wohngebiet (Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser mit geringem Abstand) wird vom Nachbarn eine Hobbywerkstatt zur Reparatur von Kfz betrieben. Die Werkstatt ist professionell ausgestattet. Die Reparaturarbeiten finden praktisch täglich und üblicherweise wochentags zwischen 16:00 - 21:00 und Samstags zwischen 9:00 - 16:00 statt. Die Werkstatt wird auch von diversen Bekannten/Freunden genutzt. Die auftretenden Störungen sind Kfz-Werkstatt spezifisch (Bohren, Hämmern, Schleifen, Flexen, Abgasentwicklung, Motorgeräusche, etc.) und treten unregelmässig, aber nicht ständig auf.

Besteht die Möglichkeit, sich gegen eine solche Werkstatt zu wehren oder deren zeitliche Nutzung einzuschränken?

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Fibi
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 18x hilfreich)

Hallo,

wir haben mit unserem Nachbarn das gleiche Problem. Er funktionierte seine "normale" Garage zu einer Werkstatt um und repariert seine Autos, Motorräder, Rasenmäher etc. auch noch direkt davor im Hofraum. Wir haben uns deshalb beim hiesigen Haus- und Grundbesitzerverein erkundigt und erfahren, daß bei gewerblicher Anmeldung und unter der Auflage, daß es sich um ein sog. "Mischgebiet" handelt (wegen der gesetzlichen Ruhezeiten), d.h. Wohnen und Gewerbe in gleichem Maße, dann darf der Nachbar in der Garage seinem Gewerbe nachgehen. Wenn er es nur als Hobby betreibt, dann muß er sich an die gesetzlichen Bestimmungen wie Ruhezeiten, Immissionsauflagen etc. halten, aber nur dann, wenn es ein reines Wohngebiet sein sollte.

17x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen